Männer aufgepasst: 10 ultimative Tipps für mehr Ausdauer beim Sex

Länger können, besser kommen

10 ultimative Tipps für mehr Ausdauer beim Sex

Du hast unglaubliche Lust auf deine Partnerin. Ihr knutscht, deine Hand wandert zu ihrem Busen, sie berührt dich. Du spürst schon jetzt, dass du das nicht lange durchhalten wirst, denn deine Erregung ist bereits auf 180 Grad? Dann bist du damit nicht allein, wie diese Studie beweist. „Zu früh kommen“ ist demzufolge die häufigste Sexualstörung bei Männern und gar nicht selten sind auch Frauen betroffen.

Nein, Frauen kommen nicht zu früh, sie kommen gar nicht und können laut dieser Untersuchung sogar eine sexuelle Dysfunktion erleiden, wenn der Partner zu schnell zum Orgasmus kommt.

Ein Umstand, den du logischerweise verhindern möchtest, denn beim Sex sollen schließlich beide glücklich sein. Forscher beschäftigen sich schon eine ganze Weile mit dem Thema der frühzeitigen Ejakulation und haben noch immer nicht abschließend herausgefunden, was nun die beste Behandlungsmethode ist.

Diese Analyse beweist allerdings, dass nicht nur zwischen einer primären und einer sekundären Form unterschieden werden muss, sondern, dass die Behandlung von großer Wichtigkeit ist. Ob mit einem Anästhetikum in Form eines Gels oder mit Trainingsmethoden, nicht behandeln ist der falsche Weg. Denn nicht selten führt eine sexuelle Störung wie der vorzeitige Samenerguss zu Depressionen oder sogar zur Vermeidung von Sex. Und wer möchte schon auf die schönste Nebensache der Welt verzichten?

Es wird derzeit geforscht, ob das von Pharmakonzern Pfizer gegen die erektile Dysfunktion entwickelte Medikament Sildenafil eine Wirkung beim zu schnellen kommen hat. Doch bevor du auf Medikamente setzt, die dir nur ein Facharzt verordnen darf, haben wir die zehn ultimativen Tipps, wie du im Bett länger durchhältst. Probiere es einfach mal aus!

1. Masturbation als Schlüssel zum Erfolg

In einer Statistik des Jahres 2007 gaben 23 Prozent der befragten Männer an, dass sie alle zwei Tage masturbieren. 19 Prozent hingegen vermerkten ihre tägliche Lust auf sich selbst.

Eine gute Entscheidung, denn Masturbation ist nicht nur gesund und steht für Selbstliebe, sondern sie kann dir auch dabei helfen, im Bett länger durchzuhalten.

Manche Männer leiden nicht grundsätzlich unter dem Problem der frühzeitigen Ejakulation, sondern sind ein Opfer der Umstände. Lange keinen Sex mehr gehabt, die Partnerin ist unglaublich attraktiv und heiß, die Gründe, warum du wilder bist als du solltest, können vielfältig sein. Vorher zu masturbieren kann dir spontan dabei helfen, den Überdruck loszuwerden.

Langfristig kannst du von regelmäßiger Masturbation ebenfalls profitieren. Hierzu eignet sich eine Fleshlight ganz hervorragend, denn sie hilft dir dabei, deinen Orgasmus länger herauszuzögern und somit dich und deine Partnerin glücklich zu machen.

Tipp: Versuche einmal, bei der Masturbation ausschließlich deine Peniswurzel zu massieren. Diese Studie besagt, dass du hiermit den frühzeitigen Orgasmus nachhaltig verzögern kannst.

2. Nutze einen Penisring

Hast du schon einmal von einem Penisring gehört? Bestimmt! Diese nutzvollen kleinen Helfer werden vor dem Geschlechtsverkehr direkt über dein bestes Stück gezogen. Sie sitzen ähnlich wie ein Kondom, direkt am Schaft, sorgen durch den sanften Druck aber für einen verminderten Rückfluss des Blutes und damit für mehr Standhaftigkeit. Gleichzeitig sorgt dieser Druck aber auch dafür, dass du länger durchhältst und deinen Samenerguss verzögern kannst.

Gut zu wissen: Du kannst mit dem Penisring nicht nur dir, sondern auch deiner Partnerin eine Freude machen. Entscheidest du dich für ein vibrierendes Modell, wird ihre Klitoris bei jedem Stoß verwöhnt und auch du kannst die brummende Freude genießen. Aber Vorsicht: Manche Männer werden von den zusätzlichen Vibrationen noch mehr getriggert und der gegenteilige Effekt tritt ein. Daher: Einfach mal ausprobieren, was dir wirklich guttut.

3. Kondome für längere Ausdauer

Es gibt gute Gründe, warum du beim Sex ein Kondom benutzen solltest. Die meisten davon sind gesundheitlicher Natur, denn das Kondom schützt dich vor übertragbaren Krankheiten und verhindert eine ungewollte Schwangerschaft.

Doch es kann noch mehr! Hast du schon einmal die Kritiken vieler Männer gehört, dass Kondome ihre Empfindungen herabsetzen? Bei den allermeisten Modellen ist das Quatsch, denn sie sind so dünn, dass du sie kaum spürst. Greifst du aber auf ein etwas dickeres Modell zurück, kannst du damit tatsächlich deinen Höhepunkt herauszögern.

Somit ist die Lümmeltüte eine Möglichkeit, wie du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst. Einerseits schützt du dich und deine Partnerin vor möglichen, übertragbaren Krankheiten und andererseits kannst du die Dauer eures Liebesspiels erhöhen.

4. Die Stopp- and- Go- Methode

Selbst Urologen und Sextherapeuten empfehlen die Stopp- and- Go- Methode bei dauerhaftem zu früh kommen. Hierfür musst du jedoch in der Lage sein, deinen kommenden Höhepunkt im Vorfeld zu spüren. Den meisten Männern gelingt das mühelos und wenn du damit Schwierigkeiten hast, eignet sich eine anal Fleshlight wunderbar, um es zu trainieren!

Bei der Stopp- and- Go- Methode hörst du genau dann auf mit deinen Stößen, wenn es am schönsten ist, nämlich wenn du kurz vorm kommen bist. Damit du deine Partnerin nicht frustrierst, solltest du dich natürlich um sie kümmern. Küsse sie sanft, streichle sie oder beglücke sie zwischendurch mit einem Sexspielzeug. Optimal geeignet sind Womanizer, denn du kannst in ihr bleiben und mit diesem kleinen Helfer ihre Klitoris stimulieren, bevor du wieder weitermachen kannst.

Der Stopp muss natürlich keine halbe Stunde andauern, sondern zwischen 20 und 40 Sekunden. Diese Unterbrechung reicht in den meisten Fällen aus, um den aufkeimenden Höhepunkt noch einmal zurückzudrängen und dich dann weiter der Lust hinzugeben.

5. Der PC-Muskel als Wunderwaffe

Weißt du, wo dein PC-Muskel ist? Nein, er sitzt weder auf dem Mainboard deines Computers, noch ist er im Laptop versteckt. Er sitzt im Bereich deines Penis, und zwar im Beckenboden. Es ist wissenschaftlich belegt, dass ein regelmäßiges Training dieses Muskels deinen Orgasmus langfristig hinauszögern und dir sogar mehr Standhaftigkeit verleihen kann.

Bevor du nun verzweifelst auf die Suche gehst, warte einen Moment. Den PC-Muskel kannst du nicht unbedingt von außen sehen, du kannst ihn aber fühlen. Stell dir vor, du sitzt gerade auf der Toilette (oder stehst) und urinierst. Wenn du jetzt den Urinstrahl plötzlich unterbrechen willst, betätigst du genau diesen Muskel. Versuche nun einmal ihn anzuspannen, auch ohne, dass du gerade Wasser lässt.

Wenn du das ein paar Mal gemacht hast, wird es sich völlig natürlich anfühlen. Nun sollte dein Ziel sein, den PC-Muskel ohne Probleme bis zu 60 Sekunden anzuspannen. Außerdem ist es ratsam, 3 x täglich 30 x nacheinander anzuspannen und zu entspannen. Dadurch stärkst du den PC-Muskel nachhaltig. Wenn du nun beim Sex merkst, dass dein Höhepunkt zu früh kommt, kannst du den Muskel anspannen und dich dadurch selbst unterbrechen. Doch auch ohne diesen Trick direkt beim Sex, kannst du deine Ausdauer mit einem regelmäßigen PC-Muskel-Training verbessern.

6. Entspanne dich vor und beim Sex

Wusstest du, dass viele Männer zu früh kommen, weil sie einfach zu angespannt sind? Oft „verwächst“ sich dieses Problem, wenn die Partnerschaft länger besteht, man Vertrauen zueinander aufgebaut hat und die anfängliche Nervosität verschwunden ist. Doch meist ist es gerade das erste Mal mit einer neuen Partnerin, wo „Mann“ sich besonders viel Mühe geben möchte. Ärgerlich, wenn dann nach zwei Minuten alles vorbei ist.

Gleich vorweg: Du solltest dich weder schämen noch schlecht machen, wenn es dir passiert. Mit Offenheit und Ehrlichkeit deiner Partnerin gegenüber kommst du trotzdem gut an. Sprich mit ihr, sage ihr auch, dass du sie so überaus attraktiv findest, dass du dich nicht kontrollieren konntest. Viele Frauen haben dafür Verständnis und sind gern bereit, es ein zweites Mal zu versuchen.

Entspannungstechniken und Autogenes Training können dir helfen, deine Nervosität beim Sex herunterzuschrauben. Konzentriere dich auf den Atem, achte darauf, wie er in deinen Bauch fliest, wie du ihn wieder auslässt und lasse deine Gedanken kurz ins Leere schweifen. Auf diese Weise kannst du deinen Sympathikus beruhigen, der für das Adrenalin im Körper verantwortlich ist. Stattdessen aktivierst du dein Parasympathikus, der für Ruhe und Gelassenheit steht.

7. Vorspiel hemmt Druck und Enttäuschung

Wenn du mit einer (neuen) Frau im Bett bist, dann möchtest du nicht nur dich, sondern auch sie glücklich machen. Der Druck ist also immens, insbesondere wenn du in der Vergangenheit schon häufiger zu früh gekommen bist. Ein Stück des Drucks kannst du dir nehmen, indem du sie bereits beim Vorspiel vollkommen befriedigst und dich ausgiebig um sie kümmerst. Wie wäre es beispielsweise mit einer zärtlichen Massage und einem herrlich duftenden Massageöl?

Oder du verwöhnst sie mit einem Fingervibrator, ein kleiner Helfer, der großes Glück bewirken kann. Wenn deine Partnerin beim Liebesspiel erkennt, dass dir viel an ihrer Zufriedenheit liegt, wird sie dir auch einen kleinen Ausrutscher in Form eines verfrühten Orgasmus viel eher verzeihen.

8. Gedankenspiele zur Ablenkung

Du kannst die Augen nicht von ihren erregten Brustwarzen lassen? Der Anblick wie sie sich selbst mit dem Vibrator verwöhnt lässt dich innerlich brodeln? Ganz ruhig! Schließ für deinen Moment deine Augen und denk an etwas ganz anderes. Manchen Männern hilft es, wenn sie eine komplexe Matheaufgabe lösen oder wenn sie für einen Moment an ihren Chef denken. Aber Vorsicht: Hier droht natürlich die Gefahr, dass die Lust vollkommen verloren geht, wenn dein Chef ein absolut unangenehmer Typ ist.

Doch schon simple Aufgaben wie 3 x 7 oder 12 x 12 können dazu führen, dass dein Fokus für einen kurzen Moment vom heißen Geschehen um dich herum abgelenkt ist. So kannst du dich neu erden und hältst, wenn es weiter geht, umso länger durch.

9. Anästhetikum für dein bestes Stück

Moment, du sollst deinen Penis betäuben? Das klingt mehr nach Medizin als nach Sex, ist bei einigen Männern aber der Schlüssel zum Erfolg. Sowohl in Sexshops als auch in Apotheken kannst du Cremes oder Spray kaufen, die eine leichte Betäubung der Hautoberfläche auslösen. Dadurch wird die Empfindsamkeit deiner Nervenenden reduziert und dein Penis wird nicht buchstäblich überreizt.

Doch Achtung: Nutze solche Hilfsmittel niemals ohne Kondom, denn sonst verpasst du auch deiner Partnerin eine ordentliche Portion Taubheit. Du kannst dann zwar länger, aber sie bekommt davon nicht viel mit.

Wichtig: Bevor du zu einem Medikament oder einem betäubenden Gel greifst, solltest du mit einem Arzt oder Apotheker ein Beratungsgespräch führen. Er kann dir erklären, wie du das Gel genau anwendest und welchen Effekt du damit erzielst. Meist basieren diese Produkte auf Lidocain, jenem Betäubungsstoff, der auch beim Zahnarzt zum Einsatz kommt.

Systemische Nebenwirkungen sind bei oberflächlicher Anwendung zwar nicht zu erwarten, können aber von uns schon aus rechtlichen Gründen nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Daher befragte bitte einen Experten und lies dir die Packungsbeilage bzw. die beigelegte Anwendungshilfe gründlich durch.

10. Medikamente als Helfer bei vorzeitigem Samenerguss

Es wird noch immer daran geforscht, ob Medikamente wie Viagra den Höhepunkt des Mannes hinauszögern können. Insbesondere in den USA werden allerdings auch sogenannte Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer verordnet. Im Volksmund handelt es sich hierbei um Antidepressiva. Eine Nebenwirkung dieser Medikamente ist, dass der Orgasmus des Mannes (und auch der Frau) verzögert werden kann. Diese Nebenwirkung tritt so häufig auf, dass der Off-Lable-Use (Gebrauch außerhalb der medizinischen Indikation) vor allem in den USA gang und gäbe ist. Doch auch hierzulande kommen Medikamente dieser Gattung immer häufiger zum Einsatz.

Wichtiger Hinweis: Du darfst niemals Medikamente einnehmen, die dir nicht von einem Arzt verordnet wurden, der deine Krankengeschichte kennt. Lass dir daher also weder von Kumpels oder von dubiosen Internetverkäufern Arzneimittel andrehen, die dein Problem beheben sollen. Alles, was du in der Apotheke nur gegen Vorlage eines Rezeptes erwerben kannst, darfst du niemals ohne persönliche Verordnung einnehmen.

Fazit: Zu früh ist besser als gar nicht, aber später ist immer besser

Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille. Stell dir vor du würdest gar nicht kommen! Das wäre weit schlimmer als der frühe Orgasmus, right? Aber ja, dauerhaftes „zu früh kommen“ ist nicht nur lästig, sondern kann sogar Unfrieden in eine glückliche Partnerschaft bringen.

Für viele Männer ist es immer noch ein Tabuthema, über ihre eigenen Bedürfnisse und Schwierigkeiten beim Sex zu sprechen. Doch Reden hilft, auch in diesem Fall. Wenn sich deine Probleme über die ersten, nervösen Male mit einer neuen Sexpartnerin hinausziehen und all die oben erwähnten Tipps und Tricks bei dir keine Wirkung zeigen, such dir Hilfe!

Sprich mit einem Urologen über das Thema und lass dich aufklären, welche medizinischen Methoden es noch gibt. Allerdings sind die oben erwähnten 10 Tipps & Tricks für mehr Ausdauer im Bett bei vielen Männern sehr erfolgreich und du kannst deine Standhaftigkeit und dein Sexvergnügen ganz ohne Medizin verlängern!