Taschenmuschi selber bauen – Die Einzige Anleitung, die Du Brauchst

Uns gefiel die 2. Idee am besten

Du denkst gerade an nichts Böses, schaust Dir beispielsweise ein Fußballspiel im Fernsehen an oder sitzt am Computer, doch plötzlich überkommt Dich eine unbändige Lust und Deine Jeans spannt sich im vorderen Bereich fast schon unangenehm um Dein bestes Stück. Jetzt hilft nichts mehr, außer selbst Hand anzulegen und der Erregung freien Lauf zu lassen.

Masturbation mit Taschenmuschi

Keine Sorge, so wie Dir ergeht es zahlreichen Männern. So fand die Daten- und Analyse Plattform „YouGov„, die 2016 über 1300 Männer und Frauen zu ihren Erfahrungen zum Thema „Selbstbefriedigung und Sex“ befragte, heraus, dass 32 % der männlichen Teilnehmer sich mehrmals in der Woche selbst befriedigen. 7 % der Befragten verschafften sich sogar täglich Erleichterung.

Selbstbefriedigung ist also völlig normal und weit verbreitet. Doch manchmal wird es vielleicht ein wenig langweilig, wenn Du immer nur Deine eigene Hand spürst. Natürlich weiß diese am besten, wie sie Dich zum Höhepunkt bringen kann. Andererseits möchte Dein Penis sicherlich auch mal wieder eine enge, feuchte Höhle spüren. Falls Du jedoch derzeit keine Partnerin/keinen Partner hast, dann hilft Dir eine Taschenmuschi über die Zeit der Entbehrung hinweg. Eine solche Muschi kannst Du etwa bei Fleshlight online bestellen.

Du kannst den Freudenspender aber mit einfachen Mitteln auch in Eigenregie basteln. Nachfolgend findest Du einige Tipps, wie das funktioniert.

Übrigens: Kennst Du weitere Bezeichnungen für die männliche Masturbation? Zum Beispiel:

  • Einen von der Palme wedeln
  • Die Boa beschwören
  • Sich einen runterholen
  • Mütze-Glatze, Mütze-Glatze
  • Die Kanone entladen
  • Das Schwert polieren
  • Den Lachs buttern
  • Den Kolben ölen
  • Das Übel an der Wurzel packen
  • Den Jürgen würgen

Was ist eine Taschenmuschi überhaupt?

Eine Taschenmuschi ist ein Sextoy für Männer, welches einer echten Vagina ähnelt. So ist es zumeist länglich und besitzt eine Öffnung in der Mitte, in welche der Penis eingeführt wird. Obwohl alle Taschenmuschis also nach dem gleichen Prinzip funktionieren, kann sich ihr Aussehen durchaus unterscheiden.

So sehen die meisten Modelle von Fleshlight beispielsweise wie eine Taschenlampe mit Vulva aus. Die Produkte von Paloqueth sind dahingegen einem kompletten weiblichen Unterleib mit Po, Vagina und Anus nachgebildet.

Dass Männer keine Sextoys benutzen, ist übrigens ein Irrglaube. Laut dem „Tenga Lustreport“ aus dem Jahre 2020 verwendeten immerhin 41 % der befragten Herren die kleinen Lustbringer.

Welche Materialien werden häufig für eine DIY-Taschenmuschi verwendet?

  • Einmalhandschuhe (beispielsweise aus Latex)
  • Kondome
  • Handtücher
  • Chipsdosen, Getränkebecher oder andere längliche Behältnisse
  • Spülschwämme
  • Gemüse und Obst
  • Andere Lebensmittel wie Pudding, Götterspeise, Hüttenkäse etc.
  • Kuscheltiere
  • Toilettenpapier
  • Klebeband
  • Socken
  • Softbälle
  • Luftpolsterfolie
  • Aquaperlen

Taschenmuschi selber bauen – Mit diesen 5 Methoden klappt’s hervorragend

Fertig? Dann los, hier sind die 5 besten Ideen zum Bauen einer eigenen Taschemuschi.

Taschenmuschi Idee #1: DER GUMMIHANDSCHUH

Benötigte Materialien:

  • Einweghandschuh aus gummiähnlichen Materialien wie Latex oder Nirtril,
  • Strohhalm,
  • warmes Wasser,
  • Gleitgel

Aufbaumethode: Du kannst mithilfe eines handelsüblichen Einmalhandschuhs entweder eine Taschenmuschi mit einem Loch oder mit zwei Öffnungen kreieren.

1. Taschenmuschi mit einem Loch und Luft

Lege dir den Einweghandschuh sowie einen Strohhalm zurecht. Mache nun einen festen Knoten in den Ansatz des kleinen Fingers. Schlüpfe danach mit einer Hand in den Handschuh und ziehe den Mittelfinger von außen nach innen, sodass er aus der Öffnung des Handschuhs herausguckt. Verknote nun die Spitze des Mittelfingers mit dem Teil des Handschuhs, welcher üblicherweise um dein Handgelenk liegen würde. Nun sollten noch drei Finger komplett sichtbar sein.

Schneide dann ein Loch in den Daumen und führe den Strohhalm in die Öffnung. Puste den Handschuh auf, sodass er leicht durchsichtig erscheint. Verknote dann den Daumen, damit keine Luft mehr entweichen kann.

Zwischen den beiden noch übriggebliebenen Fingern sollte sich nun ein Loch befinden. Ziehe die beiden Finger um den „Ballon“ herum und verknote sie fest auf der gegenüberliegenden Seite des Loches miteinander. Nun sollte der Handschuh wie ein kleiner Po mit Öffnung aussehen.

Jetzt kannst Du loslegen und deine neue Taschenmuschi benutzen. Verwende hierzu ausreichend Gleitgel, damit Du Dein bestes Stück nicht an dem Gummi wund reibst. Viel Spaß beim Ausprobieren!

2. Taschenmuschi mit 2 Löchern und Wasser

Diese DIY-Variante läuft im Prinzip ähnlich ab wie die erste. Du benötigst jedoch zunächst nur einen Einmalhandschuh. Lege diesen vor Dir auf dem Tisch aus und stülpe dann den Zeige- und Mittelfinger nach Innen. Verknote jetzt die beiden Fingerspitzen mit der Öffnung des Handschuhs.

Schneide dann ein Loch in den Daumen und befülle den Handschuh mit angenehm warmem Wasser. Verknote nun den Daumen, sodass kein Wasser austreten kann. Jetzt sollten noch der kleine und der Ringfinger abstehen. Verknote diese beiden Finger an der Rückseite des „Ballons“, sodass wieder die Form eines prallen Pos entsteht. Ziehst Du die Pobacken dann auseinander, wirst Du gleich zwei Öffnungen entdecken. Stelle dir bei der Masturbation also vor, Du hättest sowohl heißen Anal- als auch verführerischen Vaginalsex – Gleitgel nicht vergessen!

Pssst: Wenn Du schon in DIY-Laune bist und Dein Sextoy selber zusammenbastelst, warum stellst Du dann nicht gleich auch Dein eigenes Gleitgel her? Mit DIESER Anleitung klappt´s schnell und einfach.

Aufgepasst:

  • Bitte beachte, dass Du den Handschuh nicht zu stark aufblasen bzw. zu viel Wasser hineinfüllen solltest. Obwohl Latexhandschuhe sehr stabil sind, könnten sie ansonsten gerade bei ruckartigen Bewegungen oder sehr kräftigen Stößen platzen.
  • Bitte nutze keine Latexhandschuhe, wenn Du auf dieses Material allergisch reagierst.
  • Bitte nutze neue und hygienisch saubere Handschuhe.
  • Bitte fülle kein heißes Wasser in den Handschuh.

Taschenmuschi Idee #2: DIE CHIPSDOSE

Benötigte Materialien:

  • Leere Stapelchipsdose,
  • Einmalhandschuhe,
  • 6 Spülschwämme (nicht zu dick),
  • Gleitgel,
  • (Haargummis)

Aufbaumethode: Forme aus drei Spülschwämmen ein Dreieck mit Loch in der Mitte und schiebe dieses Gebilde in das obere Drittel einer leeren Stapelchipsdose (Die Schwämme sollten zunächst noch leicht aus der Dose herausragen). Stecke dann einen Gummihandschuh mit den Fingern zuerst in das Loch des Dreiecks.

Halte den oberen Teil des Handschuhs fest und bilde nochmals ein Dreieck aus Schwämmen um den überstehenden Bereich herum. Die Öffnung des Handschuhs sollte aber noch zu sehen sein. Schiebe dieses Schwammdreieck ebenfalls in die Dose, sodass das erste Dreieck ganz nach unten gedrückt wird. Nutze danach den überstehenden Teil des Handschuhs und stülpe ihn von außen über die Chipsdose.

Schneide dann mit einem Teppichmesser noch zwei Schlitze in den unteren Bereich der Dose, sodass die Luft bei der Penetration entweichen kann. Jetzt kannst Du das DIY-Toy auch schon benutzen, fülle jedoch zunächst etwas Gleitgel in den künstlichen Kanal.

Abwandlung: Du kannst Schwämme mit Textur kaufen oder sie mit Haargummis umwickeln, bevor Du sie in die Chipsdose schiebst. So entsteht eine etwas abwechslungsreichere Reibungsfläche für Deinen Penis.

Übrigens: Du kannst statt eines Einweghandschuhs auch ein Kondom als „Innenhaut“ Deiner Taschenmuschi benutzen. Welche Präservative sich hierzu besonders gut eignen, erfährst Du in unserem Kondomratgeber.

Aufgepasst:

  • Der überstehende Teil des Handschuhs sollte die Dose in ausreichendem Maße umschließen, damit er nicht bei jedem Stoß abrutscht. Du kannst ihn auch mit etwas Klebeband fixieren.
  • Bitte nutze keine Latexhandschuhe, wenn Du auf dieses Material allergisch reagierst.
  • Bitte nutze neue und hygienisch saubere Handschuhe.

Taschenmuschi Idee #3: DER OBSTSALAT

Benötigte Materialien:

  • Große Banane,
  • Klebeband,
  • Mikrowelle

Aufbaumethode: Umwickle eine Banane zunächst mit Klebeband, sodass die Schale nicht einreißen kann. Lege sie dann in Deine Mikrowelle und erhitze sie für etwa 20-30 Sekunden. Schneide dann die Enden der Banane ab und presse das Fruchtfleisch heraus. Schon besitzt Du eine selbstgemachte Taschenmuschi für weniger als fünf Euro.

Du kannst auch andere Obst- und Gemüsesorten wie etwa Zucchinis, Wassermelonen oder Grapefruits verwenden, ein Loch hineinschnitzen und sie als Sextoy benutzen. Beachte jedoch, dass solche Konstruktionen sehr instabil sind und zumeist auch sehr weich, sodass nicht genügend Reibung entsteht.

Aufgepasst:

  • Führe Deinen Penis nicht in die Banane ein, wenn sie noch zu heiß ist.
  • Achte darauf, dass Du auf die Lebensmittel, die Du zur Masturbation benutzt, nicht allergisch bist.

Taschenmuschi Idee #4: DAS HANDTUCH

Benötigte Materialien:

  • Kleines rechteckiges Handtuch,
  • Einweghandschuh,
  • runde/ovale Dose/Tube,
  • 2 Haargummis

Aufbaumethode: Diese Anleitung beschreibt die berühmte Standardmethode der DIY-Taschenmuschi, beinhaltet jedoch eine kleine, nicht zu unterschätzende Abwandlung. Falte zunächst ein kleines Handtuch der Länge nach zwei- oder dreimal zusammen, sodass ein länglicher, etwa 10 cm breiter Streifen entsteht. Schiebe dann die Dose oder Tube (z.B. Cremetube oder Zahnpastatube) in den Handschuh. Die Tube sollte nicht allzu dick sein, denn sie ist Statthalterin für Deinen Penis. Nutze also einen Behälter, welcher ein wenig schmaler ist als Dein bestes Stück, sodass genügend Reibung entstehen kann.

Lege den befüllten Handschuh dann auf eine Kante des Handtuchs. Die Öffnung des Handschuhs sollte hierbei über das Handtuch hinausragen. Beginne dann, das Handtuch mitsamt des Handschuhs einzurollen. Stülpe den Rand des Handschuhs nach einer oder zwei Rollen nach und nach über das Handtuch. Rolle hierbei immer weiter, bis das Handtuch schließlich komplett eingerollt ist. Ziehe dann die Tube aus der Handschuhöffnung.

Umwickle die Konstruktion danach noch an beiden Seiten mit zwei Gummibändern, damit sich die Rolle nicht auflöst. Presse ferner noch etwas Gleitgel in die Handschuhöffnung.

Abwandlung: Du kannst die Rolle auch in die Ritze Deines Sofas oder Bettes stecken, sodass Du die Handtuch-Taschenmuschi penetrieren kannst, ohne die Hände zu benutzen. Zudem wird der Kanal so noch straffer und enger.

Aufgepasst:

  • Bitte nutze keine Latexhandschuhe, wenn Du auf dieses Material allergisch reagierst.
  • Bitte nutze neue und hygienisch saubere Handschuhe.
  • Bitte überprüfe zunächst mit der Hand, ob sich scharfe oder spitze Gegenstände in der Ritze befinden.

Taschenmuschi Idee #5: DER FOOTBALL

Benötigte Materialien:

  • Softball (Schaumstoffball) in Footballform,
  • Einmalhandschuh,
  • Gefrierbeutel oder Plastiktüte,
  • länglicher stumpfer Stab,
  • Messer,
  • Gleitgel

Aufbaumethode: Schneide zunächst mit einem scharfen Messer eine Spitze des Footballs ab. Nutze das Messer nun, um einen Schlitz, der in etwa der Länge und Breite Deines Penis entspricht, in das Innere des Balls zu schnitzen.

Nutze nun beispielsweise den abgerundeten Griff eines Pfannenwenders oder ein anderes längliches Objekt, um einen Handschuh oder eine Tüte tief in den Footballschlitz zu stecken. Ziehe den Stab dann wieder aus dem Toy und stülpe den überstehenden Teil der Tüte/des Handschuhs um die Außenseite des Balls. Fixiere den Rand dann noch mit Klebeband, sodass die Tüte nicht abrutscht. Jetzt folgt noch der altbewährte letzte Schritt, die Befeuchtung mit Gleitgel – und schon kann’s losgehen. Wir hoffen, Du schaffst mit dieser Taschenmuschi einen Touch Down!

Prinzipiell kannst Du für diese DIY-Taschenmuschi auch einen runden Softball benutzen. Dann könnte die Öffnung des Gummihandschuhs aber möglicherweise zu eng sein, um sie um den Ball zu stülpen. Verwende in diesem Fall lieber eine Tüte.

Am besten suchst Du zudem nach Bällen, die mit einer etwas festeren (aber dennoch leicht zu zerschneidenden) Außenhaut versehen sind, da das Klebeband hierauf besser hält.

Aufgepasst:

  • Bitte nutze keine Latexhandschuhe, wenn Du auf dieses Material allergisch reagierst.
  • Bitte nutze neue und hygienisch saubere Handschuhe, Tüten oder Gefrierbeutel.
  • Sei vorsichtig, wenn Du mit dem Messer hantierst. Gerade wenn Du Deine neue Taschenmuschi besonders schnell zusammensetzen willst, könnte das Messer abrutschen und Dich verletzen.

Welche Materialien und Gegenstände solltest Du auf keinen Fall einsetzen?

Seien wir ehrlich, im Grunde benötigst Du zur Masturbation im Notfall nur ein enges Loch, in welches Du Deinen Penis hineinschieben kannst. Männer können bei der Suche nach geeigneten Öffnungen sehr kreativ werden und sich die verrücktesten Objekte zur Masturbation ausdenken. Wer kennt nicht den legendären Film „American Pie“, in welchem sich Jim Levenstein mit einem warmen Apfelkuchen vergnügt?

Der Einsatz denkbar ungeeigneter Objekte kann aber nicht nur peinlich sein, sondern auch schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. So berichteten zwei britische Krankenhäuser bereits 1980 von vier „Staubsauger-Unfällen„, die medizinisch behandelt werden mussten.

Im Zuge der Einzelfallberichte wurde beispielsweise ein 60-jähriger Mann erwähnt, der den Stecker seines Staubsaugers wechseln wollte, während seine Frau gerade beim Einkaufen war. Bei dieser Tätigkeit war er völlig nackt, sodass sein Penis plötzlich in den Staubsaugerschlauch gesogen wurde, als das Gerät sich angeblich von selbst einschaltete. Ein anderer genannter Fall ist noch kurioser: Ein 65-jähriger Bahnwärter befand sich in seinem Signalhäuschen. Dort wollte er eigentlich nur einige Werkzeuge aufheben und bückte sich hierzu nach vorne. Völlig überraschend verfing sich sein Penis hierbei in einem Staubsauger, welcher zufällig gerade eingeschaltet war.

Diese und ähnliche Fälle mögen witzig klingen. Tatsächlich zogen sich die oben genannten und viele weitere Herren durch ihre Vorliebe für elektrisch betriebene Reinigungsgeräte teils schwere oder zumindest sehr schmerzhafte Verletzungen am Glied zu. So kam es bei erstgenanntem Patienten etwa zu einer tiefen Platzwunde am Penisschaft und zu Rissen an der Penisöffnung. In einem weiteren Fall wurde durch die Masturbation mit einem Staubsauger sogar die Harnröhre abgetrennt.

Bitte führe Deinen Penis nicht ein, wenn…

  • sich im Inneren der Öffnung spitze oder scharfe Gegenstände befinden
  • es sich um ein elektrisch betriebenes Gerät handelt, welches für den Zweck der Masturbation nicht vorgesehen ist (z.B. Staubsauger)
  • das Innere des DIY-Toys sich stark erhitzt hat oder sehr heiß werden könnte (z.B. heiße Lebensmittel)
  • das Objekt im Inneren schmutzig oder gar mit Bakterien übersät sein könnte (z.B. Gartenschläuche)

Bestellbare Alternativen zur DIY-Taschenmuschi

Obwohl die oben gezeigten Taschenmuschis schnell und einfach herzustellen sind, ist dennoch ein gewisser Aufwand mit dem Zusammenbasteln eines DIY-Sextoys verbunden. So musst Du zunächst im Supermarkt oder in der Drogerie die benötigten Materialien einkaufen, daheim dann alles zusammenbauen und dann noch aufpassen, dass Dein DIY-Sextoy bombenfest hält und nicht beim ersten Stoß auseinanderfällt. Kurzum, wenn Du gerade richtig erregt bist und Dein bestes Stück sich bereits pochend in Deiner Hose meldet, möchtest Du sicherlich sofort Hand anlegen und nicht erst in der Drogerie vorbeischauen, um Latexhandschuhe zu kaufen.

Wenn Du also bereit bist, ein wenig mehr Geld für ein Sextoy auszugeben, dann kannst Du Dir auch eines der zahlreichen professionell hergestellten Taschenmuschi-Modelle bestellen und dieses schnell hervorzaubern, sobald Dich das Verlangen packt. Nachfolgend stellen wir Dir einige Taschenmuschi-Varianten bekannter Hersteller vor, damit Du einen ersten Überblick über Deine Alternativen erhältst. Einen umfangreichen Ratgeber zum Thema findest Du zudem hier.

Fleshlight

Am bekanntesten sind sicherlich die FLESHLIGHTS der gleichnamigen Marke aus den USA. Die Toys sehen standardmäßig wie Taschenlampen aus, weisen an der vorderen Seite jedoch eine Besonderheit auf: Wenn Du die Kappe von Modellen wie der FLESHLIGHT CLASSIC oder STAMINA TRAINING UNIT abnimmst, wirst Du eine hautfarbene Vulva mit täuschend echt wirkenden Schamlippen entdecken.

Die Toys von FLESHLIGHT verfügen darüber hinaus über ein aufregendes Innenleben. In jedem Modell versteckt sich ein anders geformter Kanal, welcher beispielsweise Noppen, Rillen, Hügelchen oder andere Texturen aufweist. Hierdurch fühlt sich die Masturbation mit einer FLESHLIGHT besonders realistisch an.

Das Sortiment von FLESHLIGHT beinhaltet zudem die Toys der sogenannten FLESHLIGHT GIRLS. Hierbei handelt es sich um originalgetreue Nachbildungen der Vaginas echter Pornostars wie etwa Stoya, Alexis Texas oder Riley Reid.

Satisfyer

Der MEN CLASSIC von SATISFYER ähnelt den Modellen von FLESHLIGHT, verfügt allerdings nicht über eine solch detailgetreu gestaltete Vulva. Die anderen Modelle wie der MEN VIBRATION oder MEN HEAT VIBRATION sind dahingegen futuristisch angehaucht und sehen mit ihrer schwarzen Hülle eher wie moderne Ladestationen aus. Dafür steckt viel Power in ihnen, denn sie verwöhnen Dein bestes Stück zusätzlich mit Vibrationen. Der MEN HEAT VIBRATION heizt sich darüber hinaus sogar auf bis zu 40 Grad auf.

EIS

Auf EIS findest Du nicht nur die hauseigenen SATISFYER, sondern auch Taschenmuschis, die dem Unterleib echter Frauen schon sehr nahekommen. Der Luxus-Naturmasturbator aus hautähnlichem Material verfügt sogar über zwei pralle Brüste, die Dich bei der Masturbation zusätzlich erregen werden. Andere Modelle wie etwa der „Masturbator mit 2 Öffnungen“ sind dahingegen wie ein reizender Po geformt, welcher sich verführerisch in Deine Richtung bückt.

Tenga

Wieder ganz anders gestaltet sind die Produkte von TENGA. Besonders hervorstechend sind die sogenannten EGGS, die wirklich aussehen wie kleine Ostereier. In ihnen steckt natürlich auch eine Überraschung: Eine je nach Modell unterschiedlich strukturierte Öffnung, die Deinen Penis auf Hochtouren bringen wird. Die Eier von TENGA sind darüber hinaus gut für Dich geeignet, wenn Du nur wenig Geld für Dein Sextoy ausgeben willst.

Fazit

Es ist nicht schwer, eine DIY-Taschenmuschi herzustellen. Im Gegenteil, mit einigen wenigen Alltagsgegenständen wie Gummihandschuhen, Chipsdosen oder Handtüchern sowie Gleitgel lässt sich bereits eine gut funktionierende Masturbationshilfe erschaffen. Natürlich fühlen sich die künstlichen Muschis nicht wie eine echte Vagina an. Doch zur Überbrückung einer Phase ohne Partnerin sind sie allemal geeignet.

Die professionellere Variante sind „Pocket Vaginas“ von Herstellern wie FLESHLIGHT, die aber natürlich um einiges mehr kosten als eine selbstgebaute Taschenmuschi. Dafür musst Du diese Sextoys aber nicht immer wieder in Eigenarbeit zusammenbasteln und natürlich halten die industriell hergestellten Muschis länger und sind hochwertiger verarbeitet.

Als witziges Experiment für zwischendurch sind DIY-Taschenmuschis also bestens geeignet. Falls Du jedoch nach einem professionell gefertigten Toy, welches näher an eine echte Vagina herankommt, suchst, dann würden wir Dir einen Masturbator beispielsweise von FLESHLIGHT oder TENGA empfehlen.