Wir selektieren, testen und empfehlen nur Produkte, von denen wir überzeugt sind. Wenn du etwas über unsere Links kaufst, erhalten wir eventuell eine Vergütung. Erfahre mehr über unser Testverfahren.

Die 13 besten Rabbit-Vibratoren 2023, für intensive und lange Orgasmen

Wir haben die süßen Häschen für dich ausgiebig getestet... aber komplett tierversuchsfrei, versprochen.

Zuletzt aktualisiert am

Rabbit-Vibratoren-von-Fraulila-getestet
Rabbit-Vibratoren-von-Fraulila-getestet
Inhaltsverzeichnis anzeigen

RABBIT VIBRATOREN

Für Wen: Besonders für Frauen, die eine doppelte Stimulation mögen bzw. brauchen, um zum Höhepunkt zu kommen oder dadurch besonders intensive Orgasmen erleben.

Merkmale: Ein Rabbit-Vibrator besteht aus zwei Armen: dem Schaft und dem Klitorisreizer.

Vorteile: Die besondere Form stimuliert gleichzeitig deinen G-Punkt und deine Klitoris – für besonders schnelle, intensive und langanhaltende Orgasmen.

Die besten Rabbits: Als insgesamt besten Rabbit-Vibrator haben wir den Satisfyer Pro G-Spot gewählt. Wenn du auf besonders starke klitorale Vibrationen stehst und Flexibilität wertschätzt, ist der We-Vibe Nova 2 die perfekte Wahl für dich. Genießt du allerdings eine druckvolle G-Punkt-Stimulation gepaart mit intensiver Klitorisstimulation, wird dich der luxoriöse LELO Soraya Wave komplett neue Dimensionen erleben lassen.

Schau dir unsere Auswahl an, um den besten Rabbit Vibrator für deine Bedürfnisse zu finden.

Was sind Rabbit-Vibratoren?

Rabbit-Vibratoren sind Bestseller in vielen einschlägigen Shops. Kein Wunder: Sie verschaffen Frauen unglaubliche Orgasmen durch die doppelte Stimulation des G-Punkts und der Klitoris.

Das ist für viele Frauen auch notwendig, denn laut einer Studie braucht ein gutes Drittel der Befragten zusätzliche klitorale Stimulation, um beim Geschlechtsverkehr zu kommen. Für fast ebenso viele fühlt ein Orgasmus sich besser an, wenn die Klitoris einbezogen wird.

Nun ist Masturbation mit einem Vibrator kein Geschlechtsverkehr. Die Vibrationen und die Kontrolle über die genaue Position können sich durchaus positiv auf die Orgasmusrate auswirken. Aber auch in diesen Fällen ist ein zusätzlicher Reiz an der Lustperle für viele Menschen mit Vagina ein Plus. Und genau das ist die Stärke des Rabbits.

Der verdankt seinem Namen übrigens der Form des Klitorisreizers an den ersten Exemplaren. Die kamen 1983 in Japan auf den Markt und brachten einen äußeren Arm in Form eines kleinen Hasen mit.

15 Jahre nach seiner Erfindung trat der Rabbit-Vibrator dann den endgültigen Siegeszug an. Eine Folge des Serienhits „Sex and the City“ machte ihn 1998 über Nacht zum Superstar. Seitdem ist er aus vielen Nachtschränkchen nicht mehr wegzudenken, und das völlig zu Recht.

Wir liefern dir die wichtigsten Informationen rund um den Rabbit-Vibrator und erleichtern dir die Qual der Wahl mit unserer Bestenliste. Außerdem verraten wir, worauf du bei deiner Kaufentscheidung achten solltest.

Die besten Rabbit Vibratoren im Überblick:

1

satisfyerprogspotsmall

Der beste Rabbit-Vibrator

Satisfyer Pro + G-Spot

Amazon.de
Amazon.de

2

sorayawavesmall

Der beste Luxus-Rabbit

LELO Soraya Wave

Amazon.de
Amazon.de

3

leloina3small

Der beste Luxus-Rabbit für Anfänger:innen

LELO Ina 3

Sinful.de
Sinful.de

4

satisfyermagicbunnysmall

Der beste Rabbit für Anfänger:innen mit kleinem Budget

Satisfyer Magic Bunny

Amazon.de
Amazon.de

5

wevibenova2small

Der flexibelste Rabbit-Vibrator

We-vibe Nova 2.0

Venize.de
Venize.de

6

lovensenorasmall

Der beste Rabbit für Fernbeziehungen

Lovense Nora

Amorelie.de
Amorelie.de

7

womanizerduo2small

Der beste Luxus-Rabbit mit Druckwellentechnologie

Womanizer Duo 2

Sinful.de
Sinful.de

8

vouvirgosmall

Der beste Rabbit für Fortgeschrittene

VOU Virgo

Amazon.de
Amazon.de

9

funfactorymissbismall

Der Rabbit-Vibrator mit dem besten Gedächtnis

Fun Factory Miss Bi

Sinful.de
Sinful.de

10

satisfyermrrabbitsmall

Der beste Rabbit für viel G-Punkt-Stimulation

Satisfyer Mr. Rabbit

Amazon.de
Amazon.de

11

amoreliecrushsmall

Der beste Rabbit für ein echtes Gefühl

Amorelie Crush

Amazon.de
Amazon.de

12

funfactoryamorinosmall

Der wandelbarste Rabbit-Vibrator

Fun Factory Amorino

Amazon.de
Amazon.de

13

leloenigmasmall

Der innovativste Rabbit-Vibrator

LELO Enigma

Sinful.de
Sinful.de

Was macht einen Rabbit-Vibrator aus?

Das besondere an Rabbit-Vibratoren gegenüber „normalen“ Vibes, ist, dass sie aus zwei Teilen bestehen: einem Schaft, der in die Vagina eingeführt wird, und einem kleinen Reizer, der die Klitoris stimulieren soll.

Der kommt inzwischen in ganz unterschiedlichen Formen daher:

  • Die Tierform: Natürlich gibt es ihn noch, den namengebenden Hasen am Rabbit. Seine Öhrchen liegen oft rechts und links der Klitoris auf und bringen deinen Kitzler angenehm in Schwung. Einige Exemplare haben stattdessen aber zum Beispiel einen Schmetterling als Reizer.
  • Die Rundung: Mal breit, mal schmal, aber vor allem gut abgerundet sind inzwischen die meisten Klitorisreizer. So kann deine Lustperle noch besser und umfassender stimuliert werden.
  • Der Sauger: Die Technologie hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Einige Marken haben den vibrierenden kleinen Arm gegen einen Aufsatz ausgetauscht, der mittels Vakuums und Luftdrucks berührungslos die Klitoris stimuliert und dabei den Cunnilingus simuliert.
  • Die Schallwelle: Erst seit ein paar Jahren auf dem Markt ist die Stimulation mit Schallwellen. Sie funktioniert ähnlich wie der Sauger und soll besonders tiefgehend reizen.

Auch beim Schaft gibt es diverse Unterschiede in der Ausformung. Kurz oder lang, dick oder schlank, gebogen oder gerade, mit Struktur oder glatt: Hier kommt es ganz darauf an, was dir am besten gefällt und mit welcher Form du deinen G-Punkt besonders gut erreichst.

Getestete-Vibratoren-vibrieren-Fraulila

Für wen sind Rabbit-Vibratoren geeignet?

Konzipiert sind die sexy Hasen für die weibliche Lust, also für die Stimulation von G-Punkt und Klitoris. Wie oben bereits beschrieben, profitieren viele Menschen mit Vagina von diesen doppelten Reizen. Es ist aber letztlich immer eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Voraussetzung ist in jedem Fall, dass du kein Problem damit hast, dir etwas in die Vagina einzuführen. Viele Rabbit-Vibratoren sind zwar auch nur an der Klitoris nutzbar, aber wenn du grundsätzlich ungern ein Toy in dir spürst, bist du mit einem Auflegevibrator besser beraten.

Umgekehrt gilt: Solltest du keine (vibrierende) Stimulation des Kitzlers mögen, würden wir dir eher einen Dildo oder einen G-Punkt-Vibrator empfehlen.

Wie viele andere Vibratoren sind auch Rabbits aber ebenfalls für Menschen mit Penis interessant. Extern können die meisten von ihnen in jeder erogenen Zone benutzt werden, die positiv auf Vibration reagiert.

Aber auch für anale Stimulation sind viele Rabbit-Vibratoren geeignet. Die Sex-Expertin Sasha Linch betont: „Rabbit-Vibratoren sind ähnlich geformt wie Prostata-Stimulatoren. Und der Klitorisreizer wirkt Wunder bei der Stimulation des Skrotums.“

Willst du auf Nummer sicher gehen, kannst du auch zu einem Modell greifen, das ausdrücklich als analsicher gekennzeichnet ist. Wichtig nur: Reichlich (wasserbasiertes) Gleitmittel und eine gründliche Reinigung nicht vergessen!

Bei vaginalen Infektionen oder Reizungen im Intimbereich solltest du übrigens besser (vorübergehend) auf das Betthäschen verzichten, wie auch die Sexologin und Autorin Dr. Carol Queen rät. Wenn untenrum alles okay ist: Go for it!

Den Rabbit-Vibrator richtig nutzen

Bevor du dir dein neues Sextoy in die Vagina einführst, solltest du dir zunächst etwas Zeit nehmen, dich in Stimmung zu bringen, empfiehlt Soziologin und Sexologin Sarah Melancon. Je erregter du bist, desto besser fühlt die doppelte Stimulation sich nämlich an.

Außerdem raten wir dazu, wasserbasiertes Gleitmittel zu verwenden. Das schützt deinen empfindlichen Intimbereich vor Verletzungen und Reizungen durch zu viel Reibung. Wasserbasiert sollte es deshalb sein, weil Gleitmittel auf Silikonbasis Sexspielzeug aus Silikon angreifen und die Oberfläche zerstören. So ironisch das auch klingen mag.

Wenn du dich bereit fühlst, kannst du mit der vollen Benutzung loslegen. In den meisten Fällen funktioniert es am besten, wenn du zunächst den Schaft des Rabbits einführst und dann den Klitorisreizer positionierst.

Ist alles an Ort und Stelle, bleibt es ganz dir überlassen, was du tust. Manche Frauen mögen es, den Rabbit stoßartig zu bewegen oder gelegentlich leicht zu drehen, um den Winkel zu verändern. Einige haben gern ein wenig mehr Druck und bringen ihn entsprechend in Stellung. Und wieder andere lehnen sich am liebsten einfach zurück und lassen das Toy seine Arbeit machen.

Probiere dich dabei auch ruhig nach Belieben durch die verschiedenen Einstellungen. Was auch immer dir am meisten Lust bereitet, ist erlaubt.

Die besten Rabbit-Vibratoren: Unsere Kriterien

Kommen wir nun also zu unserer Bestenliste. Bekanntlich legen wir Wert auf höchste Qualität, auch und gerade bei der Auswahl der Produkte, die wir unseren Leser:innen empfehlen.

Für unsere besten Rabbit-Vibratoren setzen wir deshalb auf bekannte und etablierte Marken, die sicher in der Benutzung sind. Alle aufgeführten Modelle bestehen aus körperfreundlichem oder medizinischem Silikon und anderen körpersicheren Materialien, die du bedenkenlos im Intimbereich verwenden kannst.

Für die Auswahl der Toys haben wir getestet, Expert:innen befragt, Testberichte studiert, Rezensionen ausgewertet und viele Stunden der Recherche investiert.

Außerdem haben wir natürlich darauf geachtet, dass für jede:n Nutzer:in etwas dabei ist: großes oder kleines Budget, Anfänger:in oder Fortgeschrittene:r, für Fernbeziehungen geeignet oder mit innovativer Druckwellentechnologie. Wir sind uns sicher, dass du in unserer Liste fündig wirst.

Deshalb wollen wir dich auch nicht länger auf die Folter spannen: Hier kommt unsere Auswahl der 13 besten Rabbit-Vibratoren!

Hinweis zum Thema Lautstärke: Auf eine Angabe der genauen Lautstärke haben wir verzichtet. Alle Hersteller werben damit, dass ihr Produkt besonders leise sei. Die Erfahrungen der Nutzer:innen haben jedoch gezeigt, dass das Geräuschempfinden sehr unterschiedlich ist. Wir selbst würden den Geräuschpegel aller hier gelisteten Modelle zwischen leise und mittel einordnen.

Unsere Wahl der 13 besten Rabbit-Vibratoren

1. Der beste Rabbit-Vibrator: Satisfyer Pro + G-Spot

satisfyerprogspot

Satisfyer Pro + G-Spot

Gefällt uns gut:

  • Sanfte und innovative Stimulation auch für eine empfindliche Klitoris
  • Sehr viel günstiger als vergleichbare Modelle, aber trotzdem hohe Qualität
  • Zahlreiche Möglichkeiten zur Einstellung

Gefällt uns nicht so gut:

  • Der Klitorisreizer ist nicht flexibel und passt nicht jeder Frau

Einstellungen: 11 Druckwellenintensitäten, 10 Vibrationsprogramme | Wasserdicht: Ja | Material: körpersicheres Silikon, ABS-Kunststoff | Akkulaufzeit: 2 Stunden | Einführbare Länge: 11,5 cm | Durchmesser: 3,5 cm | Laden: Magnetverbindung

Unsere Bestenliste wird angeführt vom Satisfyer Pro + G-Spot. Das Designerstück hat zahlreiche internationale Auszeichnungen gewonnen, unter anderem in Deutschland und den USA. Dazu besticht er mit dem im Vergleich günstigen Preis, der allen Satisfyer-Produkten zu eigen ist.

Er sieht jedoch nicht nur schick aus, sondern kann auch richtig was: Nutzerinnen berichten in den Rezensionen von sehr schnellen und intensiven, teils auch multiplen Orgasmen.

Möglich macht das die Air Pulse-Technologie. Für Sextoy-Kenner:innen: Das ist dieselbe Luftdruck-Technologie wie im hauseigenen Mega-Bestseller von Satisfyer, dem Auflegevibrator Satisfyer Pro. Diese Stimulation ist nicht nur sanft zur Klitoris, sondern auch unheimlich effektiv, fühlt sie sich doch nach einem gekonnten Cunnilingus an.

Eine Nutzerin schreibt dazu: „Befriedigend. Und damit ist nicht die Schulnote gemeint.“ Ein besseres Zeugnis kann man einem Vibrator doch kaum ausstellen, oder?

Allerdings gibt es den perfekten Rabbit-Vibrator natürlich nicht. Größtes Manko des Pro + G-Spot: Der Klitorisreizer ist nicht besonders flexibel. Dadurch dauert es bei einigen Nutzer:innen etwas, bis er optimal sitzt, bei anderen passt er anatomisch leider nicht. Zu beachten ist außerdem, dass der Klitorisaufsatz laut Herstellerangaben bei einem vergrößerten Kitzler möglicherweise zu klein ist.

Wir finden: Die Auszeichnung als bester Rabbit-Vibrator hat der Satisfyer Pro + G-Spot trotzdem verdient. Durch die Druckwellenstimulation kommen auch Frauen mit empfindlicher Klitoris auf ihre Kosten, die Bewertungen der Nutzer:innen im Netz sind sehr überwiegend positiv und der Preis ist, gerade für die innovative Technologie, unschlagbar günstig.

Hier kannst du den Satisfyer Pro G-Spot Testbericht von unserer Testerin Sandra lesen.

2. Der beste Luxus-Rabbit: LELO Soraya Wave

lelosorayawave

LELO Soraya Wave

Gefällt uns gut:

  • Flexibler äußerer Arm, passt sich gut an
  • Besonderes Gefühl durch die WaveMotion-Technologie
  • Separat steuerbare Motoren

Gefällt uns nicht so gut:

  • Durch die WaveMotion eher laut
  • Der hübsche Metallakzent am Schaft erschwert die Reinigung

Einstellungen: 8 | Wasserdicht: Ja | Material: körpersicheres Silikon, ABS-Kunststoff | Akkulaufzeit: 2 Stunden | Einführbare Länge: 11 cm | Maximale Durchmesser: 3,6 cm | Laden: Steckverbindung

Stehst du auf zärtlich streichelnde Finger, die deinen G-Punkt stimulieren? Dann solltest du den LELO Soraya Wave einmal ausprobieren. Bei ihm handelt es sich um einen echten Luxus-Rabbit, der durch sein modernes Design auffällt.

Was mit einem wahren Augenschmaus beginnt, wird noch besser, wenn du dein neues Häschen in Gebrauch nimmst: Die einzigartige WaveMotion™-Technologie sorgt dafür, dass der Schaft eine fingerähnliche „Komm her“-Bewegung vollführt, die deinen G-Punkt massiert.

Der flexible äußere Arm passt sich gut an deinen Körper an und stimuliert zeitgleich deinen Kitzler mit sanften oder kräftigen Vibrationen. Ein Genuss, in den viele Menschen mit Vagina sogar freihändig kommen, denn einmal in Position, lässt der Soraya Wave sich nicht so leicht von seiner befriedigenden Aufgabe ablenken.

Die beiden Motoren des Soraya Wave sind separat steuerbar. Allerdings lässt die WaveMotion sich nicht ausschalten. Zwar kannst du auch nur den Klitorisreizer einschalten, doch sobald auch der Schaft sich rührt, macht er seinen „signature move“.

Das ist auch gut zu wissen, wenn du Spielzeug gern einführst, während es schon eingeschaltet ist. Was bei normaler Vibration meist recht gut gelingt, kann bei der „Komm her“-Bewegung des Soraya Wave etwas komplizierter sein.

Wir denken: Die WaveMotion sollte für dich reizvoll sein, wenn du dich für den Soraya Wave entscheidest. Gerade durch seinen luxuriösen Preis lockt der schicke Rabbit nämlich nicht unbedingt zum „nur mal ausprobieren“. Aber wenn du etwas völlig Neues willst oder auf Fingerspielchen stehst, ist er die Investition allemal wert.

3. Der beste Luxus-Rabbit für Anfänger:innen: LELO Ina 3

leloina3

LELO Ina 3

Gefällt uns gut:

  • Flexibel einstellbare Vibration
  • Sehr leise im Gebrauch

Gefällt uns nicht so gut:

  • Der äußere Arm ist etwas steif und passt sich so anatomisch nicht ideal an

Einstellungen: 10 | Wasserdicht: Ja | Material: körpersicheres Silikon, ABS-Kunststoff | Akkulaufzeit: 2 Stunden; Ladung über Stecker | Einführbare Länge: 11 cm | Maximaler Durchmesser: 3,7 cm | Laden: Steckverbindung

Der LELO Ina 3 bietet alles, was ein Rabbit-Vibrator braucht: Intensive Vibration und flexible Einstellungen. Spezielle Technologien oder eine außergewöhnliche Form hat er nicht, was ihn zum idealen Einsteigermodell macht.

Das bedeutet jedoch nicht, dass nicht auch erfahrene Nutzer:innen Spaß mit diesem Häschen haben könnten. Durch seine 10 Einstellungen bietet er reichlich Abwechslung, kann dich unter die Dusche oder in die Badewanne begleiten und auch dem Liebesspiel zu zweit einen zusätzlichen Reiz verschaffen.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat der LELO Ina 3 noch ein Drittel mehr Kraft, um dein Innerstes zum Erbeben zu bringen und dir Orgasmen mit doppelter Stimulation zu verschaffen. Der gebogene Schaft trifft sehr gut den G-Punkt.

Leider ist der Klitorisreizer relativ steif und passt sich deshalb nicht so gut an die individuelle Anatomie an. Es kann also sein, dass er viel Druck auf den Kitzler ausübt, was nicht jeder Frau gefällt. Dafür ist er selbst auf höherer Stufe recht leise.

Wir sagen: Wenn du noch gar keine Erfahrung mit Rabbit-Vibratoren hast, bist du mit dem LELO Ina 3 gut beraten. Allerdings gehören die Produkte von LELO in die höhere Preiskategorie. Wenn du für dein erstes Erlebnis mit einem sexy Hasen nicht so viel ausgeben möchtest, kannst du zum Beispiel auf den Satisfyer Magic Bunny oder den Amorino von Fun Factory ausweichen.

4. Der beste Rabbit für Anfänger:innen mit kleinem Budget: Satisfyer Magic Bunny

satisfyermagicbunny

Satisfyer Magic Bunny

Gefällt uns gut:

  • Quasi überall nutzbar, gut für unterwegs
  • Klein, aber dennoch kraftvoll

Gefällt uns nicht so gut:

  • Manchen Frauen ist der Schaft nicht lang genug, um den G-Punkt zu erreichen

Einstellungen: 12 (6 Intensitäten, 6 Rhythmen) | Wasserdicht: Ja | Material: körpersicheres Silikon, ABS-Kunststoff | Akkulaufzeit: 2 Stunden | Einführbare Länge: 9 cm | Maximaler Durchmesser: 3,7 cm | Laden: Magnetverbindung

Klein, aber oho: Das beschreibt den Satisfyer Magic Bunny am besten. Mit nicht einmal 18 cm Gesamtlänge passt er in jedes Reisegepäck und kann dich an die unterschiedlichsten Orte begleiten.

Trotz seiner geringen Größe versteht er jedoch seinen Job und verschafft dir mit starken Vibrationen wunderbare Höhepunkte. Selbst Nutzer:innen, die ihn gern etwas größer gehabt hätten, loben ihn in den höchsten Tönen. Und mit seinem dicken Schaft steht er seinen längeren Kollegen zumindest in dieser Hinsicht in nichts nach.

Außerdem ist seine Größe auch für Anfänger:innen nicht so einschüchternd wie manch anderes Modell dieser Liste.

Allerdings ist es natürlich möglich, dass Frauen mit dem kurzen Schaft ihren G-Punkt nicht optimal erreichen. Wer dagegen auf ein wunderbar ausfüllendes Gefühl und stärkere Stimulation am Scheideneingang steht, wird beim Magic Bunny nichts vermissen.

Für sensible Frauen sind die starken Vibrationen des kleines Power-Hasen jedoch vielleicht zu heftig. Ausprobieren lohnt sich aber, denn auch der Magic Bunny gehört zum erschwinglichen Sortiment von Satisfyer.

Wir denken: Es kommt nicht immer auf die Länge an. Gerade seine kompakten Ausmaße sind die Stärke dieses magischen Häschens, denn er ist dadurch auch für Anfänger:innen geeignet und kann dich ohne Aufwand überallhin begleiten.

5. Der flexibelste Rabbit-Vibrator: We-vibe Nova 2.0

wevibenova2

We-vibe Nova 2.0

Gefällt uns gut:

  • Sehr gut auf verschiedene Frauenkörper anzupassen
  • Klitorisreizer bleibt auch bei Bewegung dort, wo er sein soll
  • Steuerbar per App, auch über große Entfernungen

Gefällt uns nicht so gut:

  • Es kann etwas dauern, bis er so sitzt, wie er soll
  • Der relativ hohe Preis

Einstellungen: 12 Intensitätsstufen, 10+ Vibrationsmodi, individuelle Modi möglich | Wasserdicht: Ja | Material: körpersicheres Silikon | Akkulaufzeit: bis zu 2 Stunden | Einführbare Länge: 11 cm | Durchmesser: max. 3,9 cm | Laden: Magnetverbindung

Mit dem We-vibe Nova 2 holst du dir den flexibelsten Rabbit-Vibrator unserer Liste ins Bett – oder unter die Dusche – oder in die Wanne – oder…

Du weißt ja selbst, wo du dich gern deinen Gelüsten hingibst.

Das Besondere am Nova: Du kannst den Schaft so zurechtbiegen, dass er optimal zu deiner persönlichen Anatomie und zu deinen Vorlieben passt. Der ebenfalls flexible Klitorisreizer passt sich selbst an.

Außerdem schafft er es, selbst bei heftigeren Bewegungen an Ort und Stelle zu bleiben. Das gelingt vielen anderen Häschen nicht so zuverlässig. So aber kannst du dich ganz deinem Genuss hingeben, ohne dass der Reizer bei bebenden Hüften und lustvollem Winden deine Lustperle im Stich lässt.

Allerdings bringt die große Flexibilität auch mit sich, dass du eventuell ein wenig herumprobieren musst, bis dein Nova perfekt auf deinen Körper angepasst ist. Hast du die ideale Einstellung jedoch gefunden, wirst du mit köstlichen Orgasmen belohnt.

Du kannst außerdem je nach Stimmung entscheiden, ob nur der Klitorisreizer, nur der Schaft oder beide gemeinsam vibrieren sollen. Und wenn du mal Lust auf zuverlässig freie Hände hast, lässt der Nova 2 sich auch via App steuern – bei Bedarf sogar von deinem Partner/deiner Partnerin auf der anderen Seite des Landes.

Wir sagen: Der We-vibe Nova 2 hat sich ein hauchenges Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Satisfyer Pro + G-Spot um den Titel „bester Rabbit-Vibrator“ geliefert. Verloren hat er nur um Hasennäschenlänge, weil er mit dem Preis unseres Testsiegers nicht mithalten kann.

6. Der beste Rabbit für Fernbeziehungen: Lovense Nora

lovensenora

Lovense Nora

Gefällt uns gut:

  • Steuerbar via App mittels Bluetooth oder Wlan, auch über große Distanzen
  • Kann sich mit anderen Lovense-Produkten synchronisieren
  • Kann dich im Takt deiner Lieblingsmusik befriedigen

Gefällt uns nicht so gut:

  • Relativ laut durch die Rotation des Schafts
  • Wasserabweisend, aber nicht wasserdicht

Einstellungen: 8 | Wasserdicht: Nein | Material: körpersicheres Silikon, ABS-Kunststoff | Akkulaufzeit: Bis zu 4 Stunden | Einführbare Länge: 12 cm | Maximaler Durchmesser: 3,5 cm | Laden: Magnetverbindung

In einer Fernbeziehung ist es oft nicht einfach, mit der Sehnsucht nacheinander und der wenigen gemeinsamen Zeit umzugehen. Die Erfindung der Videotelefonie hat da schon Vieles leichter gemacht, aber körperliche Nähe lässt sich leider nicht auf Distanz ausgleichen.

Der Lovense Nora kommt diesem Anliegen jedoch so nah wie kein anderer Rabbit-Vibrator. Er ist per App und auch über Wlan steuerbar, auch auf Distanz und lässt sich, ebenfalls über große Entfernungen, mit anderen Geräten des Herstellers koppeln.

Hat dein Lieblingsmensch also ebenfalls einen Nora oder einen Lovense Max, könnt ihr eure Lust gegenseitig kontrollieren oder die Spielzeuge synchronisieren. Näher kann man gemeinsamem Sex auf Entfernung nicht kommen.

Sehr spannend finden wir auch die Verknüpfungsmöglichkeit mit Musik. Du kannst also deine liebste Playlist einschalten und dich zu heißen Rhythmen so richtig verwöhnen lassen. Der rotierende Schaft bietet dabei eine andere Art von vaginaler Stimulation als die anderen Rabbits unserer Top 13.

Spaß haben solltest du mit deinem Lovense Nora allerdings besser im Trockenen: Er ist zwar wasserabweisend, aber nicht wasserdicht. In die Badewanne darf er dich also leider nicht begleiten, und auch beim Reinigen solltest du das im Hinterkopf haben.

Wir denken: Wer mehr Aufregung und Würze in seine/ihre Fernbeziehung bringen will, sollte den Lovense Nora einmal ausprobieren. Seine vielen Features haben zwar ihren Preis, aber dafür bekommst du auch viel geboten, was kaum ein anderer Rabbit-Vibrator kann.

7. Der beste Luxus-Rabbit mit Druckwellentechnologie: Womanizer Duo 2

womanizerduo2

Womanizer Duo 2

Gefällt uns gut:

  • Smart Silence-Technologie
  • Enthält einen zweiten Klitorisaufsatz
  • Afterglow-Funktion, um die Klitoris nicht zu überreizen

Gefällt uns nicht so gut:

  • Könnte für einige Frauen zu kurz sein, um den G-Punkt zu erreichen
  • Die Arme sind zwar separat steuerbar, aber der Klitorisreizer ist nur nutzbar, wenn der Schaft eingeführt ist

Einstellungen: 14 Intensitätsstufen, 10 Vibrationsmuster | Wasserdicht: Ja | Material: körpersicheres Silikon, ABS-Kunststoff | Akkulaufzeit: 2 Stunden | Einführbare Länge: 8,8 cm | Durchmesser: 3,8 cm | Laden: Magnetverbindung

Stell dir vor, du liegst in deinem dunklen Zimmer und genießt ein wenig Selbstliebe mit deinem vibrierenden Bettgefährten. Plötzlich geht die Tür auf und deine Mutter/dein Bruder/dein Kind steht im Zimmer.

In den meisten Fällen beginnt jetzt die hektische Suche nach dem Aus-Knopf, aber nur selten lässt sich das verräterische Brummen wirklich schnell genug stoppen.

Wie wäre es aber nun, wenn du nichts weiter tun müsstest, als dein Spielzeug zur Seite zu legen? Mit dem Womanizer Duo 2 geht das, dank Smart Silence-Technologie, die ihn erst zum Vibrieren bringt, wenn er deine Haut berührt.

Das ist aber nicht der einzige Vorteil dieses Luxus-Hasen: Mit seiner Pleasure Air-Technologie erzeugt er berührungslos mit Luftdruck ein saugendes, massierendes Gefühl an deiner Klitoris – wie richtig guter Oralsex.

Hat er dich dann zum Orgasmus gebracht – hier bist du übrigens selbst dafür zuständig, verräterische Laute zu kontrollieren –, kannst du ihn per Knopfdruck wieder auf eine angenehm niedrige Stufe stellen. So kannst du den Afterglow genießen, ohne deine Lustperle zu überreizen.

Sollte der Klitorisaufsatz für dich nicht passen, ist zudem gleich ein zweiter in einer anderen Größe im Lieferumfang enthalten. We like!

Allerdings ist der Aufsatz nur nutzbar, wenn auch der Schaft eingeführt ist. Aber immerhin lassen sich beide Teile separat steuern.

Wir sagen: Der Womanizer Duo 2 hätte beinahe an erster Stelle unserer Liste gestanden, musste sich aber ebenfalls dem günstigen Preis des Satisfyer Pro + G-Spot geschlagen geben. Wer ihn sich leisten will, wird dafür aber sicher belohnt werden.

Hier kannst du den Womanizer DUO Testbericht von unserer Testerin Selina lesen. Außerdem findest du hier die besten Womanizer Produkte, die dich ebenfalls interessieren könnten.

8. Der beste Rabbit für Fortgeschrittene: VOU Virgo

vouvirgo

VOU Virgo

Gefällt uns gut:

  • Der gebogene Schaft erreicht gut den G-Punkt
  • Die Vibrationen sind kräftig

Gefällt uns nicht so gut:

  • Die Akkulaufzeit ist eher kurz

Einstellungen: 7 Vibrationsprogramme pro Arm | Wasserdicht: Ja | Material: körperfreundliches Silikon, ABS-Kunststoff, TPR | Akkulaufzeit: bis zu 90 Minuten | Einführbare Länge: n.a. | Maximaler Durchmesser: 3,4 cm | Laden: Magnetverbindung

VOU ist die luxuriöse Eigenmarke von Amorelie, und luxuriös ist auch der Virgo. Er kommt nicht nur unheimlich schick daher, sondern fasst sich auch gut an und glänzt mit zwei unabhängig steuerbaren Motoren, die mit je 7 Vibrationsprogrammen ausgestattet sind.

Diese Motoren haben es auch richtig in sich, denn die Vibrationen können gerade auf höherer Stufe sehr stark werden. Das kann für sensible Nutzer:innen vielleicht zu heftig sein. Jedoch lässt er sich so regulieren, dass für die meisten Frauen sowohl ein langsames, genussvolles Solo-Liebesspiel als auch der kleine Vibrator-Quickie zwischendurch möglich ist.

Allerdings braucht der kräftige Hase viel Energie und hält deshalb nicht so lang durch wie manch einer seiner Artgenossen. Seine 40 Minuten Mindestlaufzeit sollten trotzdem locker ausreichen, um dir mindestens einen intensiven Höhepunkt zu bescheren.

Im Vergleich zu vielen anderen Rabbits hat der Virgo einen stark gebogenen Schaft. Das ist vor allem für Menschen mit Vagina reizvoll, die ihren G-Punkt gern mit einer Extraportion Druck stimulieren.

Zielgruppe dieses schicken Toys sind übrigens laut Hersteller Expert:innen. Seine Bedienung über nur zwei Knöpfe braucht ein bisschen Gewöhnung und ist nicht unbedingt einsteigerfreundlich.

Wir finden: Wenn du Erfahrung mit Sextoys hast und nach einem Vibrator mit ordentlich Power und gutem Druck auf den G-Punkt suchst, solltest den VOU Virgo einmal ausprobieren. Er gehört ins mittlere Preissegment, liefert aber auch gute Arbeit.

9. Der Rabbit-Vibrator mit dem besten Gedächtnis: Fun Factory Miss Bi

funfactorymissbi

Fun Factory Miss Bi

Gefällt uns gut:

  • Fun Factory produziert in Deutschland
  • Die Memory-Funktion erspart dir lästiges Suchen nach deiner Lieblingseinstellung
  • Ausfüllendes Gefühl durch dicken Schaft

Gefällt uns nicht so gut:

  • Relativ kurze Akkulaufzeit
  • An der Oberfläche bleibt leichter Staub haften als bei anderen Modellen

Einstellungen: 3 Geschwindigkeiten und 3 Vibrationsrhythmen pro Motor | Wasserdicht: Ja | Material: Medizinisches Silikon | Akkulaufzeit: 1 Stunde | Einführbare Länge: n.a. | Maximaler Durchmesser: 4,1 cm |Laden: Magnetverbindung

Auch der Miss Bi von Fun Factory kommt eher klein daher. Aber wir haben ja schon beim Satisfyer Magic Bunny gesehen, dass eine geringe Größe nicht gleichbedeutend ist mit geringem Vergnügen.

Das gilt für den Miss Bi besonders deshalb, weil sein Umfang absolut nicht gering ist. Mit ganzen 4,1 cm Durchmesser ist er das zweitdickste Häschen dieser Liste. Wenn du auf der Suche nach einem vibrierenden Spielgefährten bist, der dich richtig gut ausfüllt, ist Miss Bi deine Wahl.

Auch der Klitorisreizer ist breiter als bei anderen Modellen. Dadurch stimuliert er eine größere Fläche und hat bessere Chancen, deinen Sweet Spot zu erwischen. Und für die Experimentierfreudigen ist Miss Bi noch dazu ausdrücklich als analsicher ausgewiesen.

Mit je 3 Geschwindigkeiten und 3 Vibrationsrhythmen pro Motor bietet Miss Bi reichlich Kombinationen, die du ausprobieren kannst, denn beide Motoren sind einzeln steuerbar. Und das Beste: Du musst nicht jedes Mal neu herumprobieren, sondern kannst deine Lieblingseinstellung gleich speichern.

Miss Bi erfordert allerdings eine gute Aufbewahrung, denn das Silikon ist nicht so glatt wie bei anderen Rabbits. Daher kann leichter Staub daran haften bleiben. Außerdem braucht das Power-Häschen häufiger eine Pause und hat eine relativ kurze Akkulaufzeit.

Wir denken: Die Memory-Funktion macht den Fun Factory Miss Bi zu einem sehr reizvollen Rabbit-Vibrator. Er ist ein elektronischer Lover, der sich merken kann, was du besonders magst. Dass Fun Factory in Deutschland produziert und Miss Bi daher einen kleineren CO2-Fußabdruck hinterlässt als seine im Ausland gefertigten Kollegen, finden wir besonders sexy.

10. Der beste Rabbit für viel G-Punkt-Stimulation: Satisfyer Mr. Rabbit

satisfyermrrabbit

Satisfyer Mr. Rabbit

Gefällt uns gut:

  • Flexibler Schaft und Reizer aus Vollsilikon
  • Starke Vibration, besonders auf Höhe des G-Punkts

Gefällt uns nicht so gut:

  • Kurze Akkulaufzeit

Einstellungen: 6 Intensitäten, 6 Rhythmen | Wasserdicht: Ja | Material: körpersicheres Silikon, ABS-Kunststoff | Akkulaufzeit: 50 Minuten | Einführbare Länge: 12 cm | Maximaler Durchmesser: 4,2 cm | Laden: Magnetverbindung

Mr. Rabbit von Satisfyer ist ein besonders kräftiges Häschen. Damit meinen wir nicht nur seine starken Vibrationen, die zielgenau im mittleren Teil des Schafts am heftigsten sind – bei vielen Frauen also auf Höhe des G-Punkts. Er ist auch der dickste Rabbit-Vibrator in unserer Auswahl.

Das ist jedoch kein Grund, sich zu fürchten: Der flexible Schaft wölbt sich genau an der richtigen Stelle, um sich richtig gut anzufühlen. Die Länge übersteigt die so einiger anderer Rabbits auf der Bestenliste und trifft damit Punkte, die mit vielen seiner Kollegen nicht zu erreichen sind. Einige Nutzerinnen berichten sogar davon, mit Mr. Rabbit ihren A-Spot zu stimulieren.

Mit seinen 6 Intensitäten und 6 Vibrationsrhythmen bietet Herr Hase zudem genug Auswahl, damit auch erfahrenen Rabbit-Expert:innen nicht langweilig wird. Leider lassen sich die beiden Motoren nicht separat steuern, sodass keine individuellen Kombinationen möglich sind.

Die große Stärke dieses Betthäschen ist die vaginale Stimulation. Der Klitorisarm passt zwar mit seiner Länge und seiner Flexibilität vielen Frauen, vibriert aber deutlich schwächer als der Schaft. Das reicht immer noch für eine angenehme Stimulation, könnte einigen Nutzer:innen aber zu schwach sein. Für Frauen, die nur wenig Vibration an der Klitoris mögen, ist das dagegen ein Pluspunkt.

Wir sagen: Mr. Rabbit ist es definitiv wert, eine Chance zu kriegen. Für Rabbit- oder Sextoy-Neulinge könnte er durch seine Größe zwar abschreckend wirken, ist aber Satisfyer-typisch sehr erschwinglich und deshalb auch zum Ausprobieren geeignet. Wenn du noch dazu auf intensive vaginale Stimulation stehst, wird dieser Hase dich nicht enttäuschen.

Hier kannst du den ausführlichen Testbericht zum Satisfyer Mr. Rabbit lesen.

11. Der beste Rabbit für ein echtes Gefühl: Amorelie Crush

amoreliecrush

Amorelie Crush

Gefällt uns gut:

  • Fühlt sich sehr echt an
  • Abnehmbarer Penisring für gemischtgeschlechtliche Paare

Gefällt uns nicht so gut:

  • Die Vibrationen im Klitorisreizer könnten stärker sein

Einstellungen: 6 Vibrationsmuster, 3 Intensitätslevel | Wasserdicht: Ja | Material: körpersicheres Silikon, ABS-Kunststoff, TPR | Akkulaufzeit: | Einführbare Länge: 10 cm | Durchmesser: 3,5 cm | Tastensperre: Ja | Laden: Steckverbindung

Tust du dich generell schwer damit, Sextoys in deine Vagina einzuführen, weil sie sich irgendwie immer zu hart, zu weich oder einfach „unecht“ anfühlen? Dann solltest du dem Amorelie Crush eine Chance geben.

Nutzer:innen sind begeistert davon, wie echt er sich anfühlt. Amorelie hat hier genau die richtige Mischung aus Festigkeit und Flexibilität gefunden und rundet den Eindruck mit einer angenehm weichen Oberfläche ab. Die leichten Strukturen am Schaft verstärken die Stimulation in deiner Vagina noch.

Schick kommt der Crush auch daher. Er befindet sich zwar im mittleren Preissegment, könnte mit seinem Design aber auch als Luxus-Rabbit durchgehen. Seine sechs Vibrationsmuster und drei Intensitäten lassen keine Wünsche offen.

Der Crush ist flexibel nutzbar: Ob für Anfänger:innen oder Fortgeschrittene, allein oder zu zweit, im Bett oder in der Badewanne. Als besonderes Extra für heterosexuelle Paare bringt er außerdem einen abnehmbaren Penisring mit.

Wenn es anatomisch nicht ganz so gut passt, kann der Klitorisreizer allerdings als störend empfunden werden. Während sein Schaft sehr stark vibriert, flattert der Reizer ein gutes Stück dezenter. Ideal also für Frauen mit empfindlicher Klitoris. Nicht so ideal für diejenigen, die an dieser Stelle viel Stimulation bevorzugen.

Wir sagen: Der Crush ist ein Vibrator zum Verlieben. Er bringt alles mit, was ein Rabbit-Vibrator haben sollte, und besticht durch das besondere Echtheitsgefühl. Der Penisring ist die zusätzliche Kirsche auf der Torte, wenn du neben dem „Betthäschen“ auch noch das Original zur Verfügung hast.

12. Der wandelbarste Rabbit-Vibrator: Fun Factory Amorino

funfactoryamorino

Fun Factory Amorino

Gefällt uns gut:

  • Das Silikonband kann flexibel eingesetzt werden, auch als Penisring
  • Hersteller produziert in Deutschland
  • Durch seine geringe Größe sehr gut für Anfänger:innen geeignet

Gefällt uns nicht so gut:

  • Material zieht Staub an
  • Könnte einigen Nutzer:innen zu klein sein

Einstellungen: 6 Geschwindigkeiten, 6 Vibrationsrhythmen | Wasserdicht: Ja | Material: Medizinisches Silikon | Akkulaufzeit: 4 Stunden | Einführbare Länge: 7,5 cm | Maximaler Durchmesser: 3,2 cm | Laden: Magnetverbindung

Auf den ersten Blick wirkt der Fun Factory Amorino etwas ungewöhnlich. Aber das zugehörige Silikonband, das du über Schaft und Klitorisreizer spannen kannst, ist abnehmbar und erfüllt einen guten Zweck.

Der Amorino kann dadurch nämlich auch als Auflegevibrator genutzt werden. Drehst du das Band ein- oder zweimal um sich selbst, ist auch eine sehr punktuelle Stimulation möglich, und sogar als Penisring ist es zu gebrauchen.

Natürlich kannst du den Amorino aber auch als normalen Rabbit-Vibrator benutzen, mit oder ohne das Band. Lässt du das Band dran, gelingt eine noch umfassendere Stimulation deines gesamten Intimbereichs. Probier’s mal aus!

Außerdem zeichnet Fun Factory den Amorino als analsicher aus. Aber Achtung: Wenn du ihn anal nutzen willst, nimm unbedingt vorher das Silikonband ab! Es soll ja nicht an unerreichbaren Stellen auf Tauchstation gehen.

Der Amorino ist, wie auch der Satisfyer Magic Bunny oder der Fun Factory Miss Bi, eher kurz. Noch dazu hat er den geringsten Durchmesser aller Rabbits auf unserer Bestenliste. Das macht ihn besonders für Einsteiger:innen interessant.

Außerdem gilt auch für ihn: geringe Größe ist nicht gleichzusetzen mit wenig Power, denn auch seine Vibrationen können sehr stark sein.

Wir finden: Der Fun Factory Amorino ist ein tolles Spielzeug für Anfänger:innen und Erfahrene gleichermaßen. Durch seine reduzierten Maße ist er nicht einschüchternd und leicht zu nutzen. Das mitgelieferte Silikonband macht ihn dazu so flexibel einsetzbar, dass dir so schnell nicht langweilig wird. Und sehr erschwinglich ist er auch.

13. Der innovativste Rabbit-Vibrator: LELO Enigma

leloenigma

Fun Factory Amorino

Gefällt uns gut:

  • Die Schallwellentechnologie ermöglicht sehr tiefe Stimulation
  • Sein Design ist einzigartig
  • Er ist bisher der einzige Vertreter seiner Gattung, der Schallwellen mit Vibration kombiniert

Gefällt uns nicht so gut:

  • Er passt nicht jedem Menschen mit Vagina
  • Die Motoren sind nicht separat steuerbar

Einstellungen: 8 | Wasserdicht: Ja | Material: Körpersicheres Silikon | Akkulaufzeit: 2 Stunden | Einführbare Länge: 14 cm | Durchmesser: ca. 3 cm | Laden: Steckverbindung

Sieht man den LELO Enigma das erste Mal, denkt man zunächst nicht an einen Rabbit-Vibrator. Sein futuristisch anmutendes Design lässt kaum noch Ähnlichkeit mit einem klassischen Hasen erkennen, ist aber auf seine eigene Weise reizvoll.

Tatsächlich bringt er noch junge Technik mit: die SenSonic™-Technologie, die die Klitoris berührungslos mit Schallimpulsen stimuliert. Das funktioniert ähnlich wie die Luftdruckstimulation beim Womanizer Duo 2 oder beim Satisfyer Pro + G-Spot – und sorgt für ähnlich bombastische Höhepunkte.

Allerdings kann die ungewöhnliche Form dazu führen, dass er nicht jeder Frau gut passt. Einigen ist er auch einfach zu lang – ja, „zu lang“ gibt es.

Auch die Motoren sind nicht separat steuerbar, sodass der Schaft immer synchron zu den Schallimpulsen des Klitorisreizers vibriert.

Das spricht jedoch nicht gegen intensive Orgasmen: Viele Nutzer:innen schwärmen von der Lust, die der LELO Enigma ihnen bereitet. Manchmal dauert es zwar ein wenig, bis der ungewöhnliche Rabbit richtig sitzt, aber dann lohnt sich die investierte Zeit auch. Durch seine Form ist er allerdings besser für Solo-Sex geeignet als für die Nutzung zu zweit.

Wir finden: Der LELO Enigma ist für Erfahrene eine reizvolle, wenn auch hochpreisige Versuchung. Gerade, wer schon positive Erfahrung mit der Luftdruck-Technologie anderer Hersteller gemacht hat, kann auch mit den Schallimpulsen sicher viel Spaß haben. Anfänger:innen dagegen könnten von seinem Design überfordert sein.

Rabbit-Vibrator kaufen: Darauf solltest du achten

Fühlst du dich erschlagen von der Vielzahl der verfügbaren Rabbit-Vibratoren? Kein Wunder, die Auswahl ist ja auch riesig. Und auch, wenn unsere Bestenliste den Markt für dich schon eingegrenzt hat, fällt die endgültige Kaufentscheidung vielleicht noch schwer.

Deshalb haben wir dir noch ein paar Tipps zusammengestellt, worauf du vor bzw. beim Kauf achten solltest. Los geht’s!

Vorlieben: Was magst du?

Die wichtigste Frage beim Kauf eines jeden Sextoys sollte sein: Was magst du? Das gilt auch für Rabbit-Vibratoren.

Die sexy Hasen kommen nämlich in verschiedensten Ausführungen daher: Sie sind lang, kurz, dick, dünn, biegsam, fest, haben viele oder wenige mögliche Einstellungen. Einige Modelle kommen sogar mit individualisierbaren Einstellungen daher oder vibrieren im Rhythmus deiner Lieblingsmusik.

Manche Frauen stehen auf ein möglichst echtes Gefühl oder mögen es, wenn ihre Vagina sich gut ausgefüllt anfühlt. Andere haben eine empfindliche Klitoris und bevorzugen Luftdruck- oder Schallwellenstimulation gegenüber klassischer Vibration.

Überleg dir vorher gut, was dein Rabbit-Vibrator alles können soll. Für Anfängerinnen auf dem Gebiet empfehlen wir: Nimm lieber ein Spielzeug mit mittlerer Größe und Dicke und verzichte auf zu viel Technik. Viele Einstellungsmöglichkeiten können reizvoll sein, aber auch überfordern.

Wie willst du deinen Rabbit nutzen?

Klar, die ursprünglich vorgesehene Nutzung eines Rabbit-Vibrators ist eindeutig. Aber was ist mit dem Drumherum?

  • Willst du ihn allein oder mit Partner:in benutzen?
  • Führst du eine Fernbeziehung?
  • Ist deine Wohnung hellhörig oder die Gefahr groß, auch mal überrascht zu werden?
  • Soll er mit unter die Dusche oder in die Badewanne?
  • Möchtest du einen praktischen Reisebegleiter?

All das sind Fragen, die du dir vor dem Kauf überlegen solltest, um die passende Entscheidung zu treffen.

Das Material

Das richtige Material ist sicher einer der wichtigsten Aspekte bei der Wahl eines Sextoys. Schließlich soll das Spielzeug dich reizen, aber nicht deine Haut.

Wir empfehlen, auf Rabbit-Vibratoren aus medizinischem oder körperverträglichem Silikon zu setzen. Sie sind pflegeleicht, hautfreundlich und gesundheitlich unbedenklich. Deshalb sind in unserer Bestenliste auch nur Silikonvibratoren zu finden.

Wie riecht das Häschen?

Viele Silikonspielzeuge haben anfangs einen leichten Geruch. Manche Nutzer:innen vergleichen ihn mit Neuwagenduft. Er verfliegt normalerweise schnell, wenn das Toy erst einmal ausgepackt ist.

Riecht dein Neuzugang jedoch sehr stark und lange nach Chemie, solltest du ihn lieber von deinem Körper fernhalten. Erst recht von sensiblen Stellen wie deinem Intimbereich.

Akkulaufzeit: Wie lang hält der Rabbit durch?

Wie lang am Stück du einen Rabbit-Vibrator nutzen kannst, ist sehr unterschiedlich und hängt oft auch davon ab, auf welcher Intensitätsstufe du ihn hoppeln lässt. Von 30 Minuten bis zu vier Stunden ist nahezu alles möglich.

Die wenigsten Frauen brauchen jedoch so lange, um mit einem Rabbit zum Orgasmus zu kommen. Auch eine Akkulaufzeit von 30 Minuten ist für viele Situationen also mehr als ausreichend. Es ist daher eher eine Frage, wie viel Puffer du für längere Sessions haben willst – vielleicht auch zu zweit – und wie oft du ihn laden musst.

Soll der Rabbit-Vibrator mit auf Reisen?

Wenn du gern und viel verreist und dein Betthäschen dich dabei begleiten soll, ist es gut, auf eine Tastensperre zu achten. Hat dein Rabbit diese nicht, kann es unterwegs nämlich leicht passieren, dass dein Gepäck anfängt zu vibrieren.

Einige Vibratoren ohne Tastensperre umgehen das Problem übrigens dadurch, dass der Knopf zum Einschalten für 2-3 Sekunden gedrückt werden muss. Das mindert das Risiko für ungeplante Aktivität in der Handtasche schon deutlich.

Außerdem bietet es sich natürlich an, dass dein Reisebegleiter nicht allzu groß ist und bequem in jedes Gepäckstück passt.

Wie hoch ist dein Budget?

Last, but not least, spielt auch immer dein Budget eine Rolle. Einige Luxus-Rabbits von unserer Liste sind vielleicht reizvoll, müssen aber erst angespart werden. Das kann sich durchaus lohnen und wir wollen dir in diese Entscheidung natürlich nicht reinreden.

Wenn du jedoch noch gar nicht weißt, ob ein Rabbit-Vibrator dir überhaupt gefällt, solltest du lieber zu einem günstigeren Modell greifen.

Gut zu wissen: Die Technik im Rabbit

Ja, technische Aspekte sind ziemlich unsexy. Trotzdem möchten wir dich umfassend informieren, und dazu gehört eben auch ein Blick auf die Technik, weil auch diese ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung sein kann. Wir machen es kurz, versprochen!

Was deinen Rabbit-Vibrator antreibt: Der Motor

In fast allen Rabbits auf unserer Bestenliste sind zwei Motoren verbaut, einer für jeden Arm. Das sorgt dafür, dass die Vibrationen sowohl im Schaft als auch im Reizer stärker sind.

Bei einigen Modellen sind die Motoren separat steuerbar und ermöglichen eine Vielzahl an vibrierenden Kombinationsmöglichkeiten.

Ist nur ein Motor enthalten, treibt dieser in der Regel den Schaft an. Der Klitorisreizer vibriert dann nur durch Übertragung und nicht so stark. Einigen Menschen ist die Stimulation dadurch zu schwach, andere profitieren von dem sanften Flattern.

Wenn das Häschen Futter braucht: Das Laden

Die meisten aktuellen Rabbit-Vibratoren sind mit einem wiederaufladbaren Akku ausgestattet, so auch alle Modelle auf unserer Liste. Das Ladekabel ist jeweils im Lieferumfang enthalten.

Das Aufladen funktioniert entweder ganz klassisch via Steckverbindung oder über einen Magnetanschluss.

Für die Wasserdichtigkeit ist der Magnetanschluss klar von Vorteil. Allerdings gab es bei allen Produkten vereinzelte Stimmen, die über Probleme beim Laden klagten, weil die Magnetverbindung nicht zuverlässig gehalten hat und der Ladevorgang (unbemerkt) unterbrochen wurde.

Grundsätzlich funktioniert das Laden mittels Magnetverbindung jedoch sehr gut. Solltest du dich für einen so ausgestatteten Rabbit entscheiden, achte einfach darauf, dass der Anschluss richtig sitzt und möglichst kein Zug auf das Kabel kommt. Die Magnetverbindung löst sich naturgemäß einfach leichter als eine Steckverbindung.

FAQ zum Rabbit Vibrator

Dazu haben wir oben bereits einige Tipps gegeben. Allerdings funktioniert „one size fits all” mit vielen Sextoys leider nicht. Es besteht also immer ein Restrisiko, dass der ausgewählte Rabbit ausgerechnet bei dir nicht richtig passt.

Um dieses Risiko zu minimieren, kannst du nach den Maßen gehen: Der Klitorisreizer sitzt jeweils in einem bestimmten Abstand und Winkel am Schaft und ist bei verschiedenen Rabbits unterschiedlich lang und breit. Ein breiterer und längerer Reizer maximiert die Möglichkeit, dass er wenigstens einen Teil deiner Klitoris stimuliert.

Im Zweifel ist es immer eine gute Idee, auf eine gewisse Flexibilität zu achten. Ob das ein voll einstellbarer Rabbit wie der We-vibe Nova 2 sein muss oder ein flexibler Reizarm ausreicht, ist deine Entscheidung.

Wir haben bei unserer Bestenliste jedoch bereits darauf geachtet, dass die sehr überwiegende Zahl der Nutzer:innen mit den Toys gut zurechtkommt – auch anatomisch.

Sehr viele Sexspielzeuge, die zur Masturbation entworfen wurden, lassen sich auch zu zweit nutzen. Das gilt auch für Rabbit-Vibratoren.

Allerdings kann das von Modell zu Modell unterschiedlich sein, ganz davon abhängig, wie die gemeinsame Nutzung aussehen soll. Will dein Lieblingsmensch sich aktiv beteiligen und zum Beispiel mit dem Toy stoßende Bewegungen ausführen, sind klassische Rabbits mit Vibration am Klitorisreizer gut geeignet.

Ist der Reizer dagegen mit Schall- oder Druckwellentechnologie ausgestattet, führen solche Bewegungen schnell dazu, dass der Aufsatz nicht mehr richtig auf der Klitoris sitzt. Diese Modelle sind daher eher für den Solo-Betrieb gemacht.

In jedem Fall kannst du deinen Partner/deine Partnerin jedoch zuschauen lassen, wenn du den Rabbit-Vibrator selbst benutzt. Auch zuzuschauen, wie der/die andere zum Höhepunkt kommt, kann nämlich sehr reizvoll sein.

Und für die technisch Interessierten gibt es auch noch die Möglichkeit, einen App-gesteuerten Rabbit zu wählen. Dann kannst du deine Lust ganz in die Hände deines/deiner Liebsten legen.

Wenn deine Schwangerschaft normal verläuft, spricht nichts dagegen. Du solltest jedoch gerade in dieser Zeit sehr penibel auf Hygiene achten und vielleicht auf einen Rabbit mit kürzerem Schaft zurückgreifen, um die Infektionsgefahr gering zu halten.

Auch bei der Wahl deines Gleitmittels solltest du sorgfältig auf die Inhaltsstoffe achten, damit du deinen Intimbereich nicht reizt oder eine Infektion riskierst.

Ist wegen vorzeitiger Wehen, Blutungen oder aus anderen Gründen Sex in der Schwangerschaft für dich tabu, solltest du jedoch auch keinen Rabbit-Vibrator (oder ein anderes Penetrationsspielzeug) verwenden. Manchmal ist es in diesen Fällen sogar angeraten, ganz auf Orgasmen zu verzichten. Sprich im Zweifel mit einem Fachmenschen deines Vertrauens darüber.

Die meisten aufladbaren Häschen, so auch alle auf unserer Bestenliste, verfügen über ein Ladekabel mit USB-Anschluss.

Für die meisten Menschen ist es daher naheliegend, das sexy Spielzeug an einem Gerät mit USB-Slot aufzuladen, üblicherweise an einem Computer oder Laptop. Damit das Laden funktioniert, muss das Gerät jedoch häufig tatsächlich eingeschaltet sein.

Ist dir das zu umständlich oder möchtest du deinen Rabbit nicht mitten auf dem Schreibtisch herumliegen lassen, kannst du dir auch einen tragbaren Akku besorgen, eine sogenannte Powerbank.

Die günstigste Option ist aber, für ein paar Euro einen Steckdosen-Stecker mit USB-Anschluss zu kaufen. Dann kannst du ganz diskret die Steckdose neben dem Bett verwenden und musst auch kein Gerät eingeschaltet lassen, dass du gerade gar nicht brauchst.

Fazit: Ran an den Rabbit-Vibrator!

Wenn du auf der Suche nach besonders intensiver Stimulation bist, können wir dir nur raten, einen Rabbit-Vibrator auszuprobieren. Der doppelte Reiz an G-Punkt und Klitoris ist umwerfend und verschafft auch einigen Frauen Orgasmen, die sonst Schwierigkeiten damit haben.

Mit unserem Testsieger Satisfyer Pro + G-Spot sind Anfänger:innen und Fortgeschrittene gleichermaßen gut beraten. Wer etwas mehr investieren möchte, sollte sich den We-vibe Nova 2 nicht entgehen lassen. Und Neulingen, die ausprobieren wollen, ob ein Rabbit das Richtige für sie ist, möchten wir den Satisfyer Magic Bunny oder den Fun Factory Amorino ans Herz legen.

Also, worauf wartest du? Welches Häschen mit der Lizenz zu maximalem Vergnügen soll in dein Nachtschränkchen einziehen?

Expert:innen in diesem Artikel

War der Artikel hilfreich?

  • Debby Herbenick, Tsung-Chieh (Jane) Fu, Jennifer Arter, Stephanie A. Sanders, Brian Dodge, Journal of Sex & Marital Therapy (2018): Women’s Experiences with Genital Touching, Sexual Pleasure, and Orgasm: Results From a U.S. Probability Sample of Women Ages 18 to 94.
    https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/0092623X.2017.1346530

Weiter zur Quelle