Wie Viele Männer Haben Einen 20 cm Penis Oder Größer?

Und wie geht man mit einem übergroßen Penis richtig um?

20-Zentimeter-Penis
In diesem Artikel

„Das sind nicht 20 Zentimeter, nie im Leben kleiner Peter“, ist die Strophe eines Liedes, was wahrscheinlich jeder von euch schon einmal gehört hat. Doch nicht immer sind 20 cm pure Einbildung, es gibt tatsächlich Männer, die über eine solche überdurchschnittliche Größe verfügen.

In einer Umfrage gaben 32 Prozent der befragten Männer an, dass ihr Penis zwischen 18 und 20 cm groß sei, sechs Prozent gaben eine Länge von 20 – 23 cm an und vier Prozent verfügten über einen Penis mit mehr als 23 cm.

Können alle Männer einen 20 cm Penis bekommen?

Du kannst es drehen, wenden und sogar ziehen, wie du willst, dein Penis ist von der Natur gegeben und daran bemisst sich auch die Länge. Die gute Nachricht ist, für Frauen musst du keineswegs ein 20 cm Gemächt mitbringen. In einer Untersuchung gab ein Großteil der Frauen an, dass die für sie ideale Penisgröße bei 16,3 cm liege, nur ein wenig mehr als der Durchschnittspenis.

Die einzige wirkliche Möglichkeit, wie du deinen Penis vergrößern kannst, ist eine Phalloplastik, allerdings wird diese nicht vorgenommen, wenn du von 10 auf 20 cm wachsen möchtest, sondern wenn dein Penis amputiert werden musste, wenn du ohne Penis geboren wurdest oder wenn du unter einem Mikropenis leidest! Es handelt sich hierbei nicht um einen einfachen Eingriff, sondern um eine komplexe Chirurgische Maßnahme, die nach oben angeführter Untersuchung auch zu erheblichen Komplikationen führen kann.

Ist ein Penis mit 20 cm über dem Durchschnitt?

Wenn in deiner Hose 20 cm ruhen, gehörst du zu den überdurchschnittlich bestückten Männern. Die Durchschnittsgröße liegt weit darunter, wie Forschende im British Journal of Urology International feststellten:

  • Der Durchschnitt beim schlaffen Penis liegt bei 9,16 cm
  • Der lang gezogene, schlaffe Penis liegt bei 13,24 cm
  • Der erigierte Penis schafft es im Durchschnitt auf 13,12 cm

Mit 20 cm bist du also weit über dem Durchschnitt. Und was hast du nun davon? So ziemlich genau nichts. Du wirst nirgendwo einen Medaille verliehen bekommen, die in einer feierlichen Prozession um deinen Penis gehängt wird. Du wirst auch keine besonderen Vorzüge im Alltag haben. Du hast schlichtweg einen größeren Penis als die Mehrheit der Männer. Warum wir das so wenig feiern? Das liegt daran, weil die Größe nicht so wichtig ist, wie oft angenommen wird!

FunFact: Einer der Verkaufsschlager in der Sex-Industrie sind Minivibratoren. Sie messen keine 10 cm und sind der Hit bei den Frauen.

Ist man mit einem 20 cm Penis automatisch gut im Bett?

Ob du gut im Bett bist, hat nichts mit der Größe deines Penis zu tun! Hier kommt es auf ganz andere Faktoren an:

  • Gehst du auf deine*n Partner*in ein?
  • Besteht Sex bei dir aus mehr als nur Penetration?
  • Hat das Vorspiel für dich eine Bedeutung?

Du hast oben schon gelesen, dass Frauen einen 16,3 cm großen Penis bevorzugen, doch selbst der ist keine Garantie dafür, dass du im Bett wirklich gut bist. Sexualität bemisst sich nicht an Größen, auch bei Frauen ist die Größe ihrer Brüste oder die Länge ihrer Schamlippen nicht entscheidend dafür, ob sie gut im Bett sind.

Natürlich gibt es Frauen, die sich von sehr langen Penissen optisch angesprochen fühlen und das bevorzugen. Aber spezifische Vorlieben gibt es überall, so gibt es ja auch Männer, die Wert auf große Brüste legen oder auf blonde Haare, dunkle Haare und vieles mehr. Aber wenn du ihre erogenen Zonen kennst und sie als Partnerin ernst nimmst, spielt deine Penislänge kaum mehr eine Rolle.

Über deine Liebhaberqualitäten sagt deine Penislänge aber nichts aus. Der G-Punkt einer Frau, einer der Hotspots beim Sex, liegt nur ca. zwei bis fünf Zentimeter hinter dem Scheideneingang. Du brauchst also praktisch nicht mehr als maximal zehn Zentimeter, um diesen erreichen zu können.

Psychologische Angst vor einem großen Penis

In einem interessanten Artikel der Zeit äußerten sich Frauen zum Thema „Penislänge und Angst“. Es hat sich herausgestellt, dass viele Frauen Schmerzen durch einen zu großen Penis befürchten.

Rein optisch wirkt dein bestes Stück mit seinen 20 cm oder mehr natürlich imposant. Wenn er voll erigiert ist, kann das schon mal zu Befürchtungen führen. Vor allem sexuell unerfahrene Frauen und Männer haben dann Angst davor, dass es beim Eindringen zu Schmerzen kommt.

Hier kannst du für Abhilfe sorgen, indem du deinen Penis nicht als herzlosen Rammbock benutzt, sondern ihn sanft und vorsichtig steuerst. Möglicherweise kannst du nicht vollständig eindringen, auch wenn die Vagina natürlich anatomisch dehnbar und in der Lage ist dein bestes Stück aufzunehmen.

Verursacht ein 20 cm Penis Schmerzen beim Sex?

Es ist die bange Frage, die sich viele Männer mit großem Penis, aber auch deren Partner*innen stellen. Ist es zwingend schmerzhaft, wenn ein solch großer Penis eindringt? Die gute Nachricht ist, dass Vagina und auch Anus sehr dehnbar sind.

Wir möchten den Schmerzfaktor aber auch nicht schönreden. Ist sie nicht feucht genug, ist sie angespannt oder gehst du zu rabiat vor, kann dein großer Penis durchaus zu Problemen führen und auch Schmerzen verursachen.

Der Grund dafür ist, dass du bei vollem Eindringen auf den Muttermund stoßen kannst. Dieser ist, oft zyklusabhängig, sehr empfindlich und für die Frau kann es unangenehm sein, wenn du ihn zu stark penetrierst.

Daher solltest du die folgenden Tipps immer berücksichtigen, wenn du mit einem großen Penis zu Werke gehst:

  • Achte darauf, dass sie wirklich erregt ist
  • Dringe langsam ein und arbeite dich Stück für Stück vor
  • Achte auf die Signale deines Gegenübers
  • Dringe nicht gleich bis zum Anschlag ein

Durch gemeinsames Ausprobieren und langsames Vorgehen könnt ihr Schmerzen beim und nach dem Sex fast immer verhindern! Es kommt auch hier nicht auf die Größe, sondern auf die Technik an.

Auch wenn du das Gegenteil annehmen würdest, spielt die Penislänge beim Analsex eine untergeordnete Rolle. Hier ist eher der Durchmesser entscheidend dafür, ob es zu Schmerzen beim Sex kommen kann. Ist der Schließmuskel einmal überwunden und der After gedehnt, spielt es keine große Rolle, ob du nun 15 cm oder 20 cm einführst.

Was sind die besten Sex Positionen mit einem 20 cm Penis?

Theoretisch kannst du natürlich auch mit einem 20 cm Penis jede Sexstellung genießen, vorausgesetzt, du dringst vorsichtig ein und hältst dich etwas zurück. Zu tiefes Eindringen kann Schmerzen verursachen, daher kommt es hier auf dich an, wie angenehm die Penetration wird.

Es gibt aber einige Stellungen, mit denen du deiner Partnerin oder deinem Partner die dominante Rolle übergibst und so dafür sorgst, dass er oder sie selbst entscheidet, wie tief du eindringst.

Die Elefantenstellung

Die Elefantenstellung stammt aus dem Kamasutra. Dabei liegt dein*e Partner*in auf dem Bauch und stützt sich auf den Unterarmen auf. Du legst dich auf sie oder ihn und dringst entweder vorsichtig in den Anus oder von hinten in die Vagina ein. Vor allem beim vaginalen Sex hat diese Stellung ihre Vorteile.

Die Pobacken versperren den Weg und du kannst auf diese Weise nicht vollständig eindringen. Dennoch wird dein Penis durch die Enge sehr stark stimuliert und auch dein Schatz kann genießen. Du stützt dich selbst übrigens auf deinen Händen auf und reckst deinen Kopf im Hohlkreuz nach oben. Dadurch seht ihr seitlich ein wenig aus wie ein Elefant, so zumindest laut Kamasutra.

Der Lotossitz

Im Lotossitz übergibst du deiner Partnerin oder deinem Partner das Zepter. Du setzt dich in den Schneidersitz, sofern du den Lotossitz nicht beherrschst. Dein Schatz setzt sich nun auf deinen Penis. Hier kann dein Gegenüber ganz allein entscheiden, wie tief du eindringen darfst. Durch die verschränkten Beinen wird deinem Penis ein wenig an seiner Dominanz genommen, er gleitet nicht automatisch bis zum Muttermund und die Gefahr von Schmerzen ist geringer.

Wenn sie oder er auf dir sitzt, könnt ihr euch gemeinsam Richtung Höhepunkt schaukeln. Die Penetration findet hier nicht durch wildes Auf und Ab, sondern durch sanfte Schaukelbewegungen statt.

Die Reiterstellung

Ein Klassiker für Paare, bei denen einer einen großen Penis hat, ist die Reiterstellung. Ihr großer Vorzug liegt darin, dass du deinem Schatz die Hauptrolle zusprichst. Er oder sie entscheidet ganz allein, wie tief dein Penis eindringen darf. Du befürchtest, dass immer nur Sex in der Reiterstellung langweilig ist?

Das muss nicht sein! Die Reiterposition ist eine der Stellungen, für die es viele abwechslungsreiche Varianten gibt. Ob falschherum, in der Hocke, auf dem Stuhl oder sogar seitlich, wenn ihr flexibel bleibt, findet ihr jeden Tag eine neue Stellung, in der dein großer Penis optimal zum Einsatz kommt.

Die Löffelchenstellung

Auf Schmusen und Kuscheln müsst ihr mit einem großen Penis natürlich auch nicht verzichten. In der Löffelchenstellung kannst du sanft eindringen und wirst durch die Pobacken ein wenig abgefedert. Trotzdem fühlt sich dein Penis herrlich umschlossen an, so dass du nicht den Eindruck hast, dass er nur wenige Zentimeter vordringen durfte.

Die Kuschelstellung ist perfekt für Paare, die sich aneinanderschmiegen und Eng miteinander verbunden sein möchten. In der Missionarsstellung ist das aufgrund deines großen Penis schwierig, denn dann rutscht er oft zu tief rein. In der Löffelchenstellung habt ihr alle Hände frei und könnt zärtlich zueinander sein.

Doggy im Stehen

Beim klassischen Doggy brauchst du sehr viel Fingerspitzengefühl oder besser Penisspitzengefühl, damit du nicht zu tief eindringst. Wenn du die Gefahr von Schmerzen abfedern möchtest, praktiziert Doggy im Stehen. Dein Schatz stellt sich aufrecht hin und senkt dann den Oberkörper nach vorn ab. Zum Abstützen taugen die eigenen Schienbeine, aber auch die Wand.

Nun kannst du besser koordinieren, wie tief du eindringst und kannst auch deine Bewegungen besser abstimmen. Durch die stehende Position wird automatisch verhindert, dass dein Penis zu tief vorrutscht, außerdem kann dein Schatz ausweichen, wenn du zu wild wirst.

20 cm Penis – selten, aber brauchbar

Mit seinen 20 cm und mehr ist der XL-Penis eine echte Rarität. Das bedeutet aber nicht, dass er dir die Chance auf ein aufregendes Sexleben vermiest. Wenn du mit einer neuen Person intim wirst, ist eine kleine Vorwarnung aber durchaus erlaubt. Manchmal ertastet sie oder er aber schon mit den Händen, dass da ein bisschen mehr Substanz vorhanden ist als eigentlich Durchschnitt. Indem du Vertrauen schaffst und rücksichtsvoll mit deinem großen Penis umgehst, wird er dich beim Sex nicht behindern.

War der Artikel hilfreich?