15 Penisarten, denen Du in Deinem Leben begegnen könntest

Und was ihre jeweiligen Besonderheiten sind

Alle-Penisarten-vorgestellt
In diesem Artikel

Penis ist Penis? Weit gefehlt, es gibt mehr als nur den Unterschied zwischen Blut- und Fleischpenis. So wie jede Vulva ein Unikat ist, ist es auch jeder Penis. Den klassischen Penis stellst du dir immer gleich vor, richtig? Zwei Eier, ein mehr oder weniger langes Stück „Wurst“ und, je nach Variante, Vorhaut oder eben nicht.

Die Abwechslungsvielfalt ist jedoch bedeutend größer. Ob du jemals wirklich alle Penisvarianten kennenlernen wirst, ist fraglich. Am ehesten begegnest du dem Durchschnittspenis, laut dieser Studie, der eine Länge von 13,24 cm besitzt.

Doch auch wenn du niemals jeden Penistyp in deinem Bett haben wirst, möchten wir sie dir trotzdem alle vorstellen und dir verraten, welche Besonderheiten sie haben. Kleiner Tipp: Letztlich funktionieren sie alle gleich. Bist du lieb zu ihnen, gibt es „Standing-Ovations“ für dich und wenn du besonders lieb bist, eine feucht-fröhliche Überraschung.

1. Der schmale Penis

Der-Schmale-Penis

Der schmale Penis zeichnet sich dadurch aus, dass er oft länger ist als der Durchschnitt, aber sehr dünn. Das kann zum Problem werden, da er bei Frauen dadurch den G-Punkt nicht richtig erreichen und stimulieren kann. Was also tust du, wenn dein Schatz ein schmales Exemplar in der Hose hat? Erst einmal gar nichts, denn vielleicht hat er schon jede Menge Tipps und Tricks auf Lager, wie er seinen Penis einsetzen kann. Und falls nicht, dann könnt ihr durch enge Stellungen dafür sorgen, dass er besser an deiner Vaginalwand und damit an deinem G-Punkt reibt. Passende Stellungen sind:

  • Die Löffelchenstellung mit zusammengepressten Beinen
  • Doggy in Bauchlage
  • Missionar mit geschlossenen Beinen

2. Der unbeschnittene Penis

Der-unbeschnittene-Penis

Unbeschnittenen Penissen wirst du bei wechselnden Partnern vermutlich recht oft begegnen, denn in Deutschland sind nur rund 10 Prozent der Männer überhaupt beschnitten. Wie der Penis mit Vorhaut geformt ist, unterliegt keiner Norm. All die verschiedenen Penisformen, die du hier kennenlernst, können auch bei einem unbeschnittenen Modell auftreten. Die Besonderheit ist, dass das Frenulum bei einem Mann mit Vorhaut erhalten ist und du ihn damit besonders heiß stimulieren kannst. Das Frenulum ist das kleine Bändchen, was Eichel und Vorhaut miteinander verbindet. Wird es stimuliert, reagieren Männer darauf sehr sensibel. Besondere Fakten sind:

  • Sein Frenulum ist eine hoch sensible Stelle
  • Unter seiner Vorhaut kann sich Smegma ansammeln
  • Seine Eichel ist sensibler als beim beschnittenen Mann

3. Der beschnittene Penis

Der-beschnittene-Penis

Laut der Auswertung von 29 Studien bevorzugen Frauen beschnittene Männer optisch. Ist das bei dir auch der Fall oder hattest du noch keinen beschnittenen Penis im Bett? Eigentlich gibt es nur wenig Unterschied zum unbeschnittenen Glied, du kannst auch diese Variante in jeder Form kennenlernen. Die Eichel ist manchmal etwas unempfindlicher, da sie nicht mehr von der Vorhaut geschützt wird und somit häufig in reibendem Kontakt mit der Hose ist und sich dran gewöhnt hat.

Sex mit einem beschnittenen Penis kann durchaus interessant sein, auch wenn das Frenulum zur Stimulation nicht mehr vorhanden ist. Du kannst ihn mit Gleitgel verwöhnen, ihn beim Blowjob mit deiner Zunge verrückt machen und wenn er in dich eindringt, ist seine Lust ohnehin auf dem Höhepunkt. Besonderheiten sind:

  • Der beschnittene Penis wird als optisch attraktiv empfunden
  • Er hält beim Sex oft länger durch
  • Die Vorhaut stört beim Blowjob nicht

4. Der Blutpenis – von klein bis oho

Der-Blutpenis

Der Blutpenis, englisch auch als Grower bezeichnet, ist im schlaffen Zustand eher unspektakulär anzusehen. Wenn er allerdings steif wird, nimmt nicht nur seine Härte, sondern auch seine Länge zu. Diese Studie hat mehrere Männer mit Blutpenis untersucht und konnte eine Längenzunahme von durchschnitt 4 cm festhalten. Blutpenisse dehnen sich in der Länge aus, sobald Blut in die Schwellkörper fliest. Sobald er voll ausgefahren ist, kann er mit einem Fleischpenis durchaus mithalten. Besonderheiten dieses Penis sind:

  • Er beeindruckt durch sein Wachstum
  • Im Schwimmbad hinterlässt er keine große Beule
  • Er ist sensibel beim Sex durch die starke Durchblutung

5. Der Fleischpenis – er zeigt was er hat

Der-Fleischpenis

Der Fleischpenis, auch als Shower bezeichnet, ist das Gegenstück zum Blutpenis. Er ist auch im schlaffen Zustand in seiner typischen Größe und verändert sich bei sexueller Erregung nur hinsichtlich der Härte. Er wächst also nicht, sondern wird nur fest. Statistisch ist der Fleischpenis nicht kleiner als der Blutpenis, der einzige Unterschied ist, dass es keinen WOW-Effekt bei der Größenzunahme gibt. Seine Besonderheiten sind:

  • Er zeichnet sich auch schlaff durch die Hose ab
  • Er wird von vielen Frauen als sexy empfunden
  • Seine Größe ist auch ohne Erektion abschätzbar

6. Der Bodengucker – wenn er gebogen ist

Der-Bodengucker

Der Bodengucker ist ein besonderes Exemplar, was seine Vorteile haben kann. Wenn er steif ist, steht dieser Penis nicht gerade vom Körper ab, sondern neigt mit seiner Krümmung nach unten. Die Eichel sieht aus, als würde sie auf dem Boden etwas suchen. Was vor allem für Männer oft mit sexuellen Komplexen einhergeht, hat in der Praxis jede Menge Vorteile. So kann der nach unten gebogene Penis, je nach Stellung, ideal dafür geeignet sein, den G-Punkt oder auch die Prostata zu stimulieren. Denn wenn du dir einmal unsere G-Punkt-Vibratoren anschaust wirst du sehen, dass auch sie eine Krümmung haben. Seine Besonderheiten sind:

  • Er kann, je nach Stellung, den G-Punkt massieren
  • Beim Eindringen ist Vorsicht geboten
  • Er kann zusätzliche Formenmerkmale haben

7. Der Himmelgucker – wenn er nach oben gebogen ist

Der-Himmelgucker

Ein Himmelsgucker ist das Gegenstück zu einem Bodengucker, seine Spitze ist nach oben gebogen, wobei der Grad variieren kann. Auch dieser Penis sorgt bei so manchem Mann für Bedenken, doch er hat durchaus Vorteile. In der Reiterstellung zum Beispiel ist er ein echtes Highlight, wenn es darum geht deinen G-Punkt zu stimulieren. Die Biegung ist übrigens nur dann zu sehen, wenn er erregt ist. Wenn der Penis schlaff wird, hängt er ohne Krümmung ganz normal nach unten. Lass dich nicht abschrecken, wenn du noch nie einen krummen Penis im Bett hattest. Sowohl auf Handjobs, Blowjobs und auf Sex reagiert er völlig normal. Seine Besonderheiten sind:

  • In der Missionarsstellung massiert er den G-Punkt
  • Bei starker Krümmung kann es zu Problemen mit dem Kondom kommen
  • Er kann mit einem Expander gestreckt werden

8. Der Seitengucker – wenn er einen Links- oder Rechtsdrall hat

Der-Seitengucker

Etwas schwieriger wird es bei einem Penis, der einen ausgeprägten Links- oder Rechtsdrall hat. Sex ist mit diesen Modellen nicht ausgeschlossen, bei der Stellung müsst ihr aber variieren. Das Eindringen ist vor allem beim ersten Mal etwas schwierig, weil viel Vorsicht und Rücksichtnahme erforderlich ist. Wenn du dich aber zum Beispiel auf die Seite drehst und dein Schatz so in dich eindringt, kann er mit seinem nach links gebogenen Penis deinen G-Punkt erreichen. Ist er nach rechts gebogen, musst du dich nach rechts drehen. Mit ein bisschen Flexibilität könnt ihr auch mit einem Seitengucker ein erfülltes Sexleben haben. Seine Besonderheiten sind:

  • Mit ihm ist nicht jede Stellung möglich
  • Einen wirklich unpassenden Penis gibt es nicht
  • Er tritt in unterschiedlicher Ausprägung der Krümmung auf

9. Der große Dicke – ein beeindruckendes Kaliber

Der-grosse-Dicke

Bei manchen Männern hat es die Natur schlicht ein bisschen zu gut gemeint. Wenn der Penis nicht nur dick, sondern auch groß ist, kann das bedrohlich wirken. Laut dieser Umfrage geben gerade einmal 4 Prozent aller Männer an, dass sie einen Penis von mehr als 23 cm Länge aufweisen. Ein solches Kaliber zu beglücken ist nicht einfach, denn es kann beim Eindringen zu Schmerzen kommen. Mit einem ausreichenden Vorspiel, viel Gleitgel und Rücksichtnahme funktioniert es aber meist doch. Schau dir gern auch hier einmal an, welche Stellungstipps wir für große Kaliber zusammengestellt haben. Seine Besonderheiten sind:

  • Er stimuliert dich besonders intensiv
  • Oft kann er nicht ganz eindringen
  • Für ihn brauchst du jede Menge Gleitgel

10. Der kleine Dicke – ein echter Freudenspender

Der-kleine-Dicke

Er ist nicht besonders lang, aber ordentlich breit? Diese Penisform wird von vielen Frauen und Männern als angenehm empfunden. Wie tief er eindringt, ist beim Sex fast nie entscheidend, denn die Hotspots, die es zu erreichen gilt, liegen nicht weit im Körper. Dein G-Punkt beispielsweise befindet sich 5 – 7 cm hinter dem Scheideneingang, die Prostata des Mannes ist auch nicht tiefer im Anus verborgen. Durch die Dicke des Penis wird eine angenehme Reibung erzeugt, so dass kleine Dicke oft sogar den großen Dünnen vorgezogen werden. Seine Besonderheiten sind:

  • Er reibt beim Eindringen über G-Punkt oder Prostata
  • Sein Umfang kompensiert die fehlende Größe
  • Er kommt häufiger als Fleischpenis vor

11. Der Aalglatte – wie ein Edelstahldildo gebaut

Der-Aalglatte

Dieser Penistyp ist selten, wirkt aber oft ein wenig künstlich, wenn du ihm begegnest. Anstatt eine geäderte Textur aufzuweisen, ist er einfach aalglatt und geschmeidig. Das kann Vorteile haben, denn er dringt natürlich beim Oralsex und beim klassischen Sex besonders gut und geschmeidig in dich ein. Manchmal ist aber gerade die Unebenheit des Penis das, was die Besonderheit beim Sex ausmacht. Darauf musst du auch mit einem aalglatten Modell nicht verzichten. Indem du genoppte oder gerippte Kondome verwendest, kann er seine glatte Oberfläche verstecken und dadurch viel Spaß für dich mitbringen. Seine Besonderheiten sind:

  • Er wird als besonders ästhetisch empfunden
  • Manchmal fühlt er sich etwas langweilig an
  • Seine Adern sind vorhanden, liegen nur tiefer in der Haut

12. Der Gerippte – hier ist die Oberfläche ein echtes Highlight

Der-Gerippte

Das Gegenstück zum Aalglatten ist der Gerippte, der mit seiner stark geäderten Oberfläche schon optisch ein kleines Highlight ist. Er hat ausgeprägte Venen und eine starke Textur, die sich beim Sex echt heiß anfühlen kann. Angeblich sollen vor allem Männer, die viel trainieren, eine gut ausgeprägte Äderung am Penis haben. Damit er beim Eindringen nicht an deiner Vaginaschleimhaut oder der Analschleimhaut reibt, ist ein Gleitgel bei diesem Penis besonders wichtig. Dann kann es sich ziemlich erotisch anfühlen, wenn er in dich eindringt und seine Adern für zusätzliche Stimulation sorgen. Seine Besonderheiten sind:

  • Er sorgt für besondere Stimulation
  • Auf der Zunge fühlt er sich interessant an
  • Für ihn brauchst du Gleitgel

13. Der Bunte – Pigmentvarianten sind keine Seltenheit

Der-Bunte

Die meisten Penisse sind hautfarben denkst du? Das ist ein Irrtum, viele Penisse haben eine besondere Zeichnung, was völlig normal ist. Pigmentflecken, Leberflecken, aber auch Sommersprossen gehören beim Penis manchmal dazu. Bei Muttermalen ist aber Vorsicht geboten. Wenn sie sich plötzlich verändern, könnte eine ernsthafte Krankheit dahinter stecken. Auch wenn du mehrere muttermalartige Erhebungen feststellst, solltest du genauer hinschauen. Es gibt auch Geschlechtskrankheiten, die mit einem ähnlichen Erscheinungsbild einhergehen. Wenn der Penis stark gerötet ist und diese Rötung nicht immer auftritt, sollte auch ein Besuch bei der Urologin oder dem Urologen geplant werden. Seine Besonderheiten sind:

  • Er kann in jeder Form auftreten
  • Er ist einzigartig in seiner Farbgebung
  • Pigmentflecken sind nicht übertragbar

14. Der Haarige – nicht nur die Hoden sind behaart

der-Haarige

Bei den meisten Männern sind Venushügel und Hoden von Natur aus behaart. Es gibt jedoch auch Penisse, bei denen die Schamhaare ein Stück den Schaft hinaufwachsen. Das sieht erstmal seltsam aus, hat aber keinen Einfluss auf die Qualität beim Sex. Wenn dich und deinen Schatz die Haare stören, können sie mit der Pinzette ausgerupft werden. Langfristig können die Haare außerdem per IPL entfernt werden. Typischerweise haben Männer mit dunklem Hauttyp häufiger Haare am Schaft als hellhäutige Männer, eine gänzliche Norm gibt es aber nicht. Vor allem beim Blowjob kann es seltsam anmuten, wenn du seinen Penis mitsamt der Haare in den Mund nimmst. Seine Besonderheiten sind:

  • Er sieht auf den ersten Blick komisch aus
  • Er kann jede Form annehmen
  • Die Haare am Schaft können entfernt werden

15. Der kranke Penis – hier braucht es ärztliche Hilfe

der-kranke-Penis

Kein Penis sieht aus wie der andere, doch wenn du eine Wucherung oder Beule an seinem besten Stück feststellst, ist das eine Warnung. Peniskrebs ist zwar eine seltene Erkrankung, doch sie kann auftreten. Vor allem wenn sich die Veränderung direkt an der Vorhaut entwickelt und sich von dort ausdehnt, müssen die Alarmglocken läuten. Bitte deinen Schatz, die Veränderung beim Arzt oder bei der Ärztin untersuchen zu lassen. Manchmal steckt hinter Hautveränderungen auch kein Peniskrebs, sondern eine sexuell übertragbare Geschlechtskrankheit. Kondome schützen, dass du dich bei ihm nicht ansteckst. Seine Besonderheiten sind:

  • Er braucht dringend ärztliche Hilfe
  • Veränderungen können plötzlich auftreten
  • Er kann Krankheiten übertragen

Jede Menge Penistypen, doch wichtiger ist der Typ am Penis

Es gibt eine ganze Menge Penistypen, denen du im Lauf deines Sexuallebens begegnen kannst. Ob groß, klein, dick, dünn, breit oder schmal – letztlich kommt es vor allem auf den Typen an, der am Penis mit dran hängt. Denn wenn der nicht in der Lage ist, mit seinem besten Stück anständig umzugehen, wirst du beim Sex kein besonderes Vergnügen haben. Du kannst ja für dich selbst einmal zählen, welche dieser Typen du schon kennengelernt hast und welche du wirklich interessant finden würdest.

War der Artikel hilfreich?