Die 11 Besten Sexstellungen Für Lesben, Die Für Unglaubliche Orgasmen Sorgen

So gestaltet Ihr Euer Girl-on-Girl-Abenteuer möglichst abwechslungsreich

Sex-Stellungen-fuer-lesbische-Paare
In diesem Artikel

Im Rahmen einer Erhebung aus dem Jahre 2020, an welcher nahezu 5000 Männer und Frauen teilnahmen, identifizierten sich zwar nur 6,5 % der weiblichen Befragten im Alter von 18 bis 35 Jahren als nicht ausschließlich heterosexuell. Jedoch gaben ganze 15 % an, mindestens schon ein Mal in ihrem Leben eine sexuelle lesbische Erfahrung gemacht zu haben. So, so. Sex ohne Mann ist also auch für viele Heterofrauen ein verführerischer Gedanke. Für Dich auch?

Vielleicht kamst Du ja noch nicht in den Genuss, es mit einer Geschlechtsgenossin zu treiben, und fragst Dich daher, wie Lesben eigentlich Sex haben? Welche Stellungen bevorzugen sie, welche Positionen sind überhaupt möglich? Du wirst Dich wundern, wie abwechslungsreich lesbischer Sex sein kann. Schaue Dir ganz einfach unten stehende Liste an, um Inspirationen zu erhalten.

Sextoys, die sich für Lesben eignen

Wenn Deine Partnerin nicht zufällig ein Transgender, Demigirl oder transfeminin ist, sie sich also weiblich fühlt, unter Umständen aber immer noch einen Penis hat, dann fehlt Euch beim lesbischen Sex ein wichtiges Utensil: ein wohlgeformter, langer, harter Luststab.

Das ist aber natürlich gar kein Problem, denn auf dem Sextoy-Markt tummeln sich so einige Spielzeuge, die einem echten männlichen Glied spielend Konkurrenz machen könnten. Stellungen, die eine Penetration erfordern, sind also auch für lesbische Paare möglich.

Darüber hinaus könnt Ihr auch andere Toys benutzen, um Euer Sexleben noch aufregender und abwechslungsreicher zu gestalten. Vor allem sind diese kleinen Helferlein praktisch, da sie häufig auch die Klitoris stimulieren können, was für den weiblichen Orgasmus von großer Wichtigkeit ist.

Hier ist ein kurzer Überblick zu den besten Sextoys für Lesben, die Ihr in Euer Liebesspiel miteinbeziehen könnt:

  • Druckwellenvibratoren: Mit diesen smarten Toys könnt Ihr Eure Klitoris verwöhnen. Knie Dich also beispielsweise zwischen die Beine Deiner Liebsten und stimulieren Ihre Vagina mit einem Dildo. Sie kann dann zusätzlich einen Druckwellenvibrator an ihre Klitoris halten und darf so eine wundervolle doppelte Stimulation genießen, die schnurstracks zum Orgasmus führt.
  • Dildos: Ein langer Stab, der einem Penis gleicht, ist für manche lesbische Frau vielleicht kein Quell der Glückseligkeit. Viele Lesben benutzen Dildos jedoch trotzdem, da sie hiermit auch das Innere der Vagina stimulieren können, was für viele Frauen einen Lustgewinn bedeutet. Besonders praktisch sind für lesbische Paare zudem sogenannte Doppeldildos. Diese können von beiden Partnerinnen gleichzeitig getragen werden und bedeuten daher doppeltes Vergnügen.
  • Strap-ons: Ein wichtiges Hilfsmittel bei lesbischem Sex ist zudem ein Strap-on. Dieser Dildo oder Vibrator kann mithilfe von Gurten um die Hüfte geschnallt werden, sodass er es seiner Trägerin ermöglicht, ihre Partnerin zu penetrieren. So sind auch Positionen wie Doggy-Style spielend möglich.
  • Vibratoren: Auch Vibratoren erfreuen sich unter Lesben größter Beliebtheit. Sie sehen wie Dildos aus, haben jedoch einen kleinen Motor eingebaut, durch welchen sie sanft oder stark vibrieren.
    Es gibt viele verschiedene Arten von Vibratoren. So stimulieren beispielsweise Rabbitvibratoren Vagina und Klitoris gleichzeitig, G-Punkt-Vibratoren sind dahingegen so geformt, dass sich der G-Punkt spielend einfach erreichen lässt. Massagestäbe sind wiederum am besten für eine Klitorsstimulation geeignet, da sie aufgrund ihres dicken Kopfes im Normalfall nicht eingeführt werden können.
  • Schamlippenspreizer und Klitorisklemmen: Viele Frauen benötigen eine Stimulation ihrer äußeren Geschlechtsteile, um zum Höhepunkt zu kommen. Neben Druckwellenvibratoren gibt es für Klitoris, Schamlippen und Co. auch speziell entwickelte Schamlippenspreizer oder Klitorisklemmen. Hiermit rücken diese Körperpartien in den Fokus und können von der Liebsten besonders gut geküsst, geleckt, berührt oder sonst wie stimuliert werden.
    Wer im Speziellen auf eine Reizung der Brustwarzen steht, kann zudem sogenannte Nippelklemmen bestellen.
  • Vaginapumpen: Diese Sextoys werden auf die Vulva aufgesetzt. Dann wird ein Unterdruck erzeugt, sodass Schamlippen und Klitoris anschwellen. Hierdurch wird dieser Bereich gut durchblutet und besonders empfindlich.
    Eine saftige, angeschwollene Vulva zu lecken, ist für viele homosexuelle Frauen ein wahrer Hochgenuss.
  • Analspielzeug: Schließlich soll natürlich auch der Po nicht zu kurz kommen. Einige Lesben mögen nämlich auch eine anale Stimulation, denn der Analbereich besteht ebenfalls aus vielen Nerven und ist daher eine oft unterschätzte erogene Zone.
    Falls Du anale Spielchen mit Deinem Schatz ausprobieren möchtest, dann stehen Euch beispielsweise Analplugs, Analketten, Analdildos oder Analvibratoren zur Verfügung.

Die 11 besten Stellungen für Lesben

1Die Erweckung der Yoni

Sex-Stellung-Die-Erweckung-der-Yoni

Wie’s funktioniert: Lege ein großes Handtuch aufs Bett, beheize den Raum, dimme das Licht und lade Deine Liebste zu einer Yoni-Massage ein. Nimm Dir hierzu etwas Massageöl zur Hand und verteile es auf dem Busen und der Vulva Deines Schatzes. Stimulieren dann ihre Nippel, Klitoris und Schamlippen, indem Du sie sanft streichelst oder knetest. Erwecke so ihre Yoni, damit sie bereit ist für verführerischen Sex mit Dir.

Vorteile: Es geht nicht gleich zur Sache, sondern alles beginnt schön langsam. So können gerade frische Paare ihre Körper besser kennenlernen und herausfinden, was der anderen gefällt. Aber auch lesbische Pärchen, die sich schon gut kennen, können auf diese Variante des Vorspiels zurückgreifen, denn wer liebt es nicht, ausgiebig massiert zu werden?

Expertentipps:

  • Zündet auch ein paar Kerzen an und legt sanfte Musik auf. So entsteht eine besonders romantische Stimmung.
  • Nutzt zur erotischen Massage auch Euren Mund.
  • Zubehör wie Augenbinden, Eiswürfel, Federn, Kerzenwachs, Rosen oder Pinsel verleiht der Massage einen ganz besonders heißen Touch.

2Selbst ist die Frau

Sex-Stellung-Selbst-ist-die-Frau

Wie’s funktioniert: Eine weitere Methode, sich in Stimmung zu bringen, ist, sich zunächst selbst zu befriedigen. Legt Euch hierzu nebeneinander aufs Bett, spreizt Eure Beine und kreuzt Eure sich berührenden Unterschenkel leicht. Schnappt Euch dann Euer Lieblingssextoy und nutzt es, um Eure Vulven und Vaginas in Ekstase zu versetzen.

Vorteile: Dadurch, dass Ihr Euch zunächst selbst befriedigt, wisst Ihr genau, was Euch guttut und was Euch so richtig anmacht. So könnt Ihr Euch schnell in Fahrt bringen. Außerdem ist es ein verführerischer Anblick, der Partnerin beim Masturbieren zuzuschauen. So könnt Ihr zudem einen guten Eindruck davon bekommen, was der jeweils anderen gefällt.

Expertentipps:

  • Wechselt zwischendurch mal das Toy oder nutzt Eure Finger.
  • Tauscht Eure Lieblingstoys gegenseitig aus und erfahrt so, warum Euer Gegenüber genau dieses Spielzeug so toll findet.
  • Dadurch, dass Ihr so eng nebeneinander liegt, könnt ihr auch die Vagina der jeweils anderen mit Eurem Toy stimulieren.

3Yin & Yang

Sex-Stellung-Yin-Yang

Wie’s funktioniert: Lege Dich auf den Rücken und mache es Dir bequem. Deine Partnerin klettert nun verkehrt herum über Dich, sodass sich Ihr Mund über Deinem Venushügel und ihr Schambereich über Deinem Gesicht befindet. Jetzt könnt Ihr Eure Vulven gegenseitig mit dem Mund stimulieren.

Vorteile: Was in der 69er-Position für Männer und Frauen funktioniert, klappt bei lesbischen Pärchen sogar noch besser. Diese Stellung erfordert nämlich weder Penis noch Penetration, sondern lebt gänzlich von Euren geschickten Zungen und Mündern.

Expertentipps:

  • Nehmt auch Eure Hände zur Hilfe und lasst beispielsweise zwei Finger in die Vagina Eures Gegenübers gleiten.
  • Auch Sextoys sind bei dieser Stellung selbstverständlich erlaubt. Nutzt während des Leckens beispielsweise Dildos oder Vibratoren, um auch Eure G-Punkte zu verwöhnen.
  • Legt Euch zwischendurch zum Beispiel einen Eiswürfel oder eine Rosenblüte zwischen die Lippen und streicht hiermit sanft über die Klitoris der jeweils anderen.

4Die scharfe Schere

Sex-Stellung-Die-scharfe-Schere

Wie’s funktioniert: Setzt Euch aufs Bett, schaut Euch an und spreizt die Beine. Kreuzt Eure Oberschenkel so, dass sich jeweils ein Bein unter und ein Bein über dem der anderen befindet. Rückt dann ganz nah aneinander heran, sodass sich Eure Vaginas berühren. Reibt diese dann gegeneinander.

Vorteile: Hierbei könnt Ihr Euch durch Reibung gegenseitig stimulieren – ein wahnsinning tolles Gefühl!

Übrigens, diese Art des lesbischen Vergnügens ist alles andere als neu. „Tribadismus“ war vielmehr bereits im 17. Jahrhundert bekannt und wurde als Begriff für die weibliche Homosexualität verwendet.

Expertentipps:

  • Nutzt einen Doppeldildo, während Ihr Euch aneinander reibt.
  • Ein wenig Gleitgel hat noch nie geschadet.
  • Ihr könnt Euch auch an den Oberschenkeln, am Po oder Bauch Eurer Liebsten reiben.

5Das Doppeldildo-Lottchen

Sex-Stellung-Das-Doppeldildo-Lottchen

Wie’s funktioniert: Apropos Doppeldildo. Hier ist noch eine andere Stellung, bei welcher ihr die smarten Lustbringer einsetzen könnt. Kniet Euch in der Doggy-Position aufs Bett. Schaut dabei jeweils in die andere Richtung, sodass Eure Pos sich berühren. Führt den Doppeldildo ein und bewegte Euch rhythmisch vor und zurück.

Vorteile: Ihr werdet beide gleichzeitig penetriert und könnt Eurer Doggy-Lust frönen.

Expertentipps:

  • Nutzt genügend Gleitgel, damit alles schön flutscht und der Dildo spielend in Euch eindringen kann.
  • Haltet zusätzlich einen Druckwellenvibrator an Eure Kitzler, sodass noch mehr Erotik aufkommt.
  • Legt heiße Musik auf und bewegt Eure Becken im Takt dazu.

6Die Schlingpflanzen

Sex-Stellung-Die-Schlingpflanzen

Wie’s funktioniert: Legt Euch nebeneinander aufs Bett, dreht Euch zueinander und schaut Euch in die Augen. Rückt ganz nah aneinander heran, umarmt Euch und verschränkt Eure Beine.

Vorteile: Diese Stellung ist sehr intim. Sie ermöglicht es Euch, tiefe Küsse auszutauschen, Euch innig zu umarmen und Eure Körper zu spüren. „Die Schlingpflanzen“ ist daher bestens für homosexuelle Paare geeignet, die es gern langsam angehen lassen und die romantischen Sex mögen.

Expertentipps:

  • Legt Eure Lieblingsmusik auf, zündet Duftkerzen an und genießt einfach den Moment.
  • Streicht Euch sanft über den Rücken, die Arme und Oberschenkel, um Euch noch intensiver zu spüren.
  • Reibt Eure Kitzler an Euren Oberschenkeln und bringt Euch so in Fahrt.

7Die besonders feuchte Angelegenheit

Sex-Stellung-Die-besonders-feuchte-Angelegenheit

Wie’s funktioniert: Lesbische Spielchen sind natürlich auch problemlos unter der Dusche möglich. Küsst Euch leidenschaftlich, seift Euch gegenseitig ein und vergesst auch nicht, Eure Vaginas zu massieren. Unter fließendem, heißem Wasser geht dies besonders gut.

Vorteile: Wenn sich Eure Körper durch warmes Wasser und wohlduftende Seife schön geschmeidig anfühlen, wird es so richtig leidenschaftlich. Andererseits ist Sex unter der Dusche besonders sanft, da heftiger Oralsex oder eine Penetration mit einem Strap-on nicht so gut möglich sind.

Expertentipps:

  • Schnappt Euch auch Eure wasserdichten Sextoys und bringt diese ins Spiel.
  • Besonders verführerisch ist es, wenn Du ein heißes Schaumbad vorbereitest und Deine Liebste in der Badewanne verführst.
  • Nutzt Dusche oder Wanne nur als Orte für ein sexy Vorspiel und steigt dann um auf Bett oder Sofa. Dort könnt Ihr es dann so richtig krachen lassen.

Kurzer Zwischenstopp: Falls Ihr einige bewegte Bilder zur Anschauung benötigt, dann klickt doch DIESES Video der Camgirls Sophie und Eva an, die Euch genaustens zeigen, wie heißer lesbischer Sex funktioniert.

8Die Cowgirls

Sex-Stellung-Die-Cowgirls

Wie’s funktioniert: Yeeehhaaaawww! Diese Stellung verwandelt Euch in echte Cowgirls. Hierzu sollte sich Deine Partnerin auf den Rücken legen. Setze sich dann verkehrt herum auf sie, sodass sie Deinen entzückenden Po sehen kann. Nun kannst Du Dich entweder an ihrer Scham reiben oder sie streift sich einen Strap-on über und Du reitest sie wie bei der Reiterstellung.

Vorteile: Diese Stellung eignet sich besonders für Lesben, die beim Sex gern den Po ihrer Partnerin im Blick haben. Wenn Du „on top“ bist, kannst Du Dich außerdem komplett gehen lassen und Deine Liebste mit Deinem Hüftschwung sowie Deiner sexy Rückenansicht beglücken.

Expertentipps:

  • Verwöhne Deinen Schatz mit einem Magic Wand, während Du Deine Vulva an ihrem Venushügel reibst.
  • Platziere einen Laptop am Bettende, sodass Ihr beide den Bildschirm sehen könnt, und schaut Euch einen Erotikfilm an, während Ihr es miteinander treibt.
  • Zusätzlich kann Dich Deine Partnerin von hinten mit einem Analdildo verwöhnen, wenn Du darauf stehst.

9Die Animalischen

Sex-Stellung-Die-Animalischen

Wie’s funktioniert: Auch bei lesbischen Pärchen ist der gute alte Doggy-Style äußerst beliebt. Klettere hierzu auf allen Vieren aufs Bett und strecke Deinen Po in die Höhe. Deine Partnerin kniet sich hinter Dich und penetriert Dich mit einem Strap-on oder mit ihren Fingern.

Vorteile: Diese Stellung lockt stets die animalische Seite in Euch hervor. Sie eignet sich daher besonders für Lesben, die wilden Sex mögen und ein wenig auf Dominanzspielchen stehen.

Expertentipps:

  • Wenn Euch Dominanzspiele gefallen, dann kann der dominante Part in der Doggy-Position prima spanken, in die Haare greifen oder die Sub leicht würgen (Einvernehmlichkeit versteht sich von selbst).
  • Doggy-Style muss nicht unbedingt auf dem Bett stattfinden, sondern klappt auch perfekt mithilfe von Küchentisch, Sofa oder Treppengeländer.
  • Beuge Deinen Oberkörper ganz weit nach unten, sodass er das Bett berührt. So kann Dein Schatz spielend Deine Vulva erreichen und Dich zusätzlich oral stimulieren.

10Der erotische Schneidersitz

Sex-Stellung-Der-erotische-Schneidersitz

Wie’s funktioniert: Eine von Euch setzt sich im lockeren Schneidersitz aufs Bett. Die andere legt sich auf den Rücken, spreizt ihre Beine, stellt die Füße auf und rückt mit ihrem Unterkörper ganz nah heran, sodass sich ihr Po quasi auf dem Schneidersitz befindet.

Vorteile: Wenn Du diejenige bist, die im Schneidersitz sitzt, hast Du einen perfekten Blick auf die Vulva und Vagina Deiner Liebsten und kannst diese erogenen Zonen ausgiebig und hingebungsvoll verwöhnen. Dein Schatz kann sich dahingegen fallenlassen und vollkommen entspannen.

Expertentipps:

  • Nutze einen Dildo oder Vibrator, um Deine Partnerin zu verwöhnen.
  • Auch in dieser Position kannst Du einen Strap-on überziehen und Deinen Schatz penetrieren. Allerdings ist in dieser Stellung nur sehr sanfter Sex möglich.
  • Finde den G-Punkt Deiner Liebsten und bringe sie zum Squirten.

11Die Lotusblume

Sex-Stellung-Die-Lotusblume

Wie’s funktioniert: Setze Dich aufs Bett und winkle Deine Knie leicht nach außen ab. Ziehe nun Deine Partnerin mit dem Gesicht zu Dir gewandt auf Deinen Schoß. Deine Liebste sollte sich mit den Unterschenkeln abstützen, sodass nicht ihr gesamtes Gewicht auf Dir lastet.

Vorteile: Diese Stellung ist besonders intim. Der Fokus liegt vor allem darauf, Euch tief in die Augen zu schauen, leidenschaftliche Küsse auszutauschen, Euch zu umarmen oder Eure Brüste zu streicheln. Die Partnerin „on top“ kann ihr Becken aber auch bewegen und ihre Vulva am Schoß ihres Gegenübers reiben.

Expertentipps:

  • Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr natürlich auch in dieser Position auf einen Strap-on zurückgreifen.
  • Nutzt Nippelklemmen oder saugt mit dem Mund an Euren Brustwarzen, um auch diese erogene Zone optimal zu stimulieren.
  • Flüstert Euch verruchte Worte ins Ohr.

Fazit – Auch unter Lesben kann es richtig heiß hergehen

Wer hätte auch etwas anderes erwartet? Natürlich ist lesbischer Sex genauso leidenschaftlich wie Geschlechtsverkehr zwischen Mann und Frau, wenn nicht noch leidenschaftlicher, denn oftmals wissen Frauen eher, was ihre Geschlechtsgenossinnen im Bett wollen. Wenn Ihr also schon Expertinnen in Sachen Oralssex, Tribadismus, Analvergnügen und Co. seid, dann stockt Euer Repertoire noch um oben genannte Stellungen auf. So wird Euer Sex sicherlich zu einem Feuerwerk der Sinne.

War der Artikel hilfreich?