33 hausgemachte Sexspielzeuge, die schon für dich bereitliegen

Wer gerade kein Sextoy zur Hand hat, findet in jedem Haushalt spannende Alternativen für Erotik.

33 hausgemachte Sexspielzeuge, die schon für dich bereitliegen
In diesem Artikel

Wer kennt das nicht: Der Lover oder die Loverin liegt zu allem bereit auf dem Sofa, doch die etwas langweilig gewordene Nullachtfünfzehn-Standard-Nummer soll es bitte nicht schon wieder sein. Da würden ein paar sexy Hilfsmittel gerade gelegen kommen, um für Abwechslung zu sorgen! Doch aus irgendeinem Grund steht gerade kein Sextoy-Arsenal zur Verfügung. Was tun?

Die Lösung ist so einfach wie genial: Jeder Haushalt birgt Schätze, die natürlich für einen anderen Zweck erfunden wurden, aber mit denen du im Nu für erotisches Prickeln sorgst. Und wenn wir von jedem Haushalt reden, meinen wir auch jeden! Dabei gibt es fantastische Ideen für Singles sowie für Pärchen.

Du glaubst uns nicht? Dann lies unbedingt weiter, um zu erfahren, wie hot eigentlich so ein Tortenheber, ein Duschvorhang oder eine Büroklammer sein können. Wir verraten dir natürlich ganz genau, was sich damit anstellen lässt.

Sextoys aus der Küche

Die Küche ist meist gut bestückt, sodass du hier wohl die meisten improvisierten Spielzeuge entdeckst. Und natürlich warten da noch die vielen Leckereien auf dich.

Holz- und Metalllöffel

Wenn dir mal wieder der Po versohlt gehört, soll sich der dominante Part einfach den größten Holzlöffel holen, den die Küche zu bieten hat. Es darf besonders cool oder heiß zugehen? Dann empfehlen wir Löffel, Kellen und Tortenheber aus Metall. Kurz im Wasserbad temperieren und los geht die süße Qual!

Scharfe Messer und Gabeln lässt du wegen der Verletzungsgefahr besser aus dem Spiel.

Nudelholz

Eine Massage ist eine prima Idee, um den Partner in die richtige Stimmung für entspannten Sex zu bringen. Ein Nudelholz hilft dir dabei, die großen Muskeln an Po und Beinen zu kneten, denn die ähneln Teig in Sachen Härte. Ein Massagestab kann dies durch Vibrationen allerdings noch toppen.

Essstäbchen

Die fiese Nippelfolter lässt sich mit Essstäbchen improvisieren. Dazu geschickt ein Gummiband umwickeln und an den gewünschten Körperstellen anbringen. Das funktioniert am besten mit großen Brustwarzen. Bei kleineren Exemplaren raten wir zu hölzernen Schaschlikspießen.

Mit ganz vielen Stäbchen und Bändern baust du übrigens einen nicht ganz so festen Peniskäfig.

Klarsichtfolie

Klarsichtfolie ist vor allem für BDSM-Szenarien interessant. Dein Liebhaber soll keinen Steifen bekommen, während er dir mit sexuellen Gefälligkeiten dienen muss? Dann wickel ihn unten herum doch einmal fest in Folie ein. Oder konzentriere dich dabei ausschließlich auf seinen Penis.

Sandwich-Beutel

Aus Beuteln lassen sich simple Fleshlights bauen, mit deren Hilfe Männer Solo-Sex haben können. Deine rechte Hand brauchst du dann zur Abwechslung nur noch für das Organisatorische. Wie du das anstellst? Folge unserer Taschenmuschi-Bauanleitung.

Flaschenhals

Was für Männer die Fleshlight ist, ist für Frauen der Dildo. Selbstmachen lässt der sich zum Beispiel mit einem Flaschenhals. Dazu einfach frische Binden oder Haushaltstücher herumwickeln und ein Kondom überstülpen.

Achtung: Glasflaschen brechen extrem leicht. Außerdem kann sich eine Flaschenöffnung durch ein Vakuum in der Vagina festsaugen. Das vollständige Umwickeln mit einem zuverlässigen Puffer ist daher ein absolutes Muss. Besser ist es jedoch, wenn du dir einfach einen schicken Glasdildo gönnst.

Gummibänder und Einkochringe

Wer den kleinen Schmerz liebt, findet ihn in simplen Gummibändern. Einfach um Handgelenke, Fußgelenke, Brüste oder Penis legen und schnippen lassen. Autsch!

Eiswürfel

Sie sind ideal, um frostige Akzente zu setzen, vor allem im Sommer. Daher sollte man immer einen kleinen Vorrat im Haus haben. Streiche mit ihnen um die erogenen Zonen deines Partners oder nimm etwas Crushed Ice in den Mund, kurz bevor du ihm einen Blowjob verpasst. Oh lala – wir sind dann mal kurz den Gefrierschrank voll machen!

Bananenschale

Männer müssen Bananenschalen nicht ungenutzt in die Biotonne werfen. Während deine leckeren Bananen-Muffins im Backofen hochgehen, hast du als Hausmann genügend Zeit, um dir einen entspannenden Orgasmus zu gönnen. Die Schale lässt sich nämlich als matschig-süße Taschenmuschi benutzen.

Um dich vor Pestiziden und Schadstoffen in Bananenschalen zu schützen, nutze ein Kondom und einen Einmal-Handschuh.

Brei aus Speisestärke und Wasser

Wer gern mit Stoffen herumexperimentiert, sollte eine „nichtnewtonsche Flüssigkeit“ herstellen. Was das ist und warum sie so besonders ist, erfährst du im Video. Wir brauchen vermutlich nicht darauf hinweisen, dass sich der vorgeführte Antistressball auch super zur Taschenmuschi oder zum Dildo umbauen lässt.

Kokosnussöl

Dieses Öl ist eine gute Alternative zu Massageölen, denn es pflegt die Haut. Als Gleitgel-Ersatz eignet es sich aber nicht.

Essbare Dildos

Die Natur hat Massen an Phallussymbolen hervorgebracht, also Dingen, die fast die Form eines Penis haben. Kein Wunder, dass so manche Dinner-Vorbereitung schon in einem erotischen Experiment endete. Daran ist auch nichts auszusetzen, wenn du im Optimalfall ein Verhüterli benutzt und dein Gemüse bio ist (Pestizide!).

  • Banane
  • Aubergine
  • Karotte
  • Gurke
  • Maiskolben

Essbare Masturbatoren

Schnitze vorsichtig ein ausreichend großes Loch in eine der folgenden Leckereien und lass den Dingen freien Lauf! Auch bei diesem Punkt raten wir zu einem Kondom und Bio-Qualität.

  • Melonen
  • Kürbis
  • Papaya
  • Gurke
  • Aubergine
  • Geheimtipp: warmer Apfelkuchen

Minzbonbons

Wer scharfe, frische Bonbons lutscht, kann beim Oralsex noch ein Mü Spannung oben drauflegen. Geeignet sind auch Fishermans Friend oder After Eight.

Sextoys aus dem Badezimmer

Du hast bereits alles ausprobiert, was die Küche an improvisierten Toys hergibt? Kein Problem: Auch im Bad wirst du fündig.

Wasserhähne

Die meisten Frauen haben den harten, warmen Strahl aus dem Wasserhahn längst für ihre sexuelle Befriedigung entdeckt. Er eignet sich hervorragend, um die Vulva (also den äußeren Genitalbereich), die Klitoris und den Po zu massieren. Männer sollten sich diese Gelegenheit ebenfalls nicht entgehen lassen und sich daran ausprobieren. Am einfachsten geht das mit dem Hahn der Badewanne.

Duschkopf

Wer keine Lust auf Verrenkungen hat, nimmt einfach die Dusche. Deutlich flexibler als der Strahl aus dem Wasserhahn, aber auch weniger intensiv erweist sich der Duschkopf. Wir empfehlen die Modelle mit verstellbaren Druck-Varianten.

Mundspülung oder Zahnpasta

Mundhygiene kann man gar nicht ernst genug nehmen, vor allem wenn man Sex zu zweit der Masturbation vorzieht. Aber hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie sich wohl das frische Gefühl im Mund für jemanden anfühlt, dem du einen Cunnilingus oder eine Fellatio verpasst?

Haarbürste und Kamm

Schöne lange Haare sind bekanntlich Erotik pur. Eine Haarbürste stellt aber nicht nur einen gepflegten Look her, sondern sie entfaltet auch beim Liebesspiel ihren Nutzen. Der Bürstenrücken eignet sich für Spanking, also für sanfte Schläge auf den Po. Um den süßen Schmerz zu lindern, streiche ihn sanft mit der Noppenseite aus. Auch mit einem groben Kamm sind Massagen möglich.

Haargummi

Wie der Ständer länger hart bleibt? Probiere es doch einmal mit einem Penisring. Sollte gerade keiner im Haus sein, kann jede Art von Haargummi für Abhilfe sorgen. Mit diesem Trick holt er übrigens mehr als nur einen Vorteil beim Sex und bei der Masturbation heraus.

Hülse aus Klopapierrolle

Die Hülsen fliegen meist sofort in den Müll, wenn das Klopapier aufgebraucht wurde. Dabei sind sie gerade für Männer noch nützlich. Polstere sie aus (zum Beispiel mit Klopapier), forme ein Loch und stopfe geschickt einen Einmal-Handschuh hinein. Mit einem dicken Klecks Gleitgel kannst du anschließend feucht-fröhlich ans Werk gehen.

Handtuch mit Einmal-Handschuh

Einige Hersteller wickeln Toilettenpapier nicht mehr auf Hülsen auf. Aber kein Problem, wenn am Ende der Rolle nur noch Luft ist: Forme stattdessen aus einem weichen Handtuch und einem Einmal-Handschuh eine straffe Rolle. Mit Haargummis sorgst du für Stabilität. Übrigens: Ein warmes, feuchtes Handtuch verstärkt die wunderbaren Gefühle.

Elektrische Zahnbürste

Vibratoren helfen vor allem Frauen dabei, in Nullkommanichts zum Höhepunkt zu gelangen. Vielleicht ist deiner gerade defekt oder du konntest dich noch nicht für dein Lieblingsmodell entscheiden? Dann tut es auch deine elektrische Zahnbürste. Oft haben sie eine Stelle am Griff, an der die Vibrationen stark genug sind. Ähnliches funktioniert auch mit:

  • elektrischen Peelingbürsten
  • elektrischen Rasierern
  • Epilier-Geräten
  • Zahnpolierern
  • und so weiter

Gesichtsroller mit Edelstein

Die charmanten Gesichtsroller sieht man zurzeit in jeder Drogerie. Sie sind in erster Linie zur Gesichtsmassage und -pflege gedacht. Doch sie sind so klein (und wir so versaut), dass wir sie auch an gewissen anderen Stellen einsetzen würden. Meist stimmen Material und Verarbeitung auch, sodass sie Körperteilen wie Penis und Vulva in jeder Hinsicht guttun.

Duschvorhang

Im Bett darf es bei vielen auch mal schmutziger zugehen. Das fängt beim Oralsex mit Sprühsahne an und endet irgendwo im Fetischbereich. Damit ihr das Bett hinterher nicht neu beziehen müsst, legt doch einfach einen Duschvorhang unter euch. Der ist stabil, ausreichend groß und weist zuverlässig Feuchtigkeit ab. Viele Modelle lassen sich sogar in der Waschmaschine waschen.

Sextoys aus weiteren Zimmern

Egal, ob Wohnzimmer, Home Office oder Kleiderschrank: Fast überall im Haushalt lassen sich gewöhnliche Gegenstände in scharfe Sextoys umwandeln.

Standard-Brettspiele

Ihr beiden habt heute noch nichts vor? Wie wäre es mal wieder mit einem Brettspiel-Abend? Mensch ärgere dich nicht, Monopoly und Skippbo sind kurzweilig und machen Spaß. Ihr müsst euch natürlich nicht an die original Spieleanleitungen halten, sondern könnt eure eigenen Regeln aufstellen. Hier ein paar Anregungen:

  • Wer eine 6 würfelt, bekommt als Extrabonus einen heißen Kuss.
  • Kein Geld mehr bei Monopoly? Zahle die Rechnung in Naturalien.
  • Der Verlierer des Spiels muss dem Gewinner eine Fantasie erfüllen.
  • Oder wie wäre es mit dem guten, alten Strip-Poker?

Krawatte, (Fein-)Strumpfhosen, Gürtel und Co.

Sie sind lang, flexibel und relativ weich. Das macht viele Accessoires aus dem Kleiderschrank perfekt für sanfte Fesselspiele. Der Vorteil im Vergleich zu Handschellen liegt darin, dass ein Seidenschal oder Schlips weniger einschüchternd wirken und sich der Gefangene im Notfall selbst befreien kann.

Unterhöschen und Schlafmaske

Für zusätzliche Aufregung bei deinen ersten BDSM-Erfahrungen sorgt außerdem ein Mundknebel aus einem Unterhöschen. Wie das geht? Einfach zusammenknüllen und hinein damit, wenn der Partner sich dafür begeistern kann! Eine Boxershorts funktioniert theoretisch auch, sofern sie nicht aus zu viel Stoff besteht. Eine einfache Schlafmaske bedeckt hingegen die Augen, wobei sie durch ihre spezielle Form und Beschaffenheit deutlich besser als ein Schal sitzt und kaum verrutscht.

Vielen Frauen fällt es leichter, sich mit geschlossenen Augen auf den Orgasmus einzulassen. Mögliche Erklärungen dafür findest du hier.

Staubwedel

Für den Extrakitzel sorgt auf der feinfühligen Haut ein Feder- oder sonstiger Staubwedel. Aber Vorsicht: Es sollte bei beiden keine Hausstaub-Allergie vorliegen, damit das Liebesspiel nicht unangenehm endet. Mit diesen Hilfsmitteln kannst du deinen Partner auch unter den Füßen kitzeln und so im wahrsten Sinne des Wortes um den Verstand bringen.

Waschmaschine und Trockner

Diese Geräte befinden sich in fast jedem Haushalt und bieten vor allem Frauen Abwechslung für ihre Solo-Nummern. Im laufenden Programm erzeugen sie eine ganze Reihe verschiedenster Vibrationen und Schwingungen. Setze dich einfach auf die Maschine drauf oder drücke deine Vulva an sie und genieße den Wasch- oder Trockengang.

Wäscheklammern und Büroklammern

Klammern aus dem Haushaltsraum oder Heimbüro lassen sich hervorragend beim Sex zweckentfremden. Klemme sie nach Absprache an Nippel, Schamlippen, Hodensack oder andere erogene Stellen, bis du angebettelt wirst, die erotische Folter zu beenden und zum nächsten Punkt der Sexordnung überzugehen. Sie stellen also eine gute Alternative zu Nippelklemmen dar.

Büroklammern haben oft spitze Enden und gehören daher nicht in den Intimbereich. Sie sind eher für Brustwarzen geeignet.

Einmal-Handschuhe und Fingerlinge

Bei analen Fingerspielen greifen viele Menschen auf schützende Einmal-Handschuhe oder Fingerlinge zurück, um keine Keime zu übertragen oder unangenehmen Gerüchen vorzubeugen. Sie sind in der Handhabung genau so einfach wie Kondome. Wenn man sich damit als aktiver Part wohler fühlt, sollte man sich die Option keinesfalls entgehen lassen.

Als Kondom-Ersatz eignen sich solche Produkte leider nicht, da sie sich nicht der Form des Penis anpassen und leichter reißen.

Gymnastikball

Wenn du einen Gymnastikball besitzt, tust du wahrscheinlich nicht nur deinem Rücken etwas Gutes, sondern hast auch eine funktionale Alternative zu einem Sexkissen. Beides erleichtert es dir, diverse Stellungen einzunehmen und längere Zeit zu halten. Je nach Größe passen die Bälle sogar mit ins Bett.

Hundeleine

Devote und Dominante schaffen sich mit einer ausrangierten Hundeleine die nötige Verbindung für außergewöhnliche Unterwerfungen. Das Halsband sollte aber unbedingt mit dem Umfang des Halses abgestimmt sein und auf keinen Fall zu eng anliegen.

Fazit: Fast alles lässt sich umfunktionieren

In Küche, Bad und anderen Räumen warten massenhaft Gegenstände, die dir auch im Liebesleben behilflich sind. Eine Improvisation nützt zum Beispiel dabei, deine Wünsche beim Sex sowie deine Bedürfnisse besser kennenzulernen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn du erst Geld für richtige Spielzeuge ausgeben möchtest, wenn du sicher bist, sie auch langfristig zu nutzen.

Der doppelte Einsatzzweck macht deine Haushaltsgegenstände außerdem ein wenig nachhaltiger. Du sparst dir theoretisch auch den Kauf von Sextoys. Für Menschen, die nicht viel Geld haben, sind hausgemachte Sexspielzeuge daher besonders interessant.

Möchtest du trotzdem nicht auf aufregende Toys verzichten, beraten wir dich ausgiebig zu Produkten für Frauen, Männer und Paare. Im Gegensatz zu den Dingen aus unserer Liste überzeugen Sexspielzeuge durch mehr Sicherheit, Hygiene und ausgefeilte Designs oder Technologien.