Ist Ein 16 Cm Penis Groß Oder Klein?

Und wie oft kommt er eigentlich in Deutschland vor?

16-Zentimeter-Penis
In diesem Artikel

Die meisten Männer messen mindestens einmal im Leben ihren Penis. Hast du es auch schon ausprobiert und du konntest eine Länge von 16 cm feststellen? Damit gehörst du zu den Männern, deren Penislänge über dem Durchschnitt liegt. Rund 30 Prozent der Männer gaben in einer Umfrage an, dass ihr Penis zwischen 15 und 18 cm. groß ist. Der deutsche Durchschnitt liegt im erigierten Zustand bei 13,24 cm.

Aber was bedeutet das für dich, wenn dein Penis überdurchschnittlich groß ist? Hast du damit bessere Chancen bei der Partnersuche? Bist du beim Sex besonders talentiert oder ist dein Penis auch besonders empfindsam? Wir klären auf und verraten dir, worauf du wirklich achten musst.

Was denken Frauen und Männer – ist ein 16 cm Penis groß oder klein?

Die Beurteilung, ob ein Penis klein oder groß ist, erfolgt immer aus subjektiven Gesichtspunkten. Während für den einen Mann oder die andere Frau dein bestes Stück groß erscheint, mag er für andere Personen gerade einmal durchschnittlich sein. Zum Teil liegt es auch daran, welche Penisgröße der vorherige Partner zu bieten hatte.

Doch als wichtiger Tipp am Rande: Wie groß der Penis ist, gilt für die meisten Frauen und Männer nicht als wichtigstes Kriterium dafür, ob ein Mann interessant ist oder nicht.

Doch wenn wir schon einmal bei Zahlen sind, hat diese Studie etwas interessantes herausgefunden. Dort wurden 75 Frauen zwischen 18 und 65 Jahren befragt und gaben an, welche Penisgröße sie sich von ihrem Partner wünschen würden. Heraus kam, dass eine Länge von 16,3 cm. für einmalige Sexkontakte präferiert wurde und eine Länge von 16 cm für eine feste Partnerschaft.

Damit bist du längentechnisch ziemlich genau der perfekte Mann, vor allem für die 75 befragten Frauen. Repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ist das aber nicht. Hier legen Frauen und auch Männer beim Sex auf andere Dinge wert als auf die Penisgröße:

  • Auf das Gegenüber eingehen und Rücksicht nehmen
  • Ein ausgeprägtes Vorspiel
  • Experimentierfreude durch Sexspielzeuge und mehr
  • Wünsche wahrnehmen und erfüllen

Kann man mit einem 16 cm Penis gut im Bett sein?

Grundsätzlich kannst du mit jedem Penis gut, aber auch schlecht im Bett sein. Ob die Penislänge dabei wirkliche ein Rolle spielt, ist mehr als fraglich. Stell dir doch einmal selbst die Frage, was bei deiner Partnerin oder deinem Partner für dich wichtig ist im Bett. An welcher Stelle kommt die Brustgröße? An welcher Stelle steht die Penisgröße?

Dein 16 cm Penis ist natürlich vollkommen ausreichend, um ihren G-Punkt zu erreichen und auch seine Prostata beim Analsex zu stimulieren. Für einige Frauen, aber auch Männer kann dein Geschlechtsteil sogar sehr imposant wirken, wenn der Vorgänger kleiner war. Doch wenn du gut im Bett sein möchtest, solltest du vor allem die folgenden Kriterien berücksichtigen:

  • Gehe darauf ein, was dein*e Partner*in wirklich möchte
  • Denke beim Sex nicht, dass dein Penis der einzige Spaßfaktor ist
  • Sei nicht einfallslos, sondern verwöhne deinen Schatz gelegentlich
  • Erkenne, dass Sex aus mehr als Penetration besteht

Das Vorspiel gehört zum guten Sex dazu

Du liegst mit deinen 16 cm über dem Durchschnitt, klare Sache. Das heißt aber nicht, dass du dich auf deinem besten Stück ausruhen solltest. Damit dein Schatz auch Spaß im Bett hat, gehören ein paar mehr Dinge dazu. Ein ausgedehntes Vorspiel ist der Auftakt zum lustvollen miteinander.

Verwöhne dein Gegenüber doch einmal mit einer erotischen Massage, lies ihm oder ihr ein erotisches Buch vor und bringe die Erotik zwischen euch zum Knistern. Bei all diesen Abenteuern spielt die Größe deines Penis noch keine Rolle.

Sex ist mehr als Penetration

Nicht nur die Penetration spielt bei gutem Sex eine Rolle, sondern viel mehr. Wenn deine Partnerin Schwierigkeiten hat, bei reiner Penetration zum Orgasmus zu kommen, dann versuche es doch einfach mal mit Cunnilingus. Zum Welt-Orgasmustag veröffentlichte die Welt interessante Informationen zum Thema des weiblichen Orgasmus. In einer Umfrage gaben 75 Prozent aller Frauen an, dass sie beim Sex zusätzliche klitorale Stimulation brauchen, 50 Prozent gaben an, dass sie alleinige klitorale Stimulation für einen Höhepunkt brauchen.

Cunnilingus ist perfekt geeignet, um deine Partnerin zu verwöhnen, wenn sie darauf steht. Möchtest du ihre Klitoris während des Akts stimulieren, kannst du Sextoys wie einen Auflegevibrator verwenden. So hat sie die Möglichkeit, deine Penetration zu genießen und ebenfalls zum Höhepunkt zu kommen.

Verursacht ein 16 cm Penis Schmerzen beim Sex?

Grundsätzlich ist es eine anatomische Frage, ob dein Penis beim Sex Schmerzen verursacht. Wenn deine Partnerin weiblich ist, hängt der Schmerzfaktor fast immer am Muttermund. Wenn du mit dem Penis dagegen stößt, ist das für sie schmerzhaft, vor allem kurz vor ihrer Periode, wenn der Muttermund weich und geöffnet ist.

Das kannst du verhindern, indem du vorsichtig in sie eindringst und auf sie eingehst. Wenn sie Schmerzen verspürt, darf sie sich nicht scheuen, dich darüber zu informieren.

Beim Sex mit einem Mann kann es ebenfalls zu Schmerzen kommen, vor allem dann, wenn dein Penis nicht nur lang, sondern auch dick ist. Mit viel Gleitgel und sanftem Dehnen des Anus kannst du die Schmerzen oft minimieren und verhindern. Ganz wichtig ist, dass du immer auf deine*n Partner*in eingehst, denn niemand sollte Schmerzen beim Sex haben müssen.

Die häufigsten Gründe, die von deinem Penis verursacht werden können, sind:

  • Dein*e Partner*in ist noch nicht erregt und vorbereitet genug
  • Du benutzt kein Gleitgel
  • Du dringst zu tief und zu hart in sie oder ihn ein
  • Dein Penis ist nicht nur länger, sondern auch dicker als der Durchschnitt

Was sind die besten Sex Positionen mit einem 16 cm Penis?

Du kannst mit einem 16 cm Penis jede Stellung praktizieren, sofern dein*e Partner*in daran auch Spaß hat. Wenn du zu tiefes Eindringen verhindern möchtest und stattdessen auf sanften Sex setzt, haben wir hier einige heiße Positionen, die für deine Größe perfekt geeignet sind.

Die Elefantenstellungen für intensiven Slowsex

Die Elefantenstellung stammt aus dem Kamasutra und ist toll geeignet für Heteropaare, aber auch für zwei Männer. Dein Schatz liegt dabei auf dem Bauch, stützt den Oberkörper auf den Unterarmen ab, so wie beim Planken. Du legst dich auf sie oder ihn und dringst entweder anal oder vaginal ein. Du stützt deinen Oberkörper auf den Händen ab, drückst die Arme durch. Seitlich erinnert ihr nun laut Kamasutra an einen Elefanten, aber das spielt eigentlich keine Rolle.

Da die Pobacken den Weg zwischen Penis und Vagina verlängern, kannst du beim Sex mit einer Frau nicht ganz so tief eindringen, hast aber trotzdem das Gefühl, voll versunken zu sein. Eine intensive Stimulation für dich und eine angenehme Tiefe für sie. Bei einem Mann als Partner halten die Pobacken ebenfalls eine gewisse Länge deines Penis zurück, daher wird die Stellung oft als angenehm beschrieben.

Die Reiterstellung – gib ihr das Kommando

Wenn deine Partnerin unsicher ist, bezüglich deiner Penisgröße, übergib ihr das Kommando. In der Reiterstellung kann sie selbst navigieren, wie tief du in sie eindringen darfst. Außerdem kann sie selbst entscheiden, wann sie bereit ist, sich weiter auf dich niederzulassen. Die Reiterstellung ist auch für Gays geeignet, sofern dein Partner es als angenehm empfindet, dich im Sitzen eindringen zu lassen.

Der Vorteil dabei ist, dass du beide Hände frei hast und seinen Penis massieren oder ihre Klitoris stimulieren kannst. Für mehr Abwechslung kann sich dein Schatz bei der Reiterstellung in verschiedene Richtungen drehen, entweder Face to Face oder aber mit dem Hinterkopf zu deinem Gesicht.

Die Löffelchenstellung für sanftes und lustvolles Kuscheln

Die Löffelchenstellung ist nicht nur für frisch verliebte Paare ein echtes Highlight. Du kannst sanft und tief in sie oder ihn eindringen und dabei vorsichtig weiter vorstoßen. Das hat den Vorteil, dass du nicht zu schnell zustößt und es dabei zu Schmerzen kommt. Nebenbei ist diese Position ein echtes Schmuseabenteuer, denn du hast deine Hände frei, kannst deine*n Partner*in streicheln und weitere erogene Zonen stimulieren.

Auch in dieser Stellung bleibt ihr wandelbar. Indem er oder sie die Beine verändert, anhebt, ein wenig öffnet oder eng verschließt, ändert sich der Eindringwinkel und die Penetration wird verändert.

Mit einem 16 cm Penis kann Sex viel Spaß machen

Nicht nur, dass der 16 cm Penis bei Frauen extrem gut ankommt, er ist auch wunderbar geeignet, um heißen Sex zu haben. Wichtig ist dabei natürlich, dass du richtig mit ihm umgehst. Ein Penis allein macht noch keinen guten Sex, der Rest von dir spielt sogar die wichtigere Rolle. Wenn du 16 cm in deiner Hose vorfindest, brauchst du dir um die Größe keine Sorge zu machen, du bist über dem Durchschnitt, aber nicht in einer Dimension, wo dein*e Sexpartner*innen regelmäßig einen Schock bekommen, wenn sie auf Tuchfühlung mit dir gehen.

War der Artikel hilfreich?