Womanizer DUO im Test – wird die moderne Technologie mir zum berauschendsten Orgasmus meines Lebens verhelfen?

Wie außergewöhnlich ist der Orgasmus wirklich und werde ich endlich meinen G-Spot entdecken?

Selinas Bewertung: 4,8

4.8/5

Womanizer DUO

Womanizer-DUO-im-Test-bei-Fraulila
In diesem Artikel

Der Womanizer DUO Bordeaux verspricht nicht gerade wenig – so soll er uns ein “nie dagewesenes Orgasmusgefühl” schenken. Da steigen entsprechend hohe Erwartungen in einem auf. Die modernste Technologie soll in diesem Fall für ein “einmalig intensives” Erlebnis sorgen.

Die Firma Womanizer steht dafür bekannt, den Sextoy-Markt mit einer völlig neuen Technologie revolutioniert zu haben. Ihr Rezept für moderne klitorale Stimulation ist die sogenannte “Pleasure Air Technology”.

Wahrscheinlich fragst du dich erstmal: Was hat es mit dieser Freudenluft auf sich? Hat schon mal jemand auf deine Klitoris geblasen? So ein Lüftchen kann nämlich für eine ganz besondere Sensation sorgen.

Ich vermute mal, dass das bayerische Paar, das sich dieses Rezept ausgedacht hat, auf diesem Wege auf diese Idee gekommen ist. Mit der Druckwellen-Technologie wird die Klitoris durch Luftschwingungen stimuliert, gesaugt und massiert – also ganz ohne Berührung. So soll unsere sensitivste Zone in eine völlig neue Welt entführt werden.

Der Womanizer DUO Bordeaux ist der Nachfolger des sehr beliebten Produkts Womanizer Premium, das sich auf klitorale Stimulation konzentriert. Wem das reicht, ist mit dem Druckwellenvibrator gut bedient.

Diese DUO-Version verspricht das Beste von beiden Welten. Der Womanizer DUO sorgt für simultane Stimulation, denn der Druckwellenvibrator wird von einem G-Punkt Stimulator begleitet. Die interne Massage soll zusammen mit den Luftschwingungen uns die unglaublichsten Orgasmen bescheren. Beide Freudenspender verfügen über 12 Intensitätsstufen, die sich unabhängig voneinander steuern lassen.

Zudem soll die Smart Silence Funktion dafür sorgen, dass wir ungestört und ungehört in das Erlebnis eintauchen können. Die Besonderheit dabei ist, dass der Motor erst startet, sobald er in Kontakt mit deiner Haut kommt. Auch im Gebrauch soll das Wundergerät leiser sein.

Ich habe den Womanizer DUO Bordeaux getestet und bin all seinen Versprechen auf den Grund gegangen.

Was zeichnet den Womanizer DUO aus?

Kurzgesagt:

Das schöne und ergonomische Design, die Druckwellen-Technologie, die zwei separat steuerbaren Motore, die unzähligen Intensitätsstufen, die Smart-Silent Funktion, wasserfester Genuss.

Womanizer-Duo-in-der-Verpackung-frisch-gewaschen

Zeit zum Auspacken! Was kannst du erwarten?

Die Verpackung hat ein sehr schönes Design – ein heller und ein dunkler Weinrot-Ton mit eingefügten Goldtönen. Das passt sehr gut zum bezaubernden Bordeaux des Toys. Durch das elegante Design merke ich, dass ich es mit einem hochwertigen Produkt zu tun habe.

Die Verpackung ist zudem praktisch gestaltet – die Innenseite mit einem formgerechten Behälter für das Produkt kann man herausschieben. Dazu kommt noch eine Stofftasche zur Aufbewahrung oder zum Transport für den Womanizer DUO und der alternative Klitorisstimulator-Kopf. Ein USB-Aufladekabel wird mitgeliefert. Es funktioniert mit magnetischen Pins, die man nahe des Power-Knopfes anschließt.

Die Anleitung ist kurz und bündig gefasst, aber durchaus sehr verständlich. Sie ist in Englisch geschrieben, aber für andere Sprachen kann man einen QR-Code scannen. Allerdings fand ich die Erklärung zum Saubermachen nicht vollständig genug. So wird nicht erwähnt, mit welchem Produkt man es am besten reinigt. Zeichnungen zeigen die Vorgehensweise und ein Spray.

Bei dieser Farbe (Bordeaux) bekommt man noch ein putziges Extra: Ein Schlüsselanhänger in der Form einer Klitoris.

Packungsinhalt-des-Womanizer-Duos

Die beeindruckende Druckwellen-Technologie des Womanizer DUO

Wie schon erwähnt, zeichnet sich das Produkt durch die Druckwellen-Technologie aus, die es verdient, ausführlich beschrieben zu werden.

Dank des Womanizers DUO durfte ich meine erste Erfahrung mit dieser beliebten Technologie machen.

Anfangs fand ich die Luftschwingungen etwas kalt, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt. Die Freudenluft hat es mir ermöglicht, mich im Genuss zu verlieren und zu schnellen Orgasmen zu kommen.

Die Stimulation sorgt für eine verrückte Sensation, die einen unglaublich intensiven Effekt haben kann und dir so den Atem rauben wird! Allerdings kannst du dich auch ganz sanft stimulieren lassen, wodurch du deinen Orgasmus hinauszögern wirst und erst nach einer Weile um Atem ringen wirst!

So bietet die Druckwellen-Technologie abwechslungsreiche Freude und hat mich definitiv überzeugt. Ich würde dir diese Art der Stimulation auf alle Fälle empfehlen. Es handelt sich um eine Technologie, die dich bis ins Innere berühren wird und die du schnell lieben wirst.

Zwei unabhängige und unermüdliche Motore

Für Abwechslung sorgen auch die zwei Motore. Auch wenn ich die Vibrationen des G-Punkt Stimulators nicht so außergewöhnlich fand, ist ein großer Vorteil des Womanizer DUO Toys, dass sich die zwei Motore separat steuern lassen. Die jeweils 12 Intensitätsstufen sorgen so für unzählige Kombinationen.

Als experimentierfreudige Frau hat es mir viel Spaß bereitet, alle Intensitätsstufen durchzulaufen und alle möglichen Kombinationen auszuprobieren. Da ist wirklich für jede Frau und Laune was dabei! Allerdings konnte ich mich so nicht immer im Genuss verlieren, weil ich zu sehr mit der Kontrolle beschäftigt war. Dann war die Zeit reif für den Kombi-Knopf – damit konnte ich mich entspannt zurücklehnen, mich durch verschiedene Kombinationen überraschen lassen und so das Ruder aus der Hand geben.

Die Anzahl der Knöpfe kann erstmal verwirrend sein, aber ich habe mich ziemlich schnell daran gewöhnt.

Hat mich die Smart-Silent Funktion wirklich vor neugierigen Ohren geschützt?

Da ich in einem sehr hellhörigen Haus mit mehreren Mitbewohnern lebe, war ich anfangs besorgt über meine Privatsphäre. Der Hersteller hatte aber beruhigende Worte dafür – die Smart-Silent Funktion soll einen vor neugierigen Ohren beschützen. Die sorgt dafür, dass der Motor erst loslegt, sobald er Körperkontakt wahrnimmt.

Wenn es an der Tür klopft und du ihn weglegen musst, hört das Geräusch sofort auf und der Motor geht in den Standby-Modus. Das kann sehr praktisch sein! In dieser Hinsicht werden keine falschen Versprechen gemacht – die Motoren brummen tatsächlich nur bei Körperkontakt.

Wenn sie brummen, dann brummen sie aber auch wahrhaftig! Da kann das neugierige Ohr von nebenan auch problemlos mithören. Also, wenn du auch in einem hellhörigen Haus wohnst, würde ich dir raten, Musik anzuschalten und/oder das Geräusch mit einer Decke oder ähnlichem zu dämpfen.

Fazit: Schlau, aber im Gebrauch nicht unbedingt leise!

Ein Design für alle Körper?

Der Womanizer DUO hat ein ergonomisches Design und liegt geschmeidig in der Hand. Allerdings ist das Design nicht dafür geeignet, mit der klitoralen Stimulation zu beginnen und dann in die simultane Stimulation überzugehen.
Das ist schade, denn ich persönlich habe nicht immer Lust, sofort vaginal stimuliert zu werden. Natürlich gibt es die Option, den G-Punkt Stimulator auszuschalten, aber es muss dennoch eingeführt werden, damit die Klitoris erreicht werden kann.

Zum Glück haben die Hersteller auch an die Diversität der Körper gedacht und einen alternativen Klitorisstimulator-Kopf mitgeschickt, so dass alle Frauen gut bedient sein. Bei mir hat die Standardgröße gut gepasst, aber ich hoffe, dass jede Frau ihr Glück damit finden kann.

verschiedene-Aufsaetze-fuer-die-Klitoris

Hoher Preis, aber es lohnt sich!

Der relativ hohe Preis rechtfertigt sich durch die fortschrittliche Technologie auf allen Ebenen. Und tatsächlich hat mir der Womanizer DUO außergewöhnliche Orgasmen beschert und ein einzigartiger Orgasmus ist schließlich sehr viel wert! Leider können sich das natürlich nicht alle Frauen leisten und ich würde mir wünschen, dass der Preis reduziert wird, so dass jede Frau sich dem Vergnügen hingeben kann.

Bis jetzt hat mich die Leistung des unermüdlichen Kaninchens überzeugt, aber andere Nutzerinnen haben teilweise schon nach einem Monat, manchmal nach einem Jahr, Defekte bezüglich des Akkus und/oder der Steuerung (siehe: unten) zu bemängeln.

Besser als der Vorgänger, oder doch nicht?

Ich habe die Vorgänger nicht ausprobiert und kann deshalb nur spekulieren.
Der G-Punkt Stimulator scheint gebogener zu sein als der Vorläufer InsideOut. Vielleicht haben sie da den G-Spot verfehlt?

Wenn man es mit dem Premium vergleicht, der ausschließlich die Klitoris stimuliert, gibt es natürlich eine bedeutungsvolle Zusatzfunktion – den internen Stimulator. Der hat mich persönlich nicht umgehauen und ich habe meinen G-Punkt immer noch nicht gefunden. Den Premium habe ich nie probiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass er mir auch durchaus gut gefallen würde, weil mich vor allem die Druckwellen-Technologie sehr beeindruckt hat.

So hat sich der Womanizer DUO angefühlt

Ungeduldiges Auspacken

Nachdem das Paket eingetroffen war, packte ich es voller Vorfreude aus und wollte keine Zeit mehr verschwenden. Sofort habe ich getestet, ob es aufgeladen war. Ich hatte keine Lust, noch länger zu warten! Zum Glück kommt es aufgeladen und lädt dazu ein, gleich loszulegen. Ich habe es geschwind mit Wasser gewaschen und mit einem feuchten Intimhygiene-Tuch drüber gewischt.

Dann habe ich es kurz etwas misstrauisch beäugt, denn ein Produkt mit so viel Technologie habe ich noch nie in mich hineingelassen. Ich wusste nicht, was ich erwarten sollte. Jedenfalls sah ich gleich, dass die Steuerung mir keine Probleme bereiten würde. Auch ohne die Anleitung war alles ziemlich selbsterklärend, das Symbol des jeweiligen Motors ist offensichtlich – zudem spürt man es.

Verschiedene-Buttons-des-Womanizer-Duos

Der Knopf mit dem jeweiligen Symbol steigert die Intensität und mit dem Minus-Knopf gelangt man wieder zu einer niedrigeren Intensitätsstufe. Ein paar Tropfen von (wasserbasiertem) Gleitgel sind ausreichend und ein bisschen Spucke tut es auch.

Nach einer Weile verfliegt meine Skepsis und verliere ich mich im Genuss

Meine Skepsis war noch nicht ganz verflogen, als ich das Produkt beäugte. Doch die Neugier hat letztendlich gesiegt. Ich habe den Power-Knopf gedrückt und los ging’s! Die Sensation der Druckwellen auf meiner Klitoris war etwas völlig Neues und hat mich anfangs etwas hysterisch gemacht. Ich musste lachen, als die unerwartete Sensation in mich überging.

Es hat ein bisschen gedauert, bis ich die richtige Position gefunden hatte, aber sobald der Stimulationskopf richtig platziert war, konnte ich mit den Intensitätsstufen herumspielen und mich im Genuss verlieren.

Allerdings klang das Geräusch der Druckwellen, die auf der Suche nach meiner Klitoris waren, etwas komisch. In der Orientierungsphase klingt das suchende Saugen wie ein lachender Mann. In der richtigen Position wird es allerdings leiser und ruft keine seltsamen Assoziationen mehr hervor.

Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass mir auch das seltsamste Geräusch nach einer Weile nichts mehr ausmachen würde, denn die außergewöhnliche Stimulation der Klitoris hat mich schnell alles um mich herum vergessen lassen.

Der Orgasmus lässt nicht lange auf sich warten und ich kann nicht bestreiten, dass es sich ziemlich einzigartig anfühlt.

Je nach Intensität habe ich den Orgasmus als wild und ruckartig erlebt oder als langanhaltend und intensiv. Wie dann auch – ich konnte immer mit einem starken Orgasmus rechnen, der meinen Körper bebend hinterließ.

Bei jedem Gebrauch war ein Orgasmus garantiert, darauf war für mich immer Verlass! Je nach Zeit und Lust konnte ich innerhalb von Minuten kommen oder mich einem langen Genuss mit mehreren Orgasmen hingeben.

Das unermüdliche Rabbit hat in der Hinsicht nie enttäuscht!

Wo ist mein G-Punkt?

Ich reagiere im Allgemeinen mehr auf die Stimulation der Klitoris und auch mit dem Womanizer DUO hat mich die interne Stimulation relativ kalt gelassen. Als ich die Intensität der Klitorisstimulation auf’s Minimum reduziert habe, konnte ich die interne Stimulation besser beurteilen. Schließlich wollte ich endlich den mysteriösen G-Punkt finden! Voller Ungeduld lauschte ich in mich hinein und ich muss zugeben, dass es ein durchaus angenehmes Gefühl war, aber den bahnbrechenden G-Punkt habe ich trotzdem nicht gefunden – da bin ich mir ziemlich sicher.

Deshalb habe ich die Suche aufgegeben und mich auf die simultane Stimulation konzentriert, die mich immer wieder auf’s Neue überzeugt hat.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Frauen sich damit im Genuss verlieren können – sowohl diejenigen, die klitorale Stimulation bevorzugen, als auch die, die simultane Stimulation benötigen.

Und die Frauen, deren G-Punkt vom internen Stimulator getroffen wird, können sich auf etwas gefasst machen! Ich kann mir nur ausmalen, wie intensiv das sein muss.

Für mich war die Druckwellen-Technologie der absolute Höhepunkt, während der interne Stimulator eher als Hintergrundmusik agiert hat. Trotzdem hat das zu atemberaubenden Orgasmen gefuhrt.

Also wenn du dir der Position deines G-Punkts bewusst bist, dann sollte der Womanizer DUO dich in eine unglaubliche Welt entführen. Vielleicht bin ich am Eingang dieser Welt stehen geblieben, aber es hat mir dort trotzdem ausgesprochen gut gefallen.

Kleine Macken

Es wäre schön, wenn der interne Stimulator abnehmbar wäre, dann könnte man auch ohne beginnen. Die Lautstärke im Gebrauch fand ich nicht besonders leise und in einem hellhörigen Haus musste ich das Geräusch überschatten. Der Eigengeruch des Produkts ist ein wenig abstoßend, aber darüber kann man hinwegsehen bzw. hinwegriechen.

Womanizer-Duo-aufladen-mit-Magnetstecker

Das Aufladen funktioniert gut mit den magnetischen Pin und dem USB-Anschluss. Allerdings musste ich immer darauf achten, dass der Womanizer DUO unbewegt blieb, weil sich der magnetische Anschluss relativ leicht löst.

Womanizer DUO Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Druckwellen-Technologie: einfach der Hammer!
  • Keine Langeweile durch unzählige Vibrationsmodi
  • ermöglicht schnelle und starke Orgasmen
  • liegt geschmeidig in der Hand
  • alternative Größe für den Klitorisstimulator-Kopf
  • wasserfest
  • Smart Silent Funktion: Motor geht bei Verlust von Körperkontakt aus

Nachteile

  • Stimulation der Klitoris nicht möglich, ohne internen Stimulator einzuführen
  • Anzahl der Knöpfe kann für Verwirrung sorgen
  • im Gebrauch nicht sehr leise
  • Eigengeruch etwas unangenehm
  • hoher Preis

Lohnt sich das Produkt?

Bis jetzt wurde ich sagen, dass sich der Womanizer DUO lohnt. Die Orgasmen sind wirklich atemberaubend und sehr abwechslungsreich. Ich glaube, dass es mit damit nie langweilig werden wird. Allerdings hoffe ich natürlich, dass sich das Produkt auch einige Jahre halten wird. Dann hat sich der hohe Preis auf alle Fälle gelohnt.

Der Womanizer DUO eignet sich perfekt für Frauen, die Abwechslung und simultane Stimulation wertschätzen. Die Druckwellen-Technologie kann ich wirklich jeder Frau ans Herz legen. Frauen, die interne Stimulation mögen (und die die Position ihres G-Punkts kennen), werden mit dem Womanizer DUO sehr glücklich werden.

Wer klitorale Stimulation bevorzugt, sollte die Druckwellen-Technologie unbedingt ausprobieren, aber ist möglicherweise besser mit dem Premium bedient.

Teilen andere Nutzerinnen meine Erfahrungen?

Auf Reddit teilen Nutzerinnen meine guten Erfahrungen, obwohl einige das viel preiswertere Produkt Tracy’s Dog empfehlen, woraufhin wieder andere kommentieren, dass die Qualität des billigen Toys zu Wünschen übrig lässt, da dieses Produkt schnell kaputt geht und zudem für kurvige Frauen nicht geeignet ist.

Auf Amazon erntet der Womanizer DUO viel Lob, aber auch Kritik. Eine Konsumentin erzählt, dass das Produkt besser als der InsideOut ist, da der G-Punkt Vibrator einen breiteren Kopf hat und noch mehr Intensitätsstufen verfügbar sind.

Allerdings haben manche Nutzerinnen sowohl auf Amazon als auch auf Amorelie Einiges zu bemängeln: anscheinend haben einige die enttäuschende Erfahrung gemacht, dass das Produkt nach einem Monat kaputt geht oder sich nicht mehr aufladen lässt.

Ich habe den Womanizer DUO jetzt für zwei Wochen benutzt und bis jetzt funktioniert er problemlos. Da hoffe ich mal sehr, dass er noch lange hält.

Alternativen

Wie gesagt, hätte ich manchmal lieber ausschließlich die klitorale Stimulation genossen (oder zumindest damit begonnen) und war der interne Stimulator nur ein angenehmer Nebenfaktor. Wenn du denkst, dass es dir ähnlich gehen würde, bist du möglicherweise besser mit dem Vorgänger Premium bedient, der in der klitoralen Stimulation (mit Druckwellen-Technologie!) spezialisiert ist.

Allerdings ist der nur 10-30 Euro billiger. Wer eine preiswerte Variante sucht, könnte mit dem Womanizer Pro 40 gut bedient sein, der nur 100 Euro kostet. Auch wenn dieses Produkt nur 6 Intensitätsstufen hat, habe ich keine Zweifel, dass die Freudenluft auch hier für unvergessliche Orgasmen sorgt!

Ich habe kein anderes Rabbit (simultane Stimulation) gefunden, das auch mit der Druckwellen-Technologie verwöhnt. Für mich ist die wirklich der Superstar, aber möglicherweise finden andere Frauen die Druckwellen unangenehm (obwohl ich mir das nur schwer vorstellen kann) oder sind einfach auf der Suche nach einem billigeren Rabbit.

Go-Love-Yourself-Womanizer-Duo

Mein Schlussfazit

Die Druckwellen-Technologie hat mein Herz bzw. meinen Körper im Sturm erobert. Ich habe meinen G-Punkt nicht gefunden, aber die simultane Stimulation durchaus genossen. Leider ist er im Gebrauch nicht so leise und ich musste das Geräusch der Motoren dämpfen, um mich ungehört dem Genuss hingeben zu können.

Im Großen und Ganzen ist der Womanizer DUO unkompliziert im Gebrauch und schenkt schnelle und starke Orgasmen.

Womanizer-DUO-im-Test-bei-Fraulila
  • Die Druckwellen-Technologie sorgt tatsächlich für eine einzigartige Sensation, die schnelle und mehrere Orgasmen ermöglicht.
  • Die verschiedenen Intensitätsstufen können sich problemlos Lust und Laune anpassen.
  • Vibrationskombinationen machen es möglich, die Kontrolle abzugeben.
  • Die zwei Größen des Stimulationsaufsatzes für die Klitoris spiegeln die Diversität der Vulven wieder.
  • Das Design des G-Punkt Stimulators erschwert es, mit ausschließlich klitoraler Stimulation zu beginnen. Im Prinzip muss man simultan beginnen, also sofort den internen Stimulator einführen. Aber man kann natürlich die internen Vibration auf ein Minimum reduzieren oder ganz ausschalten.
  • Der G-Punkt Stimulator hat mir nicht geholfen, meinen G-Punkt zu finden/fühlen.
  • Die Erklärung zu Hygienemaßnahmen in der Anleitung fand ich nicht ausreichend.

Im Großen und Ganzen habe ich meinen Kauf bis jetzt kein einziges Mal bereut. Die Druckwellen-Technologie überzeugt auf alle Fälle und die interne Stimulation kann die Sahnehaube auf der Torte sein, obwohl es nervig ist, dass man es nur simultan benutzen kann.

Bei jedem Gebrauch war ein Orgasmus garantiert, darauf war für mich immer Verlass! Je nach Zeit und Lust konnte ich innerhalb von Minuten kommen oder mich einem langen Genuss mit mehreren Orgasmen hingeben.

Auf Amorelie.de

Selinas Bewertung: 4,8

4.8/5
Womanizer DUO
Womanizer-DUO-im-Test-bei-Fraulila

Auf Amorelie.de

War der Artikel hilfreich?