Biromantic Definition: Was bedeutet es, biromantisch zu sein?

An wen verschenkst Du Dein Herz? An wen Deine Lust?

Biromantisch
In diesem Artikel

Ein Beispiel: Du bist eigentlich asexuell, möchtest also weder mit Männern noch mit Frauen oder Menschen eines anderen Geschlechts ins Bett steigen. So weit, so gut. Doch dann triffst Du Dich mit einigen Deiner liebsten Menschen und empfindest auf einmal eine starke, neuartige Verbindung zu ihnen. Du entwickelst beispielsweise Gefühle für Deine beste Freundin, liebst es, stundenlang mit Deinem homosexuellen Kumpel zu quatschen und fühlst Schmetterlinge im Bauch, wenn Deine Nachbarin zur Tür hereinschneit. Huch! Was bedeutet denn das? Willst Du vielleicht doch Sex mit Männern oder Frauen haben? Bist Du doch nicht asexuell?

Ein anderes Beispiel: Du bist schwul, stehst also nur auf Männer. Doch da ist auch noch Deine gute Freundin Naomi, mit der Du regelmäßig auf dem Sofa kuschelst und romantische Liebeskomödien anschaust. Und was ist mit Deiner Freundin Lizzy, die eine Transfrau ist? Sie ist Dein Herzensmensch, denn Du kannst ihr all Deine Sorgen anvertrauen. Hoppla! Sollten Deine Sexpartner denn nicht eigentlich männlich sein und möchtest Du nicht nur mit Männern heißen Analsex genießen, Deine Fetische ausleben und Männertoys ausprobieren?

Keine Sorge! Sich emotional zu jemandem hingezogen zu fühlen oder ihn/sie sexuell anziehend zu finden, sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Du bist also wahrscheinlich tatsächlich asexuell, schwul oder verspürst eine andere sexuelle Orientierung, hast aber gleichzeitig romantische Gefühle für Menschen, die im Normalfall nicht in Dein sexuelles Beuteschema passen. In diesem Falle darfst Du Dich als biromantisch bezeichnen.

Was bedeutet es, wenn jemand biromantic ist?

„Das bedeutet, dass jemand eine romantische Anziehung zu zwei oder mehr Geschlechtern empfindet. Dies umschließt Frauen, Männer, nicht-binäre Menschen, Transgender oder wo auch immer sich eine Person auf dem Gender-Spektrum befindet. Das heißt, dass jemand eine romantische Verbindung zu diesen Menschen verspürt, jedoch keine sexuelle Verbindung zu ihnen empfindet“, sagt Roger Blake auf seinem YouTube-Kanal.

„Du kannst hetero- oder homosexuell sein und trotzdem biromantische Gefühle für andere Personen haben, weil unsere romantischen Gefühle nicht immer auch sexuell sind und unsere sexuellen Gefühle nicht immer romantisch.

Jedenfalls letzteren Gedanken kannst Du sicherlich nachvollziehen, denn manchmal willst Du vielleicht auch einfach nur wilden Sex haben, Dich Deinen erotischen Fantasien hingeben oder einen Hammer-Orgasmus spüren, richtig? Dein Gegenüber ist dann gar nicht so wichtig. Du findest seinen/ihren Körper zwar heiß, doch auf der emotionalen Ebene spricht er/sie Dich eigentlich nicht an.

Wenn es jedoch genau andersherum ist, Du Dich zwar in einen Menschen eines bestimmten Geschlechts verlieben kannst, gern mit ihm/ihr zusammen bist, ihr eine Seelenverbindung habt, zusammen wohnt, Euch regelmäßig dated, miteinander über die intimsten Dinge sprechen könnt etc., Du Dir jedoch keinen Sex mit/ihm vorstellen kannst, dann besteht zwischen Euch eher eine romantische/emotionale als eine sexuelle Beziehung.

Solltest Du diese romantischen Empfindungen nun für zwei oder mehrere Geschlechter verspüren, also beispielsweise für Männer, Frauen und Transfrauen, dann bist Du biromantisch. Deine sexuelle Orientierung steht dahingegen auf einem anderen Blatt. Du kannst also biromantisch und bisexuell, heterosexuell, homosexuell, asexuell, polysexuell etc. sein.

Was ist der Unterschied zwischen biromantisch, bigender und bisexuell?

Bi, bi, bi – die lateinische Vorsilbe „bi“ steht für die Zahl Zwei. Wer die Bezeichnungen „bigender“ oder „bisexuell“ hört, kann sich also schon denken, dass mehr als eine Person involviert ist.

Das Wort bisexuell stand noch bis ins 20. Jahrhundert für einen Menschen, den wir heutzutage als intersexuell bezeichnen würden, der also sowohl weibliche als auch männliche Geschlechtsmerkmale aufweist. Die Bedeutung hat sich jedoch gewandelt. So wird jemand heutzutage als bisexuell bezeichnet, wenn er sich sexuell und/oder emotional zu Männern und Frauen hingezogen fühlt. Es geht sogar noch weiter: Bisexuelle Menschen können sich auch zu nicht-binären Geschlechtern hingezogen fühlen, also zum Beispiel zu einem Transmann und einem Demigirl. Auch müssen es nicht mehr unbedingt nur zwei verschiedene Geschlechter sein, auch wenn das „bi“ in bisexuell darauf hinweist.

Beispiel biromantisch: Laura findet es erregend, mit einer anderen Frau zu schlafen, mit ihr Vibratoren zu benutzen und sie zu lecken. Sie spürt zudem eine intensive emotionale Verbindung zu ihren Geschlechtsgenossinnen. Sie fühlt sich auf emotionaler Ebene zudem auch zu Männern hingezogen. Sex mit ihnen, Blowjobs oder andere Praktiken lehnt sie jedoch ab. Laura ist lesbisch und biromantisch.

Beispiel bisexuell: Peter liebt es, den G-Punkt von Frauen zu erkunden und sie hierdurch zum Squirten zu bringen. Er hat aber auch eine Vorliebe für knackige Männerkörper und genießt anale Spielchen mit seinen Partnern. Peter ist bisexuell.

Übrigens: Psychologe Sigmund Freud und Sexualforscher Alfred Kinsey stellten die These auf, dass im Grunde genommen jeder Mensch bisexuell ist. Comphet-Erfinderin Adrienne Rich war ebenfalls dieser Auffassung und glaubte, dass Frauen sich natürlicherweise zu anderen Frauen hingezogen fühlen, dass die patriarchalische Gesellschaft ihnen dies jedoch abtrainieren würde.

Neuere Untersuchungen gehen dahingegen eher davon aus, dass es gar keine Bisexualität gibt. So konfrontierte beispielsweise ein wissenschaftliches Team aus Toronto 33 angeblich bisexuelle Männer sowohl mit männlichen als auch weiblichen Reizen. Währenddessen wurde gemessen, wie stark ihr Penis auf die jeweiligen Reize reagiert. Zudem wurden die Männer gefragt, wie sie ihre Erregung subjektiv einschätzen würden.

Herauskam, dass die Teilnehmer vom Kopf her tatsächlich beide Geschlechter ansprechend fanden. Ihr bestes Stück regte sich jedoch ausschließlich bei Reizen eines einzigen Geschlechts, zumeist bei einer optischen Stimulation durch Männerkörper. Wissenschaftler gehen daher davon aus, dass diese Männer eigentlich homosexuell sind, dass sie durch den Druck der Gesellschaft jedoch meinen, Frauen ebenfalls anziehend finden zu müssen.

Und was ist dann bigender? Dieser Begriff bezieht sich wiederum auf die Geschlechtsidentität eines Menschen. So kann es sein, dass sich eine Person sowohl wie ein Mann als auch wie eine Frau fühlt. Kombinationen zwischen einem binären und einem nicht-binären Geschlecht sind ebenfalls denkbar. Das biologische Geschlecht oder ob eine Person sich umoperieren lassen hat, hat hiermit übrigens nichts zu tun.

Beispiel bigender: Person X fühlt sich heute wie ein Mann. Daher will er mit Konstantin angesprochen werden. Er zieht sich maskulin an, nutzt beim Sprechen eine tiefe Stimme und bewegt sich eher männlich. Eine Woche später fühlt sich Person X wie eine Frau. Sie heißt dann Marie, trägt Kleider, schminkt sich und gibt sich anderen Menschen gegenüber sehr weiblich.

Beispiel 2: Person Y fühlt sich stets wie ein Mann und eine Frau gleichzeitig. Daher zieht er/sie sich androgyn an, wählt einen geschlechtsneutralen Namen wie Kim und führt auch keinerlei eindeutig männliche oder weibliche Bewegungen aus.

Fazit – Be romantic!

„In einer Beziehung geht es um mehr als nur Sex“, erklärt Claire Elizabeth, die selbst asexuell und biromantic ist. „Ich verstehe, dass Sex für viele Menschen ein sehr wichtiger Teil einer Beziehung ist, aber Geschlechtsverkehr ist eben nicht der einzige Teil! Für mich geht es in einer Beziehung um die emotionale Verbindung zu einer Person. Außerdem mag ich auch andere physische Aspekte wie Küssen oder Kuscheln. Ich möchte nur keinen Sex haben.“

Die Wichtigkeit der emotionalen Bindung zu einer anderen Person würden sicherlich viele Menschen unterschreiben. Somit ist biromantic gar nicht so exotisch, wie der Begriff zunächst klingen mag. Falls auch in Deinem Körper ein romantisches Herz pocht, welches Du für Menschen jeglichen Geschlechts öffnen möchtest, dann kannst Du Dich glücklich schätzen – Be romantic and spread some love!