Wie Viele Kalorien Verbrennt Man Beim Sex?

Und bei welchen Sex Stellungen könnt ihr am meisten Kalorien verbrennen?

Kalorienverbrennung-beim-Sex-Paerchen-liebt-sich
In diesem Artikel

Kalorien verbrennen bringst du wahrscheinlich erst einmal mit schweißtreibendem Sport und jeder Menge Disziplin in Verbindung. Hättest du gedacht, dass du bei der schönsten Nebensache der Welt auch so einige Kalorien verbrennen kannst? Richtig gelesen, Sex mit deinem*deiner Partner*in ist eine der aufregendsten und heißesten Möglichkeiten, wie du jede Menge Sport in deinen Alltag integrieren kannst.

Ganz so hoch, wie oft behauptet, ist der Kalorienverbrauch dann aber doch nicht.

Es kommt maßgeblich auf die Stellung an. Wenn du als Mann auf dem Rücken liegst, während sich dein*e Partner*in in der Reiterstellung auf dir vergnügt, verbrennt sie natürlich deutlich mehr als du. Aber hey, Sex macht nebenbei auch noch Spaß und wenn es nur 100 Kalorien sind, die dadurch verloren gehen, ist das doch schon einmal ein wichtiger Schritt.

Faktencheck: Wie viel Speck geht weg, wenn du aktiven Sex hast?

In einer schweißtreibenden Studie beschäftigten sich Forschende mit 21 Paaren und kontrollierten den Kalorienverbrauch während sexueller Aktivitäten.

Heraus kam, dass die Männer im Schnitt 101 Kalorien verbrannten und es bei den Frauen rund 69 Kalorien waren. Das reicht leider nicht aus, um mit einer heißen Nummer ein Tafel Schokolade zu kompensieren. Immerhin aber für eine Rippe sollte es reichen!

Schauen wir uns hingegen diese Studie an, sieht der Kalorienverbrauch schon etwas besser aus. Hier lag ein Mann bei 210 Kalorien pro Stunde, ein ähnlicher Wert, den du beim Spazierengehen erreichst. Aber nun bedenke bitte, wie lange Sex wirklich dauert. Penetrierst du dein*e Partner*in eine Stunde am Stück? Wohl kaum.

Hierzu gibt es eine spannende Statistik , aus der einige Daten hervorgehen. Erstaunlich dabei ist, dass die Dauer des Geschlechtsakts von Land zu Land variiert. Um nur mal einige dieser Werte zu nennen:

  • Spitzenreiter ist Nigeria mit einer Sexdauer von 24 Minuten
  • Auf dem zweiten Platz folgt Griechenland mit einer Dauer von 22,3 Minuten
  • Platz drei belegt Mexiko mit einer Dauer von 22,1 Minuten pro Liebesakt
  • Deutschland findet sich mit 17,6 Minuten in der unteren Hälfte wieder
  • Den vorletzten Platz belegt Frankreich mit 14,6 Minuten
  • Den schnellsten Sex gibt es in Indien, mit durchschnittlich 13,2 Minuten

Wenn im Schnitt also bei einem durchschnittlichen Mann zwischen 3 und 4 Kalorien pro Minute und bei einer Frau zwischen 2,5 und 3,5 Kalorien pro Minute verbrannt werden, kannst du dir anhand deines Sexualverhaltens selbst errechnen, wie viel Schoki du nach einer heißen Nummer futtern darfst.

So kannst du beim Sex mehr Kalorien verbrennen

Dir reicht das nicht aus, denn du möchtest deinen Kalorienhaushalt ordentlich in Form bringen? Dann wirst du mit Standardsex keine guten Karten haben. Du kannst deinen Kalorienverbrauch aber steigern, indem du länger Sex hast und dabei auch noch wirklich aktiv bist.

Hab einfach länger Sex

Länger Sex zu haben bedeutet, dass du mehr Kalorien verbrennst. Jetzt haben aber vor allem einige Männer das Problem, dass sie beim Sex nicht lang genug durchhalten, um überhaupt auf nennenswerte Zahlen zu kommen. Eine gute Möglichkeit ist es, deinen Orgasmus gezielt zu trainieren und ihn hinauszuzögern. Mach kurze Pausen, während du dabei bist, so dass es länger dauert, bis du kommst.

Wähle aktive und akrobatische Stellungen

Wenn du wie ein Seestern auf dem Rücken liegst, wirst du kaum Kalorien verbrennen. Durch sexuelle Erregung steigen Puls und Blutdruck zwar an und dein Stoffwechsel wird aktiver, doch wenn du dich beim Sex richtig bewegst, verbrennst du auch mehr Kalorien. Sicher ist es bequem, wenn du dich einfach hinlegst, einen Blowjob genießt oder dich von deinem Schatz mit einem Vibrator verwöhnen lässt. Wenn du aber selbst das Zepter in die Hand nimmst und aktive Stellungen ausprobierst, verbrennst du mehr Kalorien. Probiere die folgenden Positionen einmal aus:

  • Reiterstellung als aktiver Part, da kommst du ordentlich ins Schwitzen
  • Sex im Stehen, mit deiner*deinem Partner*in auf den Armen
  • Missionarsstellung mit Abstützen auf den ausgestreckten Armen, das ist wie Liegestütze

Hab Sex an einem warmen Ort

Beim Sex kommst du schnell ins Schwitzen? Wunderbar, je mehr du schwitzt, desto aktiver werden Kalorien verbrannt. Idealerweise hast du also Sex in der Sauna, denn da gerätst du gleich aus zweierlei Gründen ins Schwitzen. Wenn du nun aber gerade keine Sauna im Garten hast und die öffentliche Sauna immer besetzt ist, wäre es ratsam, das Schlafzimmer gut aufzuheizen. Wenn ihr beide richtig ins Schwitzen kommt und die Säfte auf allen Ebenen fließen, wirst du mehr Kalorien verbrennen als wenn ihr beide fröstelt und friert.

Baue ein aktives Vorspiel mit ein

Jede Form von Bewegung verbrennt mehr Kalorien als auf dem Sofa zu sitzen. Wenn du deine*n Partner*in bei einem innigen Vorspiel also liebevoll verwöhnst, wirst du auch damit noch ein Stückchen Schokolade erarbeiten können. Nimm dir doch einmal Zeit und verwöhne deinen Schatz mit einer erotischen Massage. Bei einer weiblichen Partnerin kannst du sie mit einer Yoni-Massage um den Verstand bringen, deinen männlichen Partner bringst du mit einer Lingam-Massage auf Touren. Während der Massage bist du körperlich aktiv und verbrennst die ein oder andere Kalorie.

Nicht nur an die Kalorien denken

Klar, wenn du ohnehin ein paar Pfund abspecken wolltest, dann ist Kalorienverbrennen für dich wichtig. Aber Sex ist auch aus anderen Gründen positiv und sinnvoll und kann dich bei deiner Körperzufriedenheit unterstützen. Wenn du dich regelmäßig bewegst und Sex hast, steigert sich dein Wohlbefinden und laut dieser Studie sogar das Risiko eines Herzinfarkts. Zumindest ergab die Studie des American Journal of Cardiology, dass Männer mit regelmäßigem Sex (zweimal pro Woche) weniger häufig eine Herzerkrankung aufweisen als Männer, die seltener Sex haben.

Selbst wenn du im Bett also keine große Menge an Kalorien verbrennst, kannst du durch körperliche Aktivität und Bewegung um Bett dein Herz-Kreislauf-System auf Trab bringen. Es kommt hinzu, dass du besser und tiefer schläfst, da beim Orgasmus Prolaktin und Oxytocin freigesetzt werden. Beide Hormone tragen zum körperlichen Wohlbefinden bei, machen dich müde und entspannt.

Und für Frauen gibt es einen zusätzlichen Effekt, der die Beckenbodenmuskulatur betrifft. Hast du häufig Sex, zieht sich die Muskulatur auch häufig zusammen, wiederum für eine Stärkung sorgt. Dadurch kannst du den Halt für Gebärmutter, Blase und Darm verbessern und hast langfristig mehr Spaß beim Sex.

Kalorienverbrauch auch bei der Masturbation möglich

Wenn du keine*n Partner*in hast, aber trotzdem nicht auf den Kalorienburner durch Sex verzichten möchtest, bietet sich Selbstbefriedigung an. Masturbieren hat so einige positive Auswirkungen auf deinen Körper, die häufigsten Vor- und Nachteile der Masturbation hatten wir schon einmal für dich zusammengefasst.

Doch auch der Kalorieneffekt ist gegeben, wenn auch nicht so stark wie beim Sex. Sobald dein Körper sexuelle Erregung verspürt, werden eine ganze Reihe von Effekten in Gang gesetzt. Dein Blut rast durch den Körper, die Botenstoffe fließen durch dich hindurch und der Blutdruck geht nach oben. Ein ähnlicher Effekt, den du auch beim Joggen erzielst. Das ändert sich nicht, nur weil du allein tätig wirst.

Und wer sagt, dass du immer nur bequem auf dem Sofa masturbieren musst? Aktiv kannst du auch bei der Selbstliebe sein. Wenn du dir beispielsweise einen Saugnapf-Dildo im Badezimmer auf den Boden stellst und ihn in der Hockstellung penetrierst, stärkt du nicht nur die Oberschenkelmuskulatur, sondern auch deine Ausdauer.

Hast du eine Fleshlight zur Hand und befestigst sie mit dem Zubehör an der Duschwand, kannst du sie im Stehen penetrieren und dich gleichzeitig mit den Händen an der Wand abstützen. So kannst du aufrechte Liegestützen beim Masturbieren absolvieren und deinen Kalorienverbrauch steigern.

Fazit: Sex als Ergänzung, aber nicht als Ersatz

Auch wenn sich die Wissenschaft nicht ganz einig ist, so liegt der Kalorienverbrauch beim Sex bei etwa 3 bis 4 Kalorien pro Minute. Gemessen an der Dauer des Aktes ist es also nicht so viel, was du wirklich bei einer heißen Nummer loswirst. Hast du aber pro Tag 100 Minuten Sex, kann der Verbrauch sich sehen lassen und du kannst dir den ein oder anderen Besuch im Gym sparen. Aus realistischer Sicht allerdings, ist Sex zwar eine Ergänzung für deine tägliche körperliche Bewegung und kann auch jede Menge Spaß und Abwechslung bringen, ersetzen kann die heiße Nummer im Bett deinen Bedarf an Sport aber nicht. Einzige Ausnahme: Du joggst ab sofort zu deinen Dates! Dann kommst du zwar verschwitzt an, aber ein gemeinsamer Gang unter die Dusche kann ja auch ganz heiß sein.

War der Artikel hilfreich?