Der Satisfyer Pro Penguin im Test – die niedlichste Versuchung, seit es Druckwellenvibratoren gibt

Was der Satisfyer Pro Penguin noch alles kann, außer süß auszusehen

Sandras Bewertung: 4,8

4.8/5

Satisfyer Pro Penguin

Satisfyer-Penguin-Pro-im-Test-bei-Fraulila
In diesem Artikel

Kommen wir heute zu einem Druckwellenvibrator, in dessen Design ich mich auf der Stelle verliebt habe. Ich bin mir relativ sicher, dass es auch noch vielen anderen Frauen so geht. Der Satisfyer Pro Penguin sieht nämlich unfassbar niedlich aus. Da bleibt nur zu hoffen, dass auch seine Verwöhnkünste Begeisterungsstürme auslösen.

Sicherlich hast du schon mal etwas von der Marke Satisfyer gehört. Mittlerweile bietet sie zahlreiche verschiedene Sextoys für Frauen, Männer und auch für Paare. Besonders beliebt sind derzeit allerdings die Druckwellenvibratoren. Das liegt sicher daran, dass sie die Klitoris auf unglaublich lustvolle Weise verwöhnen. Für viele Frauen sind sie tatsächlich eine absolute Orgasmusgarantie.

Die beliebten Satisfyer werden vom Onlineshop Eis.de vertrieben. Die Eis GmbH wurde 2006 gegründet und hat mittlerweile eine Vielzahl an Druckwellenvibratoren dieser Marke im Angebot.

Wissenswertes zur Marke Satisfyer

Satisfyer ist eine deutsche Marke, welche 2016 ihr erstes Produkt gelauncht hat: den Pro 2 mit Air Pulse Technologie. Bis heute ist er ein absoluter Bestseller, der schon Millionen Frauen glücklich macht.

Mittlerweile kommen jährlich mehr als 200 Produkte der Marke Satisfyer auf den Markt. Der Name steht für Sexual Wellness und innovative Technologien.

Jetzt wollen wir natürlich alle wissen, warum wir uns ausgerechnet für den Satisfyer Pro Penguin entscheiden sollten und für wen das Gerät besonders gut geeignet ist.

Die Hard Facts zum Satisfyer Pro Penguin

Bevor es ans Eingemachte geht und ich dir von meinen Erfahrungen mit dem Satisfyer Pro Penguin berichte, wollen wir uns erstmal den technischen Details und den sonstigen Eigenschaften des Geräts widmen.

Das bringt der Satisfyer Pro Penguin mit

Der Druckwellenvibrator ist mit einem Akku ausgestattet, der ganz einfach über das mitgelieferte USB-Kabel aufgeladen werden kann.

Über den Knopf am Bauch des Pinguins kannst du ihn nicht nur ein- und ausschalten, sondern auch die verschiedenen Druckwellen-Programme einstellen.

Dicker-Knopf-am-Bauch-des-Vibrators-4

Insgesamt gibt es nämlich 11 Verwöhnprogramme, von zart bis hart ist alles dabei.

Beim Satisfyer Pro Penguin wurde außerdem der Motor verbessert und soll jetzt leiser sein als vorher. Laut Herstellerangaben sind kaum noch verräterische Geräusche zu hören, sobald der Saugknopf erstmal den Kitzler richtig umschlossen hat. Zu lautes Motorengebrumm bei Sextoys kann, meiner Meinung nach, ein ziemlicher Abtörner sein. Deswegen bin ich darauf wirklich gespannt.

Der Penguin kommt an: Das Unboxing

Endlich ist es so weit: Der Penguin kommt (und ich hoffentlich auch bald). Wie immer kommt das Paket von Eis.de super diskret verpackt und mit alternativer Absenderadresse bei mir an. So ahnen weder Paketzusteller noch neugierige Nachbarn oder Familienmitglieder was sich in dem Päckchen befindet.

Als ich das Paket geöffnet habe, liegt noch ein kleineres Päckchen vor mir, in dem sich der Satisfyer Pro Penguin befindet. Ich finde die Verpackung sehr geschmackvoll. Sie ist in Pastelltönen gehalten und der magnetische Deckel lässt sich seitlich mit einer Stofflasche öffnen.

Originalverpackung-des-Satisfyer-Penguin-Pro

Hinter durchsichtigem Plastik schaut mir dann auch schon der Pinguin entgegen.

Wieder mal bin ich absolut beeindruckt, dass weder Verpackung noch Toy an sich keinesfalls billig oder irgendwie anstößig wirken. Ganz im Gegenteil, beides macht gleich auf den ersten Blick einen hochwertigen Eindruck.

Auf unnötigen Schnickschnack wird auch bei diesem Satisfyer verzichtet. In der Verpackung befinden sich:

  • der Satisfyer Pro Penguin
  • ein USB-Ladekabel (ohne Netzteil)
  • eine Bedienungsanleitung

Packungsinhalt-vom-Satisfyer-Penguin-Pro

Jetzt bin ich tatsächlich schon etwas aufgeregt, und freue mich, das neue Toy endlich auszuprobieren.

Süß, süßer, Pinguin: Das Design

Ich fand den Satisfyer Pro Penguin ja schon auf den Abbildungen im Onlineshop super niedlich, und als ich ihn dann endlich in Händen halte, bin ich immer noch hingerissen. Denn dieses Sextoy hat sich richtig in Schale geschmissen und ist damit ein Kitzler-Stimulator der etwas anderen Art. Der Bauch des Penguins ist weiß, während sein restlicher Körper schwarz ist. So sieht das Toy wirklich nach einem Pinguin aus. Als besonders niedliches Highlight trägt er eine lilafarbene Fliege um den „Hals“.

Das-suesse-Design-des-Satisfyer-Penguin-Pro

Zu den Maßen finden sich folgende Herstellerangaben:

  • Länge: 125 mm
  • Breite: 13 mm
  • Höhe: 15 mm

Damit gehört das Toy zu den kleineren Vertretern seiner Art. Aber auf die Größe kommt es ja bekanntlich nicht an, vor allem dann nicht, wenn es sich um einen Klitoris-Stimulator handelt. Dafür liegt das Gerät gut und leicht in der Hand.

Der Satisfyer Pro Penguin ist aus ABS Kunststoff und medizinischem Silikon gefertigt. Und ich muss sagen, es fühlt sich sehr angenehm an. Die Oberfläche ist glatt und weich und nimmt auch sehr schnell die Körpertemperatur an.

Die Satisfyer-Technologie

Wer sich auf dem Gebiet der Sextoys etwas auskennt, dem wird der Name „Satisfyer“ wahrscheinlich schon das ein oder andere Mal begegnet sein. Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Modelle, die auch auf verschiedenen Technologien basieren, nämlich auf Vibrationen, Rotationen und Druckwellen. Es gibt auch Kombimodelle, wie beispielsweise den Satisfyer Pro G-Spot, welcher mit Druckwellen und Vibrationen arbeitet.

Der Satisfyer Pro Penguin verspricht aber, dich einzig und allein durch Druckwellen in den Orgasmus-Himmel zu befördern. Diese Technologie wird auch als „Air Pulse Technology“ bezeichnet. Das Prinzip dahinter ist sehr einfach: Der Saugkopf des Toys wird ganz einfach auf die Klitoris aufgesetzt. Beim Einschalten des Gerätes erzeugt es dann einen Wechsel zwischen Über- und Unterdruck, die Druckwellen entstehen. Der Kitzler wird dabei, sofern das Gerät richtig sitzt, fest vom Saukopf umschlossen und so völlig berührungslos verwöhnt.

Weil jede Frau (und auch jede Klitoris anders ist), gibt es beim Penguin verschiedene Intensitätsstufen. So kann man auch je nach Stimmung entscheiden, ob man sich lieber sanft und zärtlich oder schnell und stürmisch zum Höhepunkt bringen lassen will.

Und weil sich Pinguine im Wasser sehr wohlfühlen, kannst du auch mit diesem baden gehen. Das Material ist nämlich wasserdicht und sorgt so für feuchtfröhliche Stunden in Badewanne und Dusche.

Satisfyer-Penguin-Pro-nimmt-ein-Schaumbad-Reinigung

Regelmäßige Orgasmen machen gesünder

Mittlerweile sind sich zahlreiche Experten/-innen einig, dass regelmäßige Orgasmen das menschliche Immunsystem stärken. Dadurch werden nämlich Oxytocin und Dopamin freigesetzt, was wiederum zu einer Verringerung des Cortisolspiegels führt. Cortisol ist ein Hormon, welches dafür bekannt ist, dass es Stress auslöst. Weniger Stress führt dazu, dass das Immunsystem besser funktionieren kann.

Sowohl Orgasmen, die durch Sex ausgelöst werden, als auch solche, die durch Masturbation selbst herbeigeführt werden, haben diesen positiven Nebeneffekt.

Wir haben auch noch weitere Vorteile (und Nebenwirkungen) der Masturbation für dich recherchiert.

Atemberaubende Orgasmen zum kleinen Preis

Der Satisfyer Pro Penguin ist derzeit für nicht mal ganz 40 Euro zu haben. Dabei bietet er für diesen günstigen Preis eine ganze Menge Spaß. Auch Qualität und Verarbeitung lassen keinesfalls vermuten, dass es sich hierbei um ein günstiges Gerät handelt.

Vergleichbar mit dem Penguin ist beispielsweise der Womanizer Liberty. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Druckwellen-Stimulator für die Klitoris. Er ist allerdings mit 99 Euro ein gutes Stück teurer und kommt auch nicht mit 11, sondern nur mit 6 Stimualtionsprogrammen daher. In einem ähnlichen Preisbereich liegt auch der LELO Sona 2 Schallwellen-Stimulator. Besonders ist hier die Cruise-Control-Technologie. Das heißt, auch wenn der Druck verändert wird, bleibt die Intensität der Stimulation dennoch gleich. Ob man dafür allerdings rund 55 Euro mehr ausgeben will, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Satisfyer-Modelle wegen ihres sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses von vielen gelobt werden. Der Penguin ist da keine Ausnahme.

Satisfyer Pro 2 vs. Satisfyer Pro Penguin

Das wohl bestverkaufte Gerät der Serie ist der Satisfyer Pro 2. Er wurde von der Stiftung Warentest mit „Gut“ (1,6) bewertet. Es handelt sich dabei ebenso um einen Druckwellenvibrator, aber wo liegen eigentlich die Unterschiede zum Satisfyer Pro Penguin?

Tatsächlich liegt der Hauptunterschied im Design. Während der Penguin ja sehr verspielt daher kommt, ist das Aussehen des Satisfyer Pro 2 schlicht und elegant. Auch der Saugkopf ist im typischen rechten Winkel angebracht. Mit 165 mm Länge ist er außerdem größer als sein tierisches Pendant.

Das war es dann tatsächlich auch schon mit den Unterschieden, denn beide Geräte haben 11 Intensitätsstufen, sind leise, wasserdicht und aus demselben angenehmen Silikonmaterial.

Für welches der beiden Toys du dich entscheidest, ist also hauptsächlich eine Frage des Geschmacks.

Sexspielzeug wird bei den Deutschen immer beliebter

Laut einer Studie von Durex nutzen 71 % der 25 – 34-jährigen Sextoys. Auch in den anderen Altersgruppen lehnen nur 39 % die Nutzung derselben komplett ab.

Jetzt wird´s heiß: Meine Erfahrungen mit dem Satisfyer Pro Penguin

Schluss mit der grauen Theorie, jetzt beginnt der Praxistest. Auch wenn ich bereits voller Vorfreude bin, muss ich zunächst noch ein paar Vorbereitungen treffen.

Die Vorbereitungen

Zunächst wird meine Geduld noch mal auf die Probe gestellt, denn ich muss den Akku des Penguins erstmal vollständig aufladen. Vom Hersteller wird eine Ladezeit von rund 3 Stunden angegeben. Bei mir zeigt die Leuchtanzeige aber schon nach 1,5 Stunden an, dass das Gerät komplett geladen ist.

So-wird-der-Penguin-Pro-von-Satisfyer-aufgeladen

Während der Ladezeit lese ich mir schon mal die Bedienungsanleitung und die Sicherheitshinweise durch. Hier ist alles ausführlich erklärt und es bleiben keine Fragen offen.

Laut Anleitung soll ich den Satisfyer erstmal gründlich reinigen, um Infektionen vorzubeugen. Dies kann ich entweder mit warmem Wasser und milder Seife tun, oder mit einem speziellen Toy Cleaner. Da ich im Moment keinen Cleaner zuhause habe, reinige ich den Penguin unter fließendem Wasser und mit Seife.

Übrigens kannst du den Saugaufsatz vom Kopf auch abnehmen, um ihn besser reinigen zu können.

Verschiedene-Aufsaetze-fuer-verschiedene-Klitorisgroessen

Für noch mehr Spaß wird außerdem die Verwendung mit Gleitgel empfohlen. Also lege ich schon mal eine Tube auf dem Nachttisch bereit.

Ab ins Bett

Jetzt sind endlich alle Vorbereitungen getroffen und ich kann mich mit dem Satisfyer Pro Penguin ins Bett verkrümeln.

Jetzt kommt noch etwas Gleitgel auf den Saugkopf und sobald er den Kitzler richtig umschließt, kann es auch schon losgehen. Ich drücke auf den Startknopf und bin von Anfang an absolut begeistert. Die Druckwellen fühlen sich einfach fantastisch an. Sie sind zwar kraftvoll, überreizen die empfindliche Klitoris aber nicht. Ich muss mich relativ schnell durch die verschiedenen Stimulationsprogramme schalten, denn lange dauert es nicht, bis ich den Gipfel der Lust erreicht habe und einen unglaublich intensiven Orgasmus bekomme.

Mein Resümee nach dem ersten Test ist also, dass man mit dem Penguin innerhalb weniger Minuten zum Höhepunkt kommen kann. Das einzige Manko ist meiner Meinung nach, dass es fast schon zu schnell geht. Vor allem dann, wenn man zwischen den verschiedenen Intensitätstufen wechselt. Das Sextoy ist also eher etwas für den Solo-Quicky zwischendurch.

Aber wie sieht es aus, wenn man sich mal mehr Zeit für sich selbst nehmen möchte? Schließlich gibt es durchaus Momente, in denen man eher langsam zum Höhepunkt treiben und sich beispielsweise mit erotischen Filmen und Serien auf Netflix eine schöne Zeit machen will.

Ich starte also am nächsten Abend nochmal einen neuen Anlauf. Diesmal schalte ich den Satisfyer immer mal wieder aus, wenn ich merke, dass der Orgasmus nicht mehr lange auf sich warten lässt. So kann die Erregung zwischendurch immer wieder etwas abflauen und ich kann den Höhepunkt tatsächlich gut hinauszögern. Richtig angewendet kann dir der Druckwellen-Stimulator also durchaus auch über einen längeren Zeitraum Spaß bereiten.

Der Penguin beschert dir überraschend intensive Höhepunkte

Ich bin wirklich überrascht, wie gut mich dieses kleine Toy befriedigen konnte. Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch etwas für Frauen ist, die Probleme haben, auf herkömmliche Weise zum Orgasmus zu kommen. Für die meisten Frauen ist es ja ohnehin einfacher, durch klitorale Stimulation zu kommen.

Beim Penguin ist es übrigens auch kein Problem, wenn du eine sehr empfindliche Klitoris hast, die schnell überreizt. Schließlich verwöhnt er dich völlig ohne Berührung und es gibt wirklich auch sehr sanfte Intensitätststufen.

Zum Thema Lautstärke muss ich sagen, dass auf der niedrigsten Stufe ist kaum etwas davon zu hören, wenn das Toy da sitzt, wo es hingehört. Anders sieht es allerdings aus, wenn das Gerät nicht auf der Klitoris aufliegt. Dann kann man das Gerumpel durchaus als laut bezeichnen.

Zwischenfazit zum Satisfyer Pro Penguin

Jetzt, wo ich das gute Stück ausgiebig getestet habe, wird es Zeit für eine kurze Zusammenfassung der positiven und negativen Aspekte des Toys:

Vorteile

  • intensive Druckwellen, die dich entweder zärtlich oder kraftvoll verwöhnen
  • das Material fühlt sich beim Gebrauch sehr gut an
  • liegt dank geringer Größe und wenig Gewicht sehr gut in der Hand
  • kann aufgrund seiner Größe auch gut mit auf Reisen gehen (alternativ kannst du dir auch unsere 11 besten Minivibratoren anschauen)
  • ist für mich eine absolute Orgasmus-Garantie – und das schon nach wenigen Minuten

Nachteile

  • die Bedienung war zunächst wirklich etwas gewöhnungsbedürftig: Der Knopf, mit dem man die Intensität steigert, ist gleichzeitig auch Ein- und Ausschaltknopf.
  • bei durchgehendem Einsatz des Penguins wird deine Solonummer wahrscheinlich nicht lange andauern (aber das ist natürlich Meckern auf hohem Niveau)
  • nicht so leise wie erwartet

Solltest du dir den Satisfyer Pro Penguin zulegen?

Diese Frage kann man, meiner Meinung nach, nur mit „ja“ beantworten. Wie du vielleicht schon bemerkt hast, habe ich bei meinem Test keine nennenswerten Nachteile am Penguin finden können. Und ich wüsste auch tatsächlich nicht, für welche Frauen er ungeeignet sein könnte, es sei denn, jemand mag keine klitorale Stimulation.

Ansonsten kann jede Frau von dem Toy profitieren. Ich kann mir auch gut vorstellen, den Penguin mal ins Liebesspiel mit meinem Partner zu integrieren. Auf jeden Fall kommt man damit sicher richtig schön auf Touren. Vielleicht ist er auch schon mal eine gute Einstimmung, bevor man sich an Paarvibratoren heranwagt.

Von mir bekommt der Satisfyer Pro Penguin definitiv eine große Kaufempfehlung und ich bin froh, dass ich ihn jetzt in meine persönliche Goodie-Schublade legen kann.

Wie finden andere Frauen den Druckwellen-Vibrator?

Wie man meinem Testbericht unschwer entnehmen kann, bin ich vom Satisfyer Pro Penguin begeistert. Aber dennoch hat es mich interessiert, was andere Frauen über das Produkt denken. Deswegen habe ich mal Bewertungen in Onlineshops und soziale Medien diesbezüglich durchforstet.

Ich muss sagen, dass ich keine einzige wirklich schlechte Bewertung gefunden habe. Einige Frauen haben das Design bemängelt, aber hey, wem das zu niedlich ist, der soll eben auf den klassischen Satisfyer zurückgreifen. Ein recht weit verbreiteter Kritikpunkt war auch die Lautstärke.

Im Allgemeinen sind sich die Anwenderinnen allerdings darin einig, dass man mit dem Penguin tatsächlich unglaublich intensive Orgasmen haben kann – und das schon nach kürzester Zeit. Und eigentlich ist das doch auch die Hauptsache, oder?

Alternativen zum Satisfyer Pro Penguin

Zugegeben, das Design des Penguins ist nichts für jede Frau. Wenn du es eher weniger verspielt magst, solltest du dich für eines der klassischeren Satisfyer-Modelle entscheiden mit Druckwellen zur Klitoris-Stimulation entscheiden.

Gute Alternativen wären dann beispielsweise der Satisfyer Pro 2 oder auch der Satisfyer Pro 2+. Während sich Ersterer lediglich durch Design und Größe vom Penguin unterscheidet, funktioniert Letzterer nicht nur mit Druckwellen, sondern auch mit Vibrationen. Es gibt also zwei Motoren, welche getrennt voneinander steuerbar sind.

Ein weiterer Auflegevibrator für intensive klitorale Orgasmen ist der LELO Sona. Auch hier ist das Design eher schlicht und edel. Außerdem kommen keine Druckwellen, sondern Schallwellen zum Einsatz. Diese sollen noch tiefer gehen und deinen Unterleib sozusagen zum Pulsieren bringen.

Wenn du gerne deinem Partner einmal die Kontrolle über deinen Intimbereich überlassen möchtest, ist der Satisfyer Little Secret Connect App eine gute Option für dich. Dieser kann mit einem magnetischen Clip im Slip befestigt werden. Über die dazugehörige App kann dein Partner dann aus der Ferne bestimmen, was in deinem Slip los ist. Ziemlich aufregend, oder? Natürlich kannst du auch selbst die Kontrolle über den Slipvibrator behalten.

Fazit: Der Penguin wird auch weiterhin an meiner Seite bleiben

Dieses kleine Sextoy bekommt garantiert seinen festen Platz in meinem Nachtkästchen. Ich bin sicher, dass er mir noch viele einsame Nächte versüßen wird.

Ich gebe zu, dass auch ich zunächst etwas skeptisch war. Schließlich wirkt der Penguin doch auf den ersten Blick tatsächlich eher wie ein Kinderspielzeug und nicht wie eins für Erwachsene. Aber bereits der erste Praxistest hat mich absolut vom Gegenteil überzeugt. Ich finde die Druckwellen, die das Gerät aussendet, wirklich unheimlich stimulierend. 11 verschiedene Intensitätsprogramme sind auch wirklich eine große Zahl für so ein kleines Gerät. Da wird es nicht so schnell langweilig.

Gut, an der Lautstärke könnte noch etwas gearbeitet werden und an die Handhabung der Bedienelemente muss man sich erstmal gewöhnen. Aber ansonsten ist das Gerät rundum gelungen und man bekommt für den Preis richtig was geboten.

Satisfyer-Penguin-Pro-im-Test-bei-Fraulila
  • das unglaublich niedliche Design,
  • die 11 verschiedenen Druckwellenprogramme
  • leiser, verbesserter Motor
  • das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis
  • das wasserdichte Material, welches das Toy auch badewannentauglich macht
  • der Saugkopf befindet sich in einem etwas gewöhnungsbedürftigen Winkel
  • die Bedienelemente sind nicht auf den ersten Blick durchschaubar

Auf Eis.de

Sandras Bewertung: 4,8

4.8/5
Satisfyer Pro Penguin
Satisfyer-Penguin-Pro-im-Test-bei-Fraulila

Auf Eis.de

War der Artikel hilfreich?